open-end-music-professional

open-end-music-professional (http://www.open-end-music.de/vb3/index.php)
-   Erfahrungsberichte (http://www.open-end-music.de/vb3/forumdisplay.php?f=196)
-   -   Sonus Faber Olympica II, Dali Epicon 6 oder Zingali Home Monitor 2.8 (http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=10651)

Andreas712 10.08.2016 15:39

Sonus Faber Olympica II, Dali Epicon 6 oder Zingali Home Monitor 2.8
 
Hallo liebe Forumsmitglieder,
ich plane in den nächsten Monaten mir eine neue Anlage zusammenzustellen. Als Zuspieler soll ein Cocktail Audio X40 dienen, als Verstärker eine Röhre von Cayin (CS 100 A oder A 88T) oder Mastersound (dueventi) oder ähnliches.

Als Lautsprecher habe ich bislang die Olympica II und die Cremona von Sonus Faber an einem Mastersound dueventi gehört. Das klang beide schon richtig gut, wobei die beien LS schon sehr unterschiedlich waren. Hat jemand mal in ähnlicher Kette die Dali Epicon 6 oder die Zingale Home Monitor 2.8 gehört? Kann mir jemand Tips geben oder habt noch weitere Ideen hinsichtlich Verstärker und Lautsprecher?

Ich freue mich auf eure Antworten.

Viele Grüße

Andreas

oldrye 10.08.2016 16:53

Hallo Andreas,
ich habe die Cayin 88t in Verbindung mit Blumenhofer Big Fun 17 gehört.
Sehr Musikalisch, tolle Räumlichkeit, ehrlich und schnell.
Diese Kombi Röhre mit Hornlautsprecher funktioniert richtig gut.


Gruss Jens

Fohlenfan 10.08.2016 17:56

Hallo Andreas,

Wo liegt denn deine finanzielle Schmerzgrenze? Damit man mal grob nen Anhalt hat:pfeif:

Viele Grüße
Fohlenfan

Wonneproppen 11.08.2016 00:07

Mastersound an dem Lautsprecher von Marc.

maasi 11.08.2016 08:27

Hallo Andreas,

die Dali Epicon 6 habe ich an Ayon Röhrenelektronik gehört. Hat mir richtig gut gefallen.

Die Sonus Faber Cremona war jahrelang eine feste Größe im Sonus Faber Programm. Klingt für Sonus Faber relativ straight. Wenn man sich ein wenig umschaut, kommt man an die gebraucht wahrscheinlich relativ günstig dran.

Die neuere Olympica II und die Zingali Home Monitor 2.8 habe ich noch nicht gehört. In irgendeiner Zeitschrift habe ich aber Tests von beiden da.

Du wirst jetzt wahrscheinlich hier zig verschiedene Empfehlungen bekommen. Das kann auch verwirren... Das Angebot an guten Lautsprechern in der Preisklasse um 8.000 € ist in der Tat groß. Wichtig ist, dass Du einen Lautsprecher auswählst, dessen Grundcharakteristik Dir gefällt und der gut mit Deinem Hörraum harmoniert.

VG Uli

Franz 11.08.2016 08:39

Zitat:

Wichtig ist, dass Du einen Lautsprecher auswählst, dessen Grundcharakteristik Dir gefällt und der gut mit Deinem Hörraum harmoniert.
Guter Hinweis, kann man gar nicht oft genug betonen.:daumen:

Andreas712 11.08.2016 11:32

Schmerzgrenze
 
Hallo zusammen und vielen Dank für eure Antworten,
also die finanzielle Schmerzgrenze wäre bei der Olympica II bzw. Dali Epicon 6 schon erreicht. (8-9T€ ist ja auch schon eine Hausnummer)

Der Hinweis mit der Grundcharakteristik und dem Hörraum ist sicherlich sehr wertvoll. Die Grundcharakteristik der Olympica II hat mir aufgrund der extremen Ausgewogenheit, der wirklich außergewöhnlichen Abstimmung gut gefallen. Mein Hörraum (Wohnzimmer) ist ca. 22-23 qm groß und durch Mobiliar, Gardinenschals, Pflanzen sowie großem Teppich auf Laminat vor den Lautsprechern einigermaßen gut gedämpft.

Ich werde mir vermutlich morgen die Epicon 6 und die Zingali an einem Cayin CS 100 A anhören, wenngleich ich dafür 90km fahren muss. Danach bin ich hoffentlich um eine Erfahrung reicher, die dann gerne hier weitergebe.

Viele Grüße

Andreas

Fohlenfan 11.08.2016 11:53

Hallo Andreas,

wenn es morgen nicht bereits finalisiert wird, kannst du ja mal hierüber nachdenken.

http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=5099016294
Das Kombi Angebot könnte passen.

Viele Grüße
Fohlenfan

Janus525 11.08.2016 14:39

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Zitat:

Zitat von Andreas712 (Beitrag 219687)
Die Grundcharakteristik der Olympica II hat mir aufgrund der extremen Ausgewogenheit, der wirklich außergewöhnlichen Abstimmung gut gefallen. Andreas

Hallo Andreas,

die Olympica I habe ich erst vor wenigen Wochen zusammen mit einem HiFi-Freund bei KNOPF HiFi in Düsseldorf ausgiebig im Vergleich mit zwei Standlautsprechern (von ProAc und von Geithain) gehört. Die Lautsprecher klingen ganz ausgezeichnet und gefielen mir in diesem Trio am besten. Der Klang ist vergleichbar mit der Sonus Faber Cremona Auditor M die ich mehrere Jahre besaß.

Was mir an der Olympica 1 nicht gefällt ist die billige und uninspirierende Machart der Ständer, die bei Weitem nicht mehr mit den bildschönen Ständern der Cremona Auditor M vergleichbar sind. Unten siehst Du beide nebeneinander.

Vielleicht wunderst Du Dich darüber dass ich hier über die 1er schreibe während Du doch an der 2er interessiert bist. Nun, der Grund ist simpel: Ich käme niemals auf die Idee in einem nur 22 - 23m² großen Raum Standlautsprecher vom Format einer Olympica II oder einer Epicon 6 betreiben zu wollen. Aber das ist nur meine ganz persönliche Meinung, beruhend auf langer und z.T. leidvoller Erfahrung. Wenn sie Dir nicht gefällt weil Du in große Lautsprecher verliebt bist, dann vergiss sie bitte ganz schnell wieder, okay...? :prost:

Viele Grüße: Janus...
.

TKH 11.08.2016 14:54

Der Ständer ist, im Vergleich zu früher, wirklich ein Witz. Kostet aber auch "nur" 960€...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:55 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.