open-end-music-professional

open-end-music-professional (http://www.open-end-music.de/vb3/index.php)
-   Audio-Zubehör (http://www.open-end-music.de/vb3/forumdisplay.php?f=52)
-   -   CD Conditioner??? (http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=12680)

Ranchero 11.10.2017 21:28

CD Conditioner???
 
Hallo liebe Gemeinde...
ich las vor ein paar Tagen etwas zum Thema Audio Zubehör, was ich noch nicht kenne. Mehrere Händler bieten zur angeblichen Klangverbesserung Flüssigkeiten an mit der Bezeichnung: "CD-Conditioner",für teures Geld. Weiß jemand etwas dazu? Ist das echt brauchbar oder ist es wieder ein Voodoo zur Kassenfüllung der Händler, die sich im Hinterzimmer totlachen über die Deppen, die es kaufen? Zu Vinyl-Zeiten wurde auch ein Wundermittel zur Klangverbesserung verkauft, das nichts anderes war als Isopranol, also reiner Alk mit destilliertem Wasser gestreckt im Verhältnis 50:50 ! Da kostete aber der Liter DM 5.-, und kam ehrlich aus der Apotheke, half wirklich, weil es das Knistern verhinderte durch den Film auf der Scheibe. Das war logisch. Was aber ist dieses Zeug? Kein Händler gibt Antwort auf Anfragen...

€ 50.- für 100ml ist heftig, also 500.-/Liter !!! Das muss Goldwasser sein ???

shovelxl 11.10.2017 22:24

Moin
Es gibt nix, was es nicht gibt...
Eine CD mit einem sanften Reiniger und einem Microfasertuch reinigen wirkt Wunder.
Dazu braucht es meiner Meinung kein Wässerchen für nen flotten Fuffziger.
Tatsächlich klangen einige CD bei mir nach dem Reinigung präziser, vor allem im HT.
Jeder hat da aber sein eigenes Hausrezept.
Glasreiniger habe ich auch getestet, funktioniert.
Aber das geht auch mit anderen "Hausmitteln".

Gruß
Guido

Ranchero 11.10.2017 23:33

Zitat:

Zitat von shovelxl (Beitrag 250925)
Moin
Es gibt nix, was es nicht gibt...
Eine CD mit einem sanften Reiniger und einem Microfasertuch reinigen wirkt Wunder.
Dazu braucht es meiner Meinung kein Wässerchen für nen flotten Fuffziger.
Tatsächlich klangen einige CD bei mir nach dem Reinigung präziser, vor allem im HT.
Jeder hat da aber sein eigenes Hausrezept.
Glasreiniger habe ich auch getestet, funktioniert.
Aber das geht auch mit anderen "Hausmitteln".

Gruß
Guido


so ähnlich dachte ich es mir. Ich lege meine CDs gelegentlich in den "Rappelfix", also Ultraschallreiniger mit etwas Spülmittel, das reinigt sie berührungsfrei. Ich habe aber nicht probiert, ob sie dann definitiv besser klingen... Aber es schadet sicher nicht. Aber die Geschäftswelt lebt von den Leichtgläubigen... Danke für die Meinung.

jororupp 12.10.2017 11:50

CD-Conditioner
 
Vor ein paar Jahren hat mir mein damaliger Händler mal so ein Spray zum Ausprobieren geschenkt.

Ich hatte damals tatsächlich subjektiv den Eindruck, dass es bei einzelnen CDs zu klanglichen Verbesserungen geführt hat. Aber es hat mich nicht so gepackt, dass ich es nachgekauft hätte.

Gruß

Jörg

Sieveking Sound 12.10.2017 13:57

L'Art du Son CD & DVD Contitioner
 
Hallo Zusammen,
es handelt sich wahrscheinlich um den L'Art du Son CD & DVD Conditioner aus unserem Vertrieb.
https://www.sieveking-sound.de/zubeh...nditioner.html

Wir bieten das Produkt seit sehr vielen Jahren an und es stammt von Martina Schöner, die auch den L'Art du Son LP Reiniger herstellt. Ich selber nutze es u.a. bevor ich eine CD-R für Messevorführungen brenne und bei mir zu Hause kommt kaum etwas in den Player, bevor L'Art du Son seine Wirkung erzielt hat.

Wer das ausprobieren möchte, dem kann ich anbieten, uns eine CD, die er doppelt hat zuzuschicken. Das könnten z.B. die Heft-CDs aus den HIFI-Magazinen sein. Wir benutzen hier das L'Art du Son und schicken per Postversand zurück und danach kann jeder selbst zu Hause vergleichen. Bitte unbedingt an die Rückversandadresse denken!

