open-end-music-professional

open-end-music-professional (http://www.open-end-music.de/vb3/index.php)
-   Aktive Schallwandler (http://www.open-end-music.de/vb3/forumdisplay.php?f=36)
-   -   "Ideenkonstrukte" (http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=4621)

wirbeide 09.07.2012 06:43

"Ideenkonstrukte"
 
Ich stelle mal ein Subwoofer-Chassis vor,

welches ich persönlich jedoch nicht kenne, dieses allerdings Werte und Maße aufzeigt, welche ein unorthodoxes Verbauen ermöglichen.

Wieder angedacht ist, als Beispeil, eine breite Schallwand (also die eines geschlossenen Gehäuses), um diese dann jetzt wirklich an der Wand zu befestigen, wie ein Bild halt.
Da bieten sich viele Formen an, man kann sich also ausleben, und bei einer Höhe des Chassis von ca. 9 cm, kann man moderate Bautiefen erzielen.
Meinetwegen auf halber Raumhöhe befestigt (der vertikalen Resonanzen wegen) und eventuell auf der gegenüberliegenden Seite ebenso, ergeben sich fast optisch-unaufdringliche Gestaltungsvarianten, insbesondere dann, bespannt man die Front mit einem schönen Akustikstoff.

Mir scheint dieses Chassis ein idealer Spielpartner für Breitbänder zu sein, diese sind ja meine "Klangschätze"...

Der Preis ist für ein 12"-Chassis recht hoch, denke jedoch, dass dieser Wert auf die Klangeigenschaften übertragbar ist.

...nun, das Chassis >

http://oaudio.de/Lautsprecher-Chassi...814S::776.html



me:)

cay-uwe 09.07.2012 07:06

Mit diesen Chassis hatte ich auch mal geliebäugelt, aber es war für mein angedachtes Projekt etwas zu leise und ich konnte mich nicht durchringen, weil der Korb aus Kunststoff ist.

wirbeide 09.07.2012 07:12

...dann nimmste halt "gescheite" Leistungs-Endstufen:zwink:

...ok, für den kommerziellen Einsatz ist dann natürlich zu berücksichtigen, dass man es eher "moderat-allgemeingültig" hält.

Denke, dieses Chassis "geht" in Richtung "machbare Rarität", also wieder so ein Ausnahme-Konstrukt:daumen:


me:)

wirbeide 09.07.2012 14:02

Cay-Uwe,

ich trau´dir auch zu, dem Chassiskorb aus Kunsstoff, so ´ne Optik zu verpassen, dass´s optisch "passt", bestimmt:daumen:

Ansonsten, Ideen kannst auch von mir "bekommen", tss...:zwink:


me:)

boxworld 09.07.2012 21:30

Hallo Volkhart,

obwohl ich bewusst vermeiden möchte von einem "schnellen Bass" zu sprechen hätte ich bedenken ob dieses Chassis vom Speed her mit dem 1808 mithalten kann. Ich erkläre das mit einem positiven Verhältniss von Antrieb zu Membrangewicht, sonst flattert die Membrane wie ein Handtuch.
Als positives Beispiel für ein ideales Verhälniss von Membrangewicht und Antrieb solltest Du unbedingt mal ein PHL CHassis anhören :prost: (oder eben besagten 1808 :pfeif:) Es kann aber natürlich auch so sein, das es in dem Fall auch sehr gut ist...

Gruss Marc

wirbeide 10.07.2012 07:48

Meinen "Just One", Marc,

spendiere ich, irgendwann vielleicht, eh ein separates Bassunterstützungs-Projekt, allerdings nicht aus einem Chassis bestehend...
Ich hab´ ja noch Zugriff auf einen Beyma 10 G 40, einen, aus dem Mehrkanalprojekt heraus resultierend. Allerdings ist es, so mein Ansatz, besser mit zwei Subwoofern zu arbeiten.
Gibt es dann mal das Projekt "Just One²", befinden sich die beiden zusätzlichen SUBs gegenüberliegend, auf halber Raumhöhe.

Diesem Tang Band trau ich schon über den Weg, kommt ja noch hinzu, dass die 1808´er eh Bass "können", von daher ist eine Unterstützung der tieferen Frequenzregionen sehr wahrscheinlich-machbar.

Wie gesagt, generell > große Spielwiese "HiFI" > man muss nur den richtigen Kompromiss finden, für sich...


me:)


wirbeide 10.07.2012 09:55

..."es" soll ja auch in die Richtung "Anderes" gehen, also weg von klassischen Gehäusen:daumen::zwink:

Letztendlich, ein lediglicher Gedankengang der, auf diesen Tang Band-Subwoofer bezogen, durchaus andere Gehäusebauvarianten bietet, weshalb auch nicht...


me:)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:23 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.