open-end-music-professional

open-end-music-professional (http://www.open-end-music.de/vb3/index.php)
-   McIntosh (http://www.open-end-music.de/vb3/forumdisplay.php?f=116)
-   -   Mc Intosh MA 7000 AC (http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=3722)

cay-uwe 29.05.2011 17:01

Werner,

wie schon einige sagten, der recht niedrige Dämpfungsfaktor und die Tatsache, dass es über die Autoformer ( Übertrager ) keine Rückkopplung gibt, kann Ursache für eine etwas weniger ausgeprägte Kontrolle im Bass sein. Dafür muss aber die Box sehr niederohmig sein, was bei der Gleinair im Bassbereich nicht der Fall ist. Hier erwarte ich das was die Autoformer bewirken, etwas mehr Bassfülle.

Im Hochtonbereich wird es ab ca. 4 kHz etwas Dämpfung geben. Das wird im Bereich von ca. 0,5 - 1 dB liegen. Das wird aber leicht zu verkraften sein, denn der MC 7000 besitzt ja EQ, mit dem man das korrigieren kann.

Lediglich die Impedanzspitze bei ca. 1 kHz und die starken dazugehörigen Phasenänderungen bei der Gleinair könnten etwas problematisch werden.

Da könnte ich aber für Abhilfe sorgen, indem man die Impedanz linearisiert :zwink:

Replace_David 29.05.2011 17:56

Zitat:

Stimmt so weit. Die "Autoformer", wie sie bei McIntosh genannt werden, habe eine durchgehende Wicklung und mehrere Abgriffe, wohingegen bei Netztrafos eine Primär- und eine (oder mehrere) Sekundärwicklungen zum Einsatz kommen. Dadurch ist er nicht durchgehend magnetisch gekoppelt und hat im unteren Leistungsbereich praktisch keine zusätzlichen Klirrkomponenten, die er dem Ausgangssignal auferlegen könnte.

Man hat also an den verschiedenen Abgriffen praktisch immer zum Bezug der Impedanz die gleiche Leistung.
Genau so ist es. Mit einem üblichen Netz- Ausgangstrafo (mit galvanischer Trennung - weil zwei Wicklungen) hat das nichts zu tun.

Der Dämpfungsfaktor von um die 40 ist zwar nicht hoch, aber mehr als ausreichend (Röhrenverstärker haben meist noch viel weniger). Gerade diese Eigenschaft wird - im Zusammenhang mit den knallhart eingespannten Chassis von Tannoy - dazu beitragen, dass der Bass "schön federnd" daherkommt und sogar tiefer wirkt als er tatsächlich ist.

McIntosh und Tannoy, das erscheint mir als sehr gute "emotionale Kombi". Viel mehr jedenfalls, als ASR mit Tannoy.

Die (in diesem Fall) "nur" 250W (an jeder Impedanz) pro Kanal werden wahrscheinlich auch für Werner-Pegel ausreichen.
Wenn nicht - es gibt ja noch wesentlich stärkere Endstufen mit gleicher Technik von McIntosh.

Gruß
David

Replace-Kellerkind 29.05.2011 18:55

Hallo David,

Zitat:

McIntosh und Tannoy, das erscheint mir als sehr gute "emotionale Kombi". Viel mehr jedenfalls, als ASR mit Tannoy.
Das mußte ich auch feststellen, zumindest an der Kensington.

Zitat:

Die (in diesem Fall) "nur" 250W (an jeder Impedanz) pro Kanal werden wahrscheinlich auch für Werner-Pegel ausreichen.
Wenn nicht - es gibt ja noch wesentlich stärkere Endstufen mit gleicher Technik von McIntosh.
Huiiiiii-

ich habe es gestern bei Robert an der Kensington trotz größter Bemühungen nicht geschafft, den Mc Intosh weiter aufzureißen,
als daß er auf der Anzeige mit 25 Watt daher rockte.

Da kam so viel Gewalt und Pegel rüber, das war irre.