Lieben Gruß,
Jan Sieveking

Reimer 12.10.2017 15:12

Hallo,
ich benutze das derartige Sprays auch häufiger. Besonders bei CDs aus den 80/90ern. Die Wirkung ist nicht immer direkt deutlich, beim längeren hören ergibt sich dann aber doch ein hörbar präziserer Hochtonbereich und ein ausgeglicheneres Klangbild.
Das eine einmalige Behandlung ausreicht, kann ich allerdings nicht bestätigen. Es sollte schon regelmäßig, wenn auch in größeren Abständen erneuert werden.

Schade, dass es ähnliche Methoden nicht auch fürs Streaming gibt, auch wenn das kaum wer derzeit für ernsthaften Musikgenuß in betracht ziehen wird.

TKH 12.10.2017 16:05

Guter Witz, Hut ab...

shovelxl 12.10.2017 16:17

Hallo Reimer
Der von Dir beschriebene Effect wurde ja auch von mir schon aufgeführt.
Aber eben mit selbst gemischten Reiniger und sogar mit Glasreiniger hatte ich diesen Effekt.
Die Oberfläche scheint minimal über die Zeit zu verschmutzen, bei neuen CD`s finde ich es noch gravierender, da scheint von der Herstellung irgendein Schmutzfilm drüber zu liegen.
Auch mit Glasreiniger behaupte ich, mir zuschicken, ich poliere die und der Unterschied CD gereinigt > ungereinigt ist sofort wahrnehmbar.
Gerade im HT und im ruhigeren Klangbild.
Nervige Piepsstimmen klingen auf einmal nicht mehr so ohrenblutend sondern sauber.
Tip: unbedingt ein ordentliches Mikrofasertuch verwenden, sonst Kratzergefahr!

Beim Streamer gibt es war ähnliches:
Ab und an die Kette entmagnetisieren (gibt es hier einige Tips im Forum), des funktioniert wirklich (kein Voodoo!).

Jan
Sorry, wollte Dir damit wirklich nicht in die Parade fahren!
:daumen:

Franz 12.10.2017 16:22

Das ist aber nicht zu vergleichen. Eine CD kann man nicht entmagnetisieren. Man kann die Oberfläche reinigen, was den Laser bei der CD-Abtastung hilft, die pits und lands auszulesen. Dafür eignet sich so ein CD-Spray schon, geht auch günstiger mit Brillenreinigungsmitteln.

Ranchero 12.10.2017 16:37

Zitat:

Zitat von Sieveking Sound (Beitrag 250964)
Hallo Zusammen,
es handelt sich wahrscheinlich um den L'Art du Son CD & DVD Conditioner aus unserem Vertrieb.
https://www.sieveking-sound.de/zubeh...nditioner.html

Wir bieten das Produkt seit sehr vielen Jahren an und es stammt von Martina Schöner, die auch den L'Art du Son LP Reiniger herstellt. Ich selber nutze es u.a. bevor ich eine CD-R für Messevorführungen brenne und bei mir zu Hause kommt kaum etwas in den Player, bevor L'Art du Son seine Wirkung erzielt hat.

Wer das ausprobieren möchte, dem kann ich anbieten, uns eine CD, die er doppelt hat zuzuschicken. Das könnten z.B. die Heft-CDs aus den HIFI-Magazinen sein. Wir benutzen hier das L'Art du Son und schicken per Postversand zurück und danach kann jeder selbst zu Hause vergleichen. Bitte unbedingt an die Rückversandadresse denken!

Lieben Gruß,
Jan Sieveking

jaja, der Herr Sieveking...
klar meine ich das genannte Süppchen, kann ja auch sein, dass man es evtl. bei Lauschen über div. Palaverschachteln hört, vielleicht auch noch beim HiFiman-Lauscher, aber beim SR009 kann ich mir kaum noch eine Steigerung vorstellen. Der Preis ist, egal wie, exorbitant, so groß kann der Unterschied nicht sein. Da wäre evtl. eine Vergoldung günstiger. Jedenfalls ist die Orgelaufnahme auf Ihrer CD "The Bach Gamut" ein Hammer. Schafft der Hörer aber locker ohne Nebeneräusche und reißt selbst eine 100 -jährige Oma aus dem Rollstuhl... :huld:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:27 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.