open-end-music-professional

open-end-music-professional (http://www.open-end-music.de/vb3/index.php)
-   Aktive Sub-Woofer (http://www.open-end-music.de/vb3/forumdisplay.php?f=41)
-   -   Ist schon lustig!Subs sind plötzlich ein Thema! (http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=675)

Claus B 28.04.2008 20:58

Ist schon lustig!Subs sind plötzlich ein Thema!
 
Hallo als ich im Oktober über Erfahrungen mit Subs berichtetet,kam ja auch einige Kritik auf.
Es ging da speziell um das REL-Konzept.(siehe hier im Forum unter REL)
In der letzten Zeit sind ja mehre Artikel über REL in Deutschland erschienen(Video,Stereoplay),die Audio beschäftigt sich auch mit dem Thema(Anbindung mehrere SUBs in eine Hifianlage) auch in Österreich wird plötzlich darüber geschrieben.

So ganz falsch ,scheine ich nicht mit der Ansicht,das gute Subs eine wichtige Erweiterung darstellen,gelegen zu haben.

Gruß

Claus:prost:

OpenEnd 28.04.2008 21:36

AW: Ist schon lustig!Subs sind plötzlich ein Thema!
 
Hallo Claus,

du hast halt die Nase im Wind.
Bis zu deinen geschickt plazierten Mehrfach-Subs sind Andere aber noch nicht gekommen. Die sind noch immer bei viel Schalldruck.

Grüßle vom Charly

Franz 28.04.2008 21:43

AW: Ist schon lustig!Subs sind plötzlich ein Thema!
 
Ich hab mit Aktiv Subwoofern schon vor Jahren experimentiert bei mir. Wenn der Raum es zuläßt, ist das klar eine Entlastung für die Hauptlautsprecher. Sie spielen offener, können noch besser klanglich differenzieren. Außerdem wird die räumliche Anmutung glaubhafter.

Ein guter Sub - aber aktiv muß er für mich schon sein - hat mit einer Dröhnkiste nicht das geringste zu tun. Die meiste Zeit ist er eh arbeitslos.:grinser: Viele würden dumm aus der Wäsche schauen, wenn sie wüßten, daß < 40 Hz nicht mehr viel los ist.:zustimm:

In meinem Fall hat das damals mit dem Sub 1 von Silbersand nicht gut funktioniert. Das lag am Raum. In Zweibrücken hab ich den gleichen Sub an großen Bircher&Müller-Modellen hören können. Das war abartig gut.

Es kommt immer auf den Einzelfall und den gegebenen Umständen an, ob ein Sub Sinn macht oder eher nicht. Prinzipiell ist es ein Gewinn.

Gruß
Franz

Replace E 28.04.2008 22:13

AW: Ist schon lustig!Subs sind plötzlich ein Thema!
 
Ich möchte meine beiden Subs nicht mehr missen.
Die Leute wundern sich zwar immer, wenn sie bei mir nicht mit erdbebenartigen Basswellen gefoltert werden.

Meist gelingt es mir aber, ihnen zu erklären und vor Ohren zu führen, dass es mir dabei überhaupt nicht um Krawall, sondern um souveräne Präzision und einen erwachsenen Klang geht.

Jedes vernünftige Klangbild baut sich vom Bass her auf.
Alles andere klingt nur nach Konserve.

Franz 28.04.2008 22:28

AW: Ist schon lustig!Subs sind plötzlich ein Thema!
 
Rainer, deine subs hast du wirklich ganz formidabel in die Anlage integriert. Ich hab das selbst hören können, wie souverän das Ganze spielt. Da ist dir was Großes gelungen. Aber du hast auch den Raum dafür. Das ist für mich der alles entscheidende Faktor.