Hätte ich weiter aufgerissen, wäre wahrscheinlich mein Hirninhalt aus den Ohren gelaufen:lol: (na ja, so viel wär das ja nicht, aber Flecken häts trotzdem gegeben)

Jedoch muß ich dazu sagen, Robert ist Nahfeldhörer im Vergleich zu mir und sitzt 2 Meter näher an den Boxen, als ich.

:prost:

Replace-Kellerkind 30.05.2011 07:44

Pfuuh,

mehr gibts von mir in meinen Tannoyforum in der Kellerkind bei Robert Rubrik zu lesen.

Ich hätte nicht gedacht, was ich da wieder lostrete, denn etliche Leute kaufen diese Woche blind einen AC 7000 und der Gebrauchtmarkt wurde gestern schon abgeräumt.

Unter anderem Mikelinus hat zugeschlagen:lol:

Wie gesagt, mehr dazu in meinem heiligen Tannoytempel von der Predigerkanzel:tot:

:prost:

Replace-Kellerkind 30.05.2011 08:17

So, von meiner Predigerkanzel möchte ich das dann auch hier erwähnt wissen, nicht daß was schief läuft und der Jammer hinterher da ist:

http://www.open-end-music.de/vb3/sho...2&postcount=22

Ich wünsche euch allen eine supercoole Woche!

:prost:

Replace F 30.05.2011 08:35

Shit, jetzt habe ich gestern mein Equipment abgegeben und wollte noch heute einen McIntosh kaufen, jetzt haben die Lieferschwierigkeiten aufgrund erhöhter Nachfrage. Was kann ich tun, um schnellstens an so ein Ding zu kommen? Ich gebe soviel auf Werners Meinung und wenn der sagt, das ist der beste Amp der Welt, dann ist das so, dann muss ich auch so ein Ding haben.

Warum macht "MonCherie" Sommerpause und Werner nicht. Das ist ungerecht.:lol:

bruce 30.05.2011 08:38

Zitat:

Zitat von FORSAKEN (Beitrag 81044)

Warum macht "MonCherie" Sommerpause und Werner nicht. Das ist ungerecht.:lol:

MonCherie schmeckt im Winter auch nicht ... aber Werners Berichte haben auch im Sommer hohen Unterhaltungswert :zustimm:!

Amerigo 30.05.2011 08:43

Werner

Hab hier noch was für dich:


http://open-end-music.de/vb3/showthr...light=mcintosh


Gruss

David

OpenEnd 30.05.2011 08:52

Hallo Werner,

mach dir keine Gedanken. Du bist nicht dafür verantwortlich, wenn sich jemand irgendwas aus was für einem Grund auch immer kauft. Es sind alles erwachsene Menschen, die ihre Entscheidungen selbst verantworten müssen.
Es ist ja nun kein Geheimnis, dass schon viele Menschen sich Emitter und Tannoy auf Grund deiner virtuellen Empfehlung gekauft haben. Ich weiß das schließlich aus "amtlicher" Quelle.
Darüberhinaus habe ich mal jemanden auf einer Party in Österreich getroffen, der mit der HiFi-Szene überhaupt nichts zu tun hat. Auf meine Frage hin, was er denn für eine Anlage zu Hause stehen habe, sagte er mir: Emitter und Tannoy.

Da bin ich hellhörig geworden und habe ihn gefragt, warum gerade diese Produkte. Daraufhin sagte er mir, dass er eine Anlage habe kaufen wollen und zu diesem Zweck ins Netz geschaut habe. Dann sei er auf eine Seite gekommen, auf der irgendein Typ so von Tannoy und Emitter geschwärmt habe. Da hat er sich die Kombi einfach blind bestellt und ist mehr als zufrieden. Hat zwar etwas mehr gekostet, als er vorher geplant hatte, aber er war richtig froh, das Geld ausgegeben zu haben.

Habe ihn dann gefragt, ob der Typ im Netz Werner geheißen hat. Den Namen wußte er nicht mehr. Er wußte nur noch, dass dieser Mensch so enthusiastisch geschrieben hat. Ich war dann schon erstaunt, dass jemand 15000€ legt, ohne auch nur einen Ton zuvor gehört zu haben.

Grüßle vom Charly

kdrkdr 30.05.2011 09:29

Ich nehme gleich 4 stück:lol:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:24 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.