open-end-music-professional

open-end-music-professional (http://www.open-end-music.de/vb3/index.php)
-   MYRO (http://www.open-end-music.de/vb3/forumdisplay.php?f=142)
-   -   Projekt Digital 1 (http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=9744)

AIR 29.11.2015 21:04

Projekt Digital 1
 
.
Geschichten aus 10000001 Nacht

In Kooperation mit Gerd Sauermann starte ich das Projekt Digital 1.
Es handelt sich hierbei um einen aktiven Lautsprecher mit digitalen Filtern.
Basis ist ein schlanker 2-Wege Standlautsprecher mit zwei Tiefmitteltönern in symmetrischer Anordnung um den Hochtöner.

Ziel ist es herauszufinden, ob sich das signal-/zeitrichtige Konzept der passiven myro Frequenzfilter mit Erfolg nachbilden lässt, ob es möglicherweise in einem Hybrid-Konzept enden wird und vor allem, ob eine digitale Lösung ebenso dynamisch und klar klingt.

Wenn das Projekt den gewünschten Erfolg zeigt, bekommt das Teil auch einen Namen und wird unser Angebot bereichern.

Die Chassis

Tiefmitteltöner: 2 x Accuton C158-6-851-FG-MW




Hochtöner: Accuton Cell C30-6-358-FG




Die Anordnung der Chassis:




Durch die sehr kompakte Bauform des Hochtöners sind die Abstände der Chassis zueinander sehr klein. Das verspricht ein hervorragendes vertikales Abstrahlverhalten.

Der Hochtöner wird nicht mit dem Gehäuse verschraubt sondern durch eine spezielle Spannvorrichtung mithilfe eines Gummiringes in der Öffnung gehalten.
Dadurch wird nicht nur die Baugröße reduziert. Es reduziert auch die Übertragung von Schwingungen auf und von der Schallwand.

Der Laufzeitausgleich der akustischen Zentren in Richtung Hörplatz erfolgt über ein Digital-Delay. Entsprechende mechanische Konstruktionsdetails sind nicht erforderlich.

Pro Lautsprecher kommen logischerweise 2 Endstufen von Sauermann zum Einsatz. Wir werden die Elektronik ausgelagert, in Form einer 4-Kanal Endstufe mit Digitalfiltern und D/A-Wandler ausführen.
Die Ansteuerung direkt mit einer digitalen Quelle (z.B. PC) ist möglich.



Wonneproppen 30.11.2015 22:16

Und mit der Myro Argun geht es auch voran? :pfeif:

AIR 01.12.2015 00:11

A R G U N
 
.
Step by Step

Das Projekt Digital 1 dient der Entwicklung der ARGUN.
Bevor wir uns mit einem derart komplexen Konzept wie dem der ARGUN beschäftigen, wollen wir die Technologie prüfen und das geht deutlich schneller und einfacher mithilfe des Projekt Digital 1.

Der Lautsprecher, der im Rahmen dieses Projektes entstehen wird, ist zudem sehr vielversprechend . . . ist eigenständig und sehr attraktiv.

Neben den exzellenten Sauermann Endstufen wird das Accuton Digitalmodul DSP192-4-111 Verwendung finden. Dieses Modul ist von Thiel & Partner speziell für die Acuuton Chassis spezifiziert worden.
Gerd Sauermann prüft derzeit die Einbindung in unser Aktivkonzept.

Accuton DSP192-4-111



http://accuton.de/media/news/Datashe...P192-4-111.pdf


Wonneproppen 01.12.2015 00:38

Moooooment. Die Argun sollte mittels schmalbandiger Verstärker weitgehend ohne Filter auskommen.
Hier nun werden gewöhnliche Verstärker mit digitalen Filtern angesteuert. Das sind ganz verschiedene Prinzipien. :teach:

Und wenn man die Lage der Phasenzentren sowieso mit der digitalen Weiche ausregelt, dann kann man auch gleich auf Accuton verzichten und zu Seas greifen. :zustimm:

AIR 01.12.2015 00:47

Digital ?
 
.
Es stehen hier alle Möglichkeiten auf dem Prüfstand. Zuerst wollen wir wissen, wie gut sich mit diesem Modul arbeiten lässt und ob es die Zielvorgaben erreicht. Sollte dies der Fall sein, spricht nichts gegen eine digitale Lösung. Falls nicht, werden wir bei er ARGUN den analogen Weg gehen.


Wonneproppen 01.12.2015 00:57

Übrigens kann man digital auch das Prinzip der schlanken Säule mit seitlichem Tieftöner zurechtbiegen. :zwink:

AIR 01.12.2015 01:16

seitliche Tieftöner zurechtbiegen ???
 
.
Nöö, kann man nicht!
Im Direktschall höchstens für einen einzigen Hörplatz. Für den unter anderen Winkeln abgestrahlten Indirektschall ergibt sich ein Laufzeit-/Phasen-Chaos! :teach:


Wonneproppen 01.12.2015 01:22

Zitat:

Zitat von AIR (Beitrag 203292)
.
Nöö, kann man nicht!
Im Direktschall höchstens für einen einzigen Hörplatz.

Ja, wie bei der ganzen Stereowiedergabe. :pfeif:

Zitat:

Zitat von AIR (Beitrag 203292)
.
Für den unter anderen Winkeln abgestrahlten Indirektschall ergibt sich ein Laufzeit-/Phasen-Chaos! :teach:


Ja, wie bei der ganzen Stereowiedergabe.

AIR 01.12.2015 01:30

Stereo
 
.
Ja, Stereo macht alles nur noch schlimmer!

Wonneproppen 01.12.2015 01:38

Warum kann er mir nicht einfach nur Recht geben?

=> :huld:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:07 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.