open-end-music-professional

open-end-music-professional (http://www.open-end-music.de/vb3/index.php)
-   Erfahrungsberichte (http://www.open-end-music.de/vb3/forumdisplay.php?f=196)
-   -   Endverstärker (http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=9182)

shakti 25.07.2015 23:47

habe noch keinen Schaefer an YG gehoert, kann ich leider nix zu sagen :-(

TJE 26.07.2015 09:48

Zitat:

Zitat von Chefkoch28 (Beitrag 193584)
hallo juergen,

hast du denn den emitter schonmal an der YG gehört? schäfer hatte die YG's doch schonmal als spielpartner auf ner highend. würd mich nur mal so interessieren wie du das siehst ob es passt.

lg

Unter sicherlich nicht optimalen Messebedingungen (HighEnd in München) hatte ich diese Kombination in zwei verschiedenen Jahren gehört. MIR hat es nicht gefallen. Aber wie gesagt: Messebedingungen...

Gilt übrigens auch für die dortigen B&M- und Silversand-Vorführungen. Im Vergleich zum Raum von Living Voice klangen diese FÜR MICH sehr bescheiden.

Gruß
Tom

OpenEnd 26.07.2015 10:38

Ich weiss jetzt nicht, wo Shakti wohnt, könnte mir aber vorstellen, dass eine Serien Ella das Mass der Dinge definiert.
Die war ja schon Spitze als Vorserienmodell und hat jetzt nochmal ein paar geniale Klangeigenschaften oben drauf gelegt.

Grüssle vom Charly

boxworld 26.07.2015 11:01

Zitat:

Zitat von OpenEnd (Beitrag 193779)
Ich weiss jetzt nicht, wo Shakti wohnt, könnte mir aber vorstellen, dass eine Serien Ella das Mass der Dinge definiert.
Die war ja schon Spitze als Vorserienmodell und hat jetzt nochmal ein paar geniale Klangeigenschaften oben drauf gelegt.

Grüssle vom Charly

Moin Charly,

gibt es schon Infos zur Serien Ella?

Gruss Marc

CompEx 26.07.2015 11:12

Zitat:

Zitat von shakti (Beitrag 193549)
Die Sauermann kenne ich nur mit Myro, klingt gut zusammen, die Sauermann käme für mich aber auf Grund ihrer Minderleistung aber nicht in Frage , bin eher Lauthörer

Die Entwicklung deutlich stärkerer Endstufen ist bei H. Sauermann schon ganz gut fortgeschritten. Die werde ich mir dann auch mal anhören. Klanglich bietet Sauermann wirklich was ganz feines!


LG

CompEx

KSTR 26.07.2015 11:40

F5 is ne recht hochohmige Klirrbombe, war auch nie wirklich als Hifi gedacht, sondern als Konzeptstudie (wie baue ich mit nur 4 Halbleitern und insgesamt möglichst wenig teilen eine funktionierende Endstufe). Ich habe mir im damaligen Hype welche gebaut und wurde enttäuscht.
Definierte Ausgangsimpedanz kann ich auch besser haben, und gezielten klirr auch.
F5 ist ein minimalismuswunder mehr nicht

OpenEnd 26.07.2015 11:42

Zitat:

Zitat von boxworld (Beitrag 193780)
Moin Charly,

gibt es schon Infos zur Serien Ella?

Gruss Marc

Hallo Marc,

habe immer noch Maulkorb auf. Die neueste Version läuft aber bei mir und ich brauche jetzt unbedingt Lautsprecher, die dieser Endstufe gerecht werden. Du kennst die Vorserien Ella zwei Generationen zuvor. Inzwischen hat Mircea noch mal richtig Gas gegeben und das ausgeräumt, was paar Menschen an denVorversionen kritisiert haben. Das kann sich Otto Normalentwickler garnicht vorstellen, was dabei herauskommt, wenn ein Genie wie Mircea Gas gibt.

In Kürze gibt es mehr davon. Es gibt inzwischen eine grössere Anzahl von fertigen Ellas, verpackt im Karton mit gemessenem CE und fertiger EAR.

Grüssle vom Charly

Franz 26.07.2015 11:47

Sorry Charly, aber da müssen erst ein paar Hörer kommen, damit der Entwickler mal "richtig Gas gibt"? Auf die Verbesserungen, die sich ja laut dir ja regelrecht dramatisch anhören müssen, kommt er nicht von alleine? Das käme mir dann schon etwas eigenartig vor.:zwink:

shakti 26.07.2015 11:48

@Charly
auf die Ella wäre ich durchaus mal neugierig, da ich wohl zu den wenigen gehöre, die sowohl mal eine AN-DI , als auch die Audio Physic Strada Monos von Mircea Naiu eine Zeitlang genutzt haben, die Stradas sogar im BiAmping Betrieb, da ich mal mehrere Paare dieser Endstufen in meinem Besitz hatte.

ich habe die Endstufen schaetzen gelernt, aber dennoch meinen Jeff Rowland Model 10, spaeter Model 9 TiHc oder meinen Pass 600 monos den Vorzug gegeben.

Die Mircea Naiu Endstufen konnten aber immer dann sehr weit vorne spielen, wenn ein Lautsprecher eine kritische Last darstellte.

Da dies auch bei meinen YG der Fall ist, gehe ich davon aus, dass die ELLA mit diesen sehr gut harmonieren wuerde.

Dennoch werde ich wohl alleine aus dem Grunde (vorerst?) bei der Krell Evolution Serie bleiben, da die YG Lautsprecher mit dieser Elektronik primär (unter anderem) entwickelt wurde und sich somit eine gewisse Synergie ergibt.

Auch lasse ich mir gerade von Kingwa einen DAC basteln, der meine Krell Evo 202 Vorstufe ueber eine ACSS/CAST Schnittstelle ansteuern kann, somit werden zukuenftig die Krell Geraete nicht mehr mit XLR sonder mit CAST angesteuert, was klanglich noch mal einen Zugewinn bedeutet, da die Signaluebertragung dann ueber einen eindeutