open-end-music-professional

open-end-music-professional (http://www.open-end-music.de/vb3/index.php)
-   Verstärker und Vorverstärker (http://www.open-end-music.de/vb3/forumdisplay.php?f=48)
-   -   Röhrenvollverstärker (http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=11116)

Cello_perfekt 01.12.2016 00:28

Röhrenvollverstärker
 
Mir fehlt im Forum die Präsenz der Röhrenvollverstärker. Da ich ein Nischenprodukt betreibe macht ein Hersteller-Form an dieser Stelle keinen Sinn. Dennoch fände ich es prima wenn hier Röhrenvollverstärker, möglichst zusammen mit den verwendeten Lautsprechern, vorgestellt würden. Gerne mit Bild, auf jeden Fall aber mit aussagekräftigen Hör- und Erfahrungsberichten.

Für heute habe ich leider keine Zeit mehr und muss in die Heia. Soviel sei aber bereits verraten. Ich höre mit einem Leben CS300XS und Brodmann VC2.

Janus525 01.12.2016 01:47

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Guten Morgen Cello perfekt,

ich höre bisweilen auch mit einem Röhrenvollverstärker, eigentlich sind es sogar drei, aber nur einen davon will ich erstmal zeigen. Genau genommen ist es kein Vollverstärker, sondern eine Röhrenendstufe mit Eingangspegelregler; es kann immer nur eine Hochpegelquelle oder halt ein zusätzlicher Vorverstärker angeschlossen werden. Dabei handelt es sich um eine PPS von Final Arts, von denen es (soweit ich weiß) insgesamt nur 10 Stck. gibt; meine ist die Nummer 6. Sie leistet 2 x 30 Watt und hat genügend Kraft um auch Lautsprecher mit ziemlich niedrigem Wirkungsgrad (so ab etwa 82dB / w / m aufwärts) angemessen zu treiben.

Zum Klang: Bei kurzzeitigem Hinhören käme vermutlich niemand auf die Idee dass es sich um einen Röhrenverstärker handelt. Das Klangbild ist alles andere als "röhrentypisch". Wenn man es weiß und genau hinhört, na klar, dann merkt man je nach Lautsprecher schon dass sie ganz unten minimal fülliger und runder ist als ein erstklassiger und potenter Transistorverstäker, aber das sind nur Nuancen. Viel mehr kann ich dazu eigentlich nicht sagen resp. schreiben. Wenn ich typischen Röhrenklang möchte nehme ich halt eine der anderen Röhrenendstufen...

Auf dem zweiten und dritten Foto siehst Du sie noch einmal im Betrieb in Verbindung mit Lautsprechern, die für wandnahe Aufstellung sehr gut geeignet sind.

Viele Grüße: Janus...
.

shovelxl 01.12.2016 09:16

Hey René
Schönes Thema und ich lese als Röhrenfan hier gerne mit.
Auf lang oder kurz steht auch wieder was Röhriges hier.

Was aber noch im Begleittext fehlt ist die Aufforderung auch die verwendeten Röhren zu nennen, da diese maßgeblich am Klang der Geräte beteiligt sind.
Bei meinen letzten Lite T60 waren es die Sophia 300B (auch optisch ein Träumchen).

Janus
Mit Accu-Vollverstärker, sehr sympatisch (E-205?)

Janus525 01.12.2016 12:21

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Zitat:

Zitat von shovelxl (Beitrag 226675)
Was aber noch im Begleittext fehlt ist die Aufforderung auch die verwendeten Röhren zu nennen...()...Janus
Mit Accu-Vollverstärker, sehr sympatisch (E-205?)

Guten Morgen,

bei der PPS bin ich nicht sicher, kann im Moment auch nicht nachschauen da der Verstärker eingelagert ist. Ich meine es wären EL34 und ECC "irgendwas" (63?) drin. Und ja, das auf dem Foto ist ein betagter (aber vollständig überarbeiteter) Accuphase E-205...

Viele Grüße: Janus...
.

shovelxl 01.12.2016 13:51

EL34 und ECC war noch zu erkennen, nur der Hersteller leider nicht.
Irgendwann lagerst Du ihn ja mal wieder aus und dann denkst Du an uns.
Der 205er ist auch ein sehr schöner Vollverstärker, lange noch BILLIG zu haben (den letzten TOP 206er hatte ich vor ein paar Jahren noch für 450€ gekauft, mit allen Papieren und in wirklich hervorragendem Zustand).
Dieser steht einem guten Föhren VV kaum nach, wenn er überholt ist.
Aber hier geht es um Röhren...

Cello_perfekt 01.12.2016 20:40

Röhren
 
Hallo Guido,

der René heißt André :pfeif: und du hast natürlich recht. Schön wäre es auch Erfahrungen mit verwendeten Röhren zu beschreiben. In meinem Leben sind 4 x EL84 (SOVTEK) und 2 x ECC83 (SOVTEK) im Standard verbaut. Das war soweit stimmig. Ich konnte in der Bucht vier NOS Siemens EL84 erwerben und habe die SOVTEK durch diese ersetzt. Das gefällt mir noch besser. Jetzt kommen noch viele dunkle Monate in denen ich meine Schätzchen von Psvane (Komplettes Set) verwenden werde. Zum guten Schluss werde ich noch EL84 Mullards ausprobieren, die ich ebenfalls hier habe. Ich berichte bei Gelegenheit und nach ausreichender Spieldauer.