Zitat:

Jedes vernünftige Klangbild baut sich vom Bass her auf.
Jein.:grinser: Alles ist wichtig. Viele sind bassgeil.:zustimm: Die wissen dabei aber nicht wirklich, was "Bass" eigentlich ist. Sie meinen in der Regel den aufgedickten Bereich so um 200 Hz. Das ist aber kein wirklicher Bass. Und Tiefbass ist wieder was anderes.:zustimm: Lass mal einen guten sub alleine laufen, und du wirst feststellen, daß da kaum was kommt.:zustimm:

Ausgewogenheit ist das Zauberwort für mich, Homogenität. Das Ganze muß bruchlos wie aus einem Guss kommen. Das ist auch die Kunst, einen guten sub so einzuschleifen, daß er nicht dominant wird. Und ortbar darf er keinesfalls sein.

Gruß
Franz

Replace E 28.04.2008 22:44

AW: Ist schon lustig!Subs sind plötzlich ein Thema!
 
So ist es.
Bei meinen kommt ja kaum was.
Die können vier oder noch mehr cm Hub.
Im normalen Betrieb ist es bei mir vielleicht ein Millimeter.
Mit Bass meine ich genau eben jenen unauffälligen Tiefbass und nicht das Rumsen bei 100 oder 200 Hertz!
Wie viele andere auch plädiere ich unbedingt für mindestens 2 Subwoofer.

replace_03 29.04.2008 00:27

AW: Ist schon lustig!Subs sind plötzlich ein Thema!
 
Und, könnt Ihr Euch noch erinnern?









replace_03 29.04.2008 09:43

AW: Ist schon lustig!Subs sind plötzlich ein Thema!
 
Hi Claus,


Zitat:

So ganz falsch ,scheine ich nicht mit der Ansicht,das gute Subs eine wichtige Erweiterung darstellen,gelegen zu haben.
Genau das ist ja das Problem.
Du findest immer spanende Produkte, promotest diese hier und andere nach dem sie über einen hergefallen sind, versuchen es dir dann abzugraben.
Du hast schon immer eine feine Nase für tolle Produkte wie mit dem Waida und den neuen US Lautsprecher mal wieder bewiesen…

jakob 29.04.2008 09:43

AW: Ist schon lustig!Subs sind plötzlich ein Thema!
 
@ Claus_B,

Zitat:

So ganz falsch ,scheine ich nicht mit der Ansicht,das gute Subs eine wichtige Erweiterung darstellen,gelegen zu haben.
Ganz sicher nicht. :)

Es gehört zu den erstaunlichen Seiten der Audioszene, das auch bewährte (lang untersuchte) Ansätze in Wellenbewegungen ins Blickfeld "geraten" .

Inzwischen zeigen ja auch neuere Erkenntnisse hinsichtlich der Raumakustik, das die "Mehrfachsubanregung" eine sinnvolle Lösung darstellt.

Gruß


P.S. Daß die Meinungen über die Qualität von Subs auseinandergehen, liegt auf der Hand. Wer bei 20Hz Pegelanforderungen von "mind. 120dB" hat, wird naturgemäß zu anderen Urteilen kommen als der etwas "normaler" Hörende. :)

replace_03 29.04.2008 09:54

AW: Ist schon lustig!Subs sind plötzlich ein Thema!
 
@ Jacob

Zitat:

P.S. Daß die Meinungen über die Qualität von Subs auseinandergehen, liegt auf der Hand. Wer bei 20Hz Pegelanforderungen von "mind. 120dB" hat, wird naturgemäß zu anderen Urteilen kommen als der etwas "normaler" Hörende.
Nicht wirklich.
Eine 15 oder 18 Zoll Kiste mit Ultra-Langhubchassis mit einem Wirkungsgrad von „realen“ 83-88dB (1W/1m @ 25Hz) die dann mit 1,5KW lautgeprügelt werden und zudem noch Raummoden mit 6 - 9 Fach EQ kompensieren müssen sind nicht wirklich „lauter“ und „Bässer“, als vier 12 Zoll oder 8 10 Zoll geschickt im Raum verteilt, da kommt man ganz leicht auf „reale“ 93-96dB (1W/1m @ 25Hz) und das ohne extrem Equlizer Einsatz was wiederrum weite Reserven für max. Pegel zulässt.

Reine Physik...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:09 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.