open-end-music-professional

open-end-music-professional (http://www.open-end-music.de/vb3/index.php)
-   Verstärker und Vorverstärker (http://www.open-end-music.de/vb3/forumdisplay.php?f=48)
-   -   T+a Pa 3100 Hv (http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=11871)

Caribou 14.04.2017 01:36

T+a Pa 3100 Hv
 
Hallo Musikfreunde,

in letzter Zeit habe ich mich
immer mal wieder für verschiedene Verstärker
wie der Pass (Int-60) / McIntosh (MA8000 AC) oder auch
Devialet Expert 250 Pro interessiert.
Bisher meist nur beiläufig.

T+A hatte ich nicht so auf dem Zettel.
Der T+A PA 3100 HV hat ein paar gute Tests bekommen.

Wer kann generell etwas zu T+A Verstärkern sagen?
Wo liegt die klangliche Tendenz in etwa?
Was gibt es sonst noch in der Liga?

Viele Grüße
Henry

superÖhrchen 14.04.2017 17:31

Hi

ich weis, klingt in diesem Forum vielleicht etwas abgegriffen, aber in dieser Klasse würde ich IMMER einen ASR Emitter 1 oder 2 ausprobieren.

Nicht so stylisch wie deine genannten Vollverstärker( wahrscheinlich das größte Manko) aber musikalisch wird es nach oben sehr schwer für andere. Zumal der Support sehr sehr gut ist.

T&A klingt grundsätzlich für mich eher dünn und analytisch. Wenn dir so was gefällt würde ich auf jeden Fall die Essener Musikschmiede Progressive Audio probieren. Löst nach oben extremst auf und somit das Gegenteil zu einem McIntosh.

Ich bediene mich gerade einiger Vorurteile und stellen lediglich eine Tendenz für mich da.
Die 3000er Reihe kenne ich allerdings von T&A nicht.

AVM Ovation 6.2 würde ich auf jeden Fall auch hinzufügen zur Sammlung großer Vollverstärker.


bis denn


PS: Wenn du streamst hat vielleicht dein Streamer eine Vorstufe, so kann es sein dass vielleicht eine hochwertige Endstufe reicht.

St. Martin 14.04.2017 18:16

Es ist nicht so ganz die Region, in der ich mir Verstärker leisten kann.
Aber ich kenne Macintosh sowie auch T+A von einigen Hörproben bei meinem Händler - den 3100er sowie auch die neue R-Serie.

Ich schließe mich der Empfindung und der klanglichen Beschreibung von SuperÖhrchen vollkommen an.
Hätte ich die Kohle locker, würde ich mir keinen T+A und keinen Macintosh kaufen.
T+A klingen mir persönlich auch zu analytisch. Macintosh hingegen viel zu fett und aufdringlich.
Beide sind sicherlich tolle Hersteller.....
Müsste ich zwischen beiden wählen, würd ich "Made in Germany" kaufen.
"Made in USA", was soll das heißen? Es sei denn du hast Mitleid mit den mexikanischen Studenten die bei Macintosh ausgebeutet werden (Joke).

AVM ist übrigens wirklich ein heißer Tipp.
Habe grade selbst einen Wechsel vollzogen.
Von einem 2.000 € Musical Fidelity M5si habe ich auf einen 2.500 € AVM A30 gewechselt.
Der ist klanglich mal sowas von genial!

Also notiere:
T+A klingt zu analytisch
Macintosh zu fett
AVM nach purer Musik

Caribou 16.04.2017 01:45

Vielen Dank an Euch für die Einschätzung.

Leider hatte ich T+A auch so etwa im Hinterkopf.
Gut, müsste man fairer Weise mal ausleihen.

AVM Ovation 6.2 ist interessant. Guter Tipp

ASR Emitter mag ich optisch nicht so.
Mag klanglich sicher gut sein.
Wer hat da eigentlich die Webseite verbrochen?

Happy Easter
Henry

TKH 16.04.2017 05:15

Wenn Made in Germany, dann ist Einstein aus Bochum interessant.
Im Frühjahr erscheint ein neues Modell in deinem Budget. Details sind mir nicht bekannt. Einfach mal anrufen.

Rainer

twity 17.04.2017 14:36

Hallo Henry,

Wenn Made in Germany nicht so wichtig ist ? Würde ich dir auf jedem Fall
Spec corp. Aus Japan vorschlagen. Das sind in meinen Augen und Ohren die besten Verstärker ich selber habe den Spec rsa m3ex. Der hat den hv von t+a in meiner Kette geschlagen Wenn Interesse da ist ihn zu hören kannst du gerne in Wuppertal vorbei kommen.

Viele Grüße
Wasfi

Caribou 18.04.2017 13:24

Hallo Wasfi und Rainer,

Gute Tipps!

Einstein ist natürlich eine Macht. Mache mich da mal schlau.

Spec corp. aus Japan kannte ich gar nicht, lese mich da mal ein.
Interessantes Konzept.
Komme gerne drauf zurück, dir einmal einen Besuch abzustatten.
Hast du dein Gerät über einen Händler bezogen?

Made in Germany ist mir nicht soo wichtig.
Dafür gibt es zu viele interessante Hifi-Geräte aus dem Ausland.


Gruß aus Wiesbaden an diesen nass-kalten Apriltag :traurig:
Henry

rolodex 18.04.2017 14:33

Den Spec rsa m3ex finde ich auch interessant. Nicht ganz billig, so um die 10k€?
Eine Vertretung gibt es wohl in Holland. http://audiotweaks.nl

Gruß, Gerd

maasi 18.04.2017 15:41

Bei den Spec Corp. handelt es sich (aber) um Class-D-Verstärker :zwink:.

Nicht dass der Marc (Boxworld) wieder meckert, für den Preis müsste doch mehr drinsitzen als Class-D > http://www.open-end-music.de/vb3/sho...&postcount=202 :mussweg:

VG Uli

rolodex 18.04.2017 16:02

Wie immer kommt es auf das Ergebnis an. :zwink:

Gruß, Gerd


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:46 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.