Janus525 01.12.2016 21:36

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 4)
Ja, prima, freu mich drauf... :-) Guck mal, das ist ein kleiner Vollverstärker. Fragt mich bitte nicht nach den Röhren, das weiß ich nicht. Irgendwas mit 6XXXX...? Auch habe ich keine Ahnung was das für ein Fabrikat ist und wer den entwickelt und gebaut hat. Er hat wenig Leistung, schätze so knapp 2 x 10 Watt, braucht also einen relativ hohen Wirkungsgrad der Lautsprecher (so ab 90dB / w / m aufwärts) um ausreichende Lautstärken zu erzeugen. Für die VANTAGE nc, die man auch auf den Fotos oben neben der PPS sieht, reicht es auf alle Fälle.

Am Anfang, als ich ihn vor einigen Jahren gekauft hatte, begann er mit zunehmender Betriebstemperatur nach rund einer Stunde mechanisch zu brummen. Also habe ich die Trafos durch neue Lagerung vom Chassis entkoppelt, dann war das Brummen weg. Der Klang ist rund, warm und bei aller Transparenz eher sanft und einschmeichelnd, und bei ihm erkennt ein geübter Hörer ziemlich schnell dass es sich um einen Röhrenverstärker handelt. Er klingt im strengen Sinne zwar nicht "richtig"..., dafür aber "röhrig-schön". Genau das Richtige für stimmungsvolle oder/oder besinnliche Stunden, und dazu dann noch das wundervolle Glühen der wirklich schönen Röhren... ;-)

Viele Grüße: Janus...
.

shovelxl 01.12.2016 21:53

6550er?
Könnte hin kommen.
KT88 sollte dann auch gehen, vielleicht (vielleicht!) auch KT 120, wenn nicht zu heiß wird.
Nette Geräte hast Du auf Lager.
10W wären bei meinen LS mehr als ausreichend.
Meine letzten Monos waren mit 6-9W, je nach Röhre, schon ausreichend.


André, René...sei nicht so kleinkariert! :eng: Weiß auch nicht, wie ich auf René komme, André.
An Röhren hast Du ja fast das komplette who is who auf Lager.
Fehlen nur noch die Golden Dragon.
Bin sehr auf den Vergleichsberixht gespannt.
Psvane tippe ich mal als Faforit.

Thema ist aber ja Vollverstärker.
Ich hadere jedoch noch mit Voll- oder Vor- Endstufen-Kombi.
Demnächst wollte ich noch zu Alfred (André, Du weißt welcher).
Er hat das einen US-Amp bekommen, von dem scheint er recht begeistert.
Kam als Triode, umgeswitcht in Penthode, soll super klingen.
Höre mir den mal an.
Neu war der sogar sehr bezahlbar, incl. Fracht und Versand.

Cello_perfekt 01.12.2016 22:19

Hallo Guido, ist schon ok, ich reagiere ja auch auf René.

Bei meinem Kleinen würde ich jetzt nicht sagen das der in eine tonale Richtung färbt oder schönt und winterliches Glimmen gibt es nur zu sehen, wenn man durch die Abdeckung schaut. Morgen mache ich aktuelle Bilder und stelle die mal ein.

Wenn das "Kästchen" aber in Betrieb ist, dann wird man mit enormer Auflösung und Raumklang beglückt, die man mit Transistorklang nicht vergleichen kann. Vielleicht liegt es an der EL84, die originär für Hifizwecke entwickelt wurde. Das kleine Ding hat bequem mit der 300B und auch der 845 Compaktversion von Mastersound mitgehalten. Ich habe bisher noch keine Vorstellung davon, welches Gerät dies ersetzen könnte, so begeistert bin ich davon. Dennoch muss ich der Fairness halber erwähnen, dass beispielsweise mein Vorgänger, der Accuphase E-250, der bessere Alleskönner war. Zurück gehe ich da aber bestimmt nicht mehr.

@ Guido, bitte weiterleiten => Alfred, ich wüsste gerne mehr über deine Neuerwerbung und würde mich über deine Anmeldung hier besonders freuen :dank:.

Janus525 02.12.2016 00:25

Zitat:

Zitat von shovelxl (Beitrag 226708)
6550er? Könnte hin kommen.

...wohl eher nicht. Ich erinnere mich daran, dass hinter der 6 zwei Buchstaben kamen und dann noch eine Zahl folgte. Aber sicher bin ich mir da nicht.

KT88 sollte dann auch gehen, vielleicht (vielleicht!) auch KT 120, wenn nicht zu heiß wird.
Nette Geräte hast Du auf Lager.

Ich versuche halt Geräte aus der Zeit von etwa 1970 bis 1990 für die Nachwelt zu erhalten. Nur ganz wenige meiner Geräte sind deutlich älter oder wesentlich jünger. Ist halt ein Spleen von mir sowas im bestmöglichen Zustand anzukaufen, es zu sammeln, ggf. zu reparieren oder zu restaurieren, je nachdem, und es zu pflegen so gut es geht.

10W wären bei meinen LS mehr als ausreichend.
Meine letzten Monos waren mit 6-9W, je nach Röhre, schon ausreichend.

Ja natürlich, wenn Du mit Hörnern hörst ist das alles kein Problem.


André, René...sei nicht so kleinkariert! :eng: Weiß auch nicht, wie ich auf René komme, André.
An Röhren hast Du ja fast das komplette who is who auf Lager.
Fehlen nur noch die Golden Dragon.
Bin sehr auf den Vergleichsberixht gespannt.
Psvane tippe ich mal als Faforit.

Thema ist aber ja Vollverstärker.
Ich hadere jedoch noch mit Voll- oder Vor- Endstufen-Kombi.
Demnächst wollte ich noch zu Alfred (André, Du weißt welcher).
Er hat das einen US-Amp bekommen, von dem scheint er recht begeistert.
Kam als Triode, umgeswitcht in Penthode, soll super klingen.
Höre mir den mal an.
Neu war der sogar sehr bezahlbar, incl. Fracht und Versand.


Viele Grüße: Janus...

.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:18 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.