open-end-music-professional

open-end-music-professional (http://www.open-end-music.de/vb3/index.php)
-   Verstärker und Vorverstärker (http://www.open-end-music.de/vb3/forumdisplay.php?f=48)
-   -   Große Schatten werfen ihre Ereignisse voraus, Hörtest bei Freunden ;) (http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=11787)

Rocket 22.03.2017 21:17

Große Schatten werfen ihre Ereignisse voraus, Hörtest bei Freunden ;)
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 6)
Dies ist keine Werbung, ich möchte Euch lediglich ein paar Foto´s vom Soundcheck in der letzten Woche zeigen.

Und ja, es war der Hammer!


Liebe Grüße,

Andreas

Rocket 10.08.2017 17:06

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
An die, die es interessiert ;)

Letzter Feinschliff, Mitteltontreiber gegen nicht so hoch gehende Altec ausgetauscht und im Hochtonbereich kleine Multizellenhörnchen eingesetzt. Uli und sein Neutrik Schreiber waren auch zufrieden :zustimm:.


Liebe Grüße,


Andreas

shovelxl 10.08.2017 17:41

Hallo Andreas
Als Hornfan: sehr schön!
Der zusätzliche HT wird sich sicher positiv auf das Klangbild ausgewirkt haben.
Welchen hast Du eingesetzt?
Selber habe ich ja "olle" Kugelwellen, die Multizell sind aber optisch immer eine Augenweide.
Wie verlaufen denn die Frequenzen der Treiber?
Gruß
Guido

Rocket 10.08.2017 19:45

Hallo Guido,

vielen Dank für die lobenden Worte!

Natürlich haben sich die Hochtöner positiv ausgewirkt, obwohl der Altec 288-8K MT Treiber schon sehr hoch ging. Jetzt ist ein Alnico Altec 288c drin und mit den 15 Zellen Hochtonhörnchen und dem Treiber JBL 2404H wird das Klangbild harmonischer und rund. Der HT ist mit 3,3 µF Folie und einem Pegelregler angekoppelt, 6 db. Der 288c macht bis ca. 9 Khz wird aber ungefähr bei 6 Khz abgekoppelt. Gemessen hat Uli schon einen ordentlichen Pegel ab 20 Hz :pfeif:


Gruß,

Andreas

mannitheear 10.08.2017 20:19

Hallo Andreas

Das ist mal echt eine individuelle, interessante und coole Anlage! Schreib mal ein bisschen mehr- zum Mund wässrig machen.

LG
Manfred

shovelxl 11.08.2017 00:07

Hey Andreas
Hast Du auch mal den MT direkt laufen lassen, ohne Abkoppelung?
Obwohl er mit 9 kHz schon sportlich zur Sache geht.
Wo hat der 8K dann geendet...
Steuerst Du via Bi-Amping die Subs separat oder kannst Du sie anderweitig Pegeln?
Hatte bei mir immer das Problem, dass die Subs erst richtig zur Sache gingen, nachdem sie von den HT/MT getrennt befeuert wurden.
Seitdem ich Teilaktiv fahre hat sich das Problem eh erledigt.

Gruß
Guido

Rocket 11.08.2017 08:36

Hallo Guido, Manfred & alle,

vielen Dank für Eure Resonanz.

Zunächst muß ich mal klarstellen, dass ich nur für meine Röhrenamps zuständig bin. Die Lautsprecher baut mein Freund Markus.

Der 8K endet erst bei 15 Khz, deshalb wollte Markus es ursprünglich auch bei 2 Wegen belassen aber es fehlte noch was.

Zwischen TT und MT sitzt die regelbare Altec Weiche. Und ja, Biamping brauchen wir nicht, die 30 Röhrenwatt reichen bei diesem Wirkungsgrad völlig aus. Normalerweise laufen sie mit 3,5 Trioden-Watt.

Ich würde gerne mit mehr Info´s (Daten, Hörtermin etc.) rüberkommen, möchte hier aber nicht in Ungnade bzgl. Werbung fallen.
Die ganze Geschichte wird kommerziell verwertet, es gibt demnächst eine öffentliche Vorführung.
Wenn ich allerdings darf, nenne ich gerne "Roß und Reiter".

Liebe Admins???


Gruß,

Andreas

mannitheear 11.08.2017 08:44

Hallo Andreas,

bin zwar kein Admin, aber in diesem Forum sind auch ausdrücklich Gewerbliche willkommen. Es gibt extra einen Herstellerbereich wo du dir einen separaten Bereich einrichten lassen kannst.

Am besten mal Charly oder wirbeide per PN anschreiben.

LG
Manfred

Rocket 11.08.2017 08:51

Fast vergessen:rot:

Die Bässe sind umgebaute Altec Voice of the Theatre A6, Gehäusevolumen von 190 auf 260 Liter vergrößert, geht jetzt locker ab 20 Hz los. Eingebaute Chassis 2xAltec3156 16" 8 Ohm Bässe je Seite.


Gruß,

Andreas

shovelxl 11.08.2017 09:59

Sehe da auch kein Problem, bist als Gewerblicher ausgewiesen.
Da gibt es hier andere mit Eigenwerbung...

Hörtermine/Vorführung klingt toll.
Aus welcher Ecke kommst Du denn?
Hörner und Röhren passen immer.
Habe zwar 22W SE Triode zur Verfügung, die 101dB saugen aber nur knapp um die 0,5-1 W.
Leider kann ich nur diese 20Hz Geschichten Knicken, dann bekomme ich Dröhn in die Bude.
Und im Wohnzimmer kann ich keine großen raumakustischen Maßnahmen ergreifen.

2-Wege bei Hörnern, finde ich, ist ein Problem.
Oft nicht luftig genug, es fehlen im MT Bereiche, die nicht schlüssig klingen.
Das Bi-Amping hatte ich zu Klipsch La Scala Zeiten auch nur, weil ich zu laut drehen musste, um reichlich Bass zu bekommen.
Mit einer 2. Endstufe war der Bass separat anhebbar oder abzusenken.
Das brachte mehr Dynamik und bessere Anpassbarkeit.
Ich mag es, wenn nicht zu viele Bauteile in einer Frequenzweiche sitzen und meine MT kommen komplett ohne Weichenteil aus und laufen direkt.
Im MT befindet sich lediglich ein Kondensator.
Einzig im aktiven Sub sind mehr Teile verbaut.
Den Rest regeln die Röhren.

Gruß
Guido


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:46 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.