open-end-music-professional

open-end-music-professional (http://www.open-end-music.de/vb3/index.php)
-   Verstärker und Vorverstärker (http://www.open-end-music.de/vb3/forumdisplay.php?f=48)
-   -   Vollverstärker, Stereo- oder Mono-Endstufen? (http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=13106)

FlachZange 06.01.2018 13:10

Vollverstärker, Stereo- oder Mono-Endstufen?
 
Ich betreibe meine Anlage schon seit langer Zeit mit meinem heiß geliebten Lindemann Amp4 Vollverstärker. Ich habe schon lange keine Vergleiche mehr angestellt, weil ich daran einfach irgendwann die Lust verloren habe.
Der Grund ist einfach, denn keine der Geräte hat den tollen Klang des Lindemann erreicht.

U.a. habe ich folgende Geräte mit meinem Vollverstärker im Vergleich gehört:
- Vincent SV-238 MK II
- Vincent SA-T7 (Röhrenvorstufe) + Vincent SP-T700 (Class A Mono-Röhrenendstufen)
- Vincent SA-T7 (Röhrenvorstufe) + Audiolab 8200MB (Mono-Endstufen)

Da zwischen habe ich auch noch andere gehört. Aber ich war jedes mal von der Dynamik, Staffelung, Klar- und Feinheit des Lindemann so begeistert. Zugleich war ich aber auch frustriert nicht mehr an Klang erzielen zu können.

Ich muss dazu sagen, dass ich keine Mono-Endstufen von Krell, Accuphase und wie sie alle heißen ausprobiert habe. Der Preis schreckt mich einfach ab. :peitsch:

Mir ist der Sinn der klanglichen Eigenschaften zwischen einem Vollverstärker und Vor-/ Mono-Endstufen durchaus bekannt. Nur ist mein Lindemann Vollverstärker da nicht auf dem Kopf gefallen.

Meine Fragen an euch, ab wann seht ihr den Umstieg von Vollverstärker auf Mono-Blöcke / Endstufen als sinnvoll. Ab welcher Liga (Preis) würdet ihr einen Versuch starten. Als Anmerkung: Auf Röhre möchte ich nicht gehen.

Mich würde auch interessieren, was ihr zuhause habt... Voll-/ Vor-/ Endverstärker? Siehe Umfrage. :rot: :pf:

Gruß Christian :prost:

FlachZange 06.01.2018 13:16

Ich habe gehört, dass die Vincent Mono-Endstufen SP-998 oder SP-995 sehr gut sein sollen. Beides ist Class-A. Aber ist Vincent da der richtige Hersteller für solch eine Realisierung? Habe sie noch nicht gehört.

SuperÖhrchen ist mit seinem Vincent SV-800 Vollverstärker mehr als glücklich.

Gruß Christian :prost:

turicane 06.01.2018 13:40

Hallo Christian,

ich höre mit einem Lector ZAX 60 und das seit 2010. Es juckt mich zwar doch öfter in den Fingern mal etwas Leistungsstärkeres auszuprobieren, Vollverstärker in doppel Mono oder gleich ein paar Monoblöcke.

Mal schauen ob sich da mal was organisieren lässt:pfeif:.

Es müsste dann aber klanglich schon deutlich bemerkbar machen, denn freiwillig würde ich den ZAX nicht hergeben.:prost:

Grüße
Frank

boxworld 06.01.2018 13:45

Zitat:

Zitat von FlachZange (Beitrag 257789)

...Zugleich war ich aber auch frustriert nicht mehr an Klang erzielen zu können...

Gruß Christian :prost:

Hallo Christian,

was bedeutet für die ein "mehr" an Klang oder was vermisst du?

Ich würde an deiner Stelle bei den Engländern suchen, einen Naim Supernait oder was von Linn ausprobieren.
Eventuell auch eine Röhre, wenn das Klangbild gewünscht ist und du kein Lauthörer bist.
Ich denke aber des es günstig nicht gehen wird, die Erfahrung musste ich machen, wenig mehr an Klang kostet meist viel mehr an Geld...

Gruss Marc

FlachZange 06.01.2018 13:45

Zitat:

Zitat von turicane (Beitrag 257801)
Es müsste dann aber klanglich schon deutlich bemerkbar machen, denn freiwillig würde ich den ZAX nicht hergeben.:prost:

Grüße
Frank

Hallo Frank,

so sehe ich das auch. Anhand der großen Investition von Vor- und 2x Mono-Blöcken, verbunden mit neuer Verkabelung, muss sich die Klangsteigerung lohnen.

Meinen Lindemann Amp 4 würde ich ebenfalls nicht abgeben... eher verstaubt der bei mir in der Ecke.

Gruß Christian :prost:

FlachZange 06.01.2018 13:56

Zitat:

Zitat von boxworld (Beitrag 257802)
Hallo Christian,

was bedeutet für die ein "mehr" an Klang oder was vermisst du?

Ich würde an deiner Stelle bei den Engländern suchen, einen Naim Supernait oder was von Linn ausprobieren.
Eventuell auch eine Röhre, wenn das Klangbild gewünscht ist und du kein Lauthörer bist.
Ich denke aber des es günstig nicht gehen wird, die Erfahrung musste ich machen, wenig mehr an Klang kostet meist viel mehr an Geld...

Gruss Marc

Hallo Marc,

ich vermisse nichts. Dennoch möchte ich eine Steigerung erreichen.
Preislich sollte es Verhältnis von Preis-/Klangsteigerung sein. Dies ist dem ein oder anderen mehr / weniger wert. Das kann ich aber erst sagen wenn ich weiss, wo die Reise hingeht. Da habe ich noch keine Ahnung.

Röhre würde für mich anhand der Wartungsintensivität nicht in Frage kommen und ja ich höre gerne laut. Der Lindemann hat 180W an 4 Ohm. Die benötige ich aber auch, wenn noch etwas Luft nach oben sein soll.

Gruß Christian :prost:

AM5 06.01.2018 14:07

Hallo,

meine Erfahrung ist, dass auf der Seite der Vorstufe deutlich mehr zu machen ist, als auf der Seite der Endstufen, es sei denn, die Lautsprecher sind entsprechend kritisch, z.B. wg. des Weichendesigns.
Ich habe daher eine Krell Evo Vorstufe und seit ewigen Zeiten AVM Monos.
Zuletzt habe ich meine alten M3 gegen etwas neuere M5 getauscht.
Die M5 gibt es gebraucht unter 2000 Eur, das ist m.E. nach ein Versuch wert.
Ist zwar nicht ganz das Niveau von Krell Monos, aber der Preis ist auch dementsprechend günstiger.
Ich kann auch empfehlen, mal zu testen was geht.
Bei meinem alten Lautsprecher hatte ich dann mal andere Endstufen wie z.B. eine Aestetix Altas da, um zu sehen wo das Limit ist und ob es etwas bringt. Der Gewinn war minimal die Kosten groß.
Evtl. hast Du einen Händler, der AVM hat und Dir mal eine 6er oder 8er ausleiht. Für einen ersten Test wäre m.E. auch die Stereoendstufe ein Versuch wert.

Grüsse Jürgen

boxworld 06.01.2018 14:19

Ich würde auch eher die ganze Kette betrachten, Quelle bis Lautsprecher.
Es muss nicht unbedingt ziehlführend sein nur die Verstärkung auszutauschen.
Eventuell bringt eine andere Quelle oder andere Lautsprecher mehr Erfolg :prost:

Gruss Marc

AM5 06.01.2018 14:30

Zitat:

Zitat von boxworld (Beitrag 257812)
Ich würde auch eher die ganze Kette betrachten, Quelle bis Lautsprecher.
Es muss nicht unbedingt ziehlführend sein nur die Verstärkung auszutauschen.
Eventuell bringt eine andere Quelle oder andere Lautsprecher mehr Erfolg :prost:

Gruss Marc

Das steht ausser Zweifel.
Ich habe Quelle first beherzigt und kann das nur empfehlen.
Denn was man vorne nicht reinsteckt, kommt hinten nicht raus.
Beim Tausch der Quelle musste dann auch irgendwann die Vorstufe gehen,
weil sie das Niveau der Quelle nicht mehr halten konnte.

Grüsse Jürgen

Wonneproppen 06.01.2018 16:16

Zitat:

Zitat von FlachZange (Beitrag 257789)
Meine Fragen an euch, ab wann seht ihr den Umstieg von Vollverstärker auf Mono-Blöcke / Endstufen als sinnvoll.

Gar nicht. Der klangliche Zugewinn wird dem Preis nicht entsprechen. Der Vollverstärker wird im High End weit unterschätzt.

Zitat:

Zitat von FlachZange (Beitrag 257789)
Ab welcher Liga (Preis) würdet ihr einen Versuch starten. Als Anmerkung: Auf Röhre möchte ich nicht gehen.

> 10000 €

Zitat:

Zitat von FlachZange (Beitrag 257789)
Mich würde auch interessieren, was ihr zuhause habt... Voll-/ Vor-/ Endverstärker? Siehe Umfrage. :rot: :pf:

Audionet SAM G2.
Danach kommt lange nichts, bevor ich den Wert eines Kleinwagens investiere.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:04 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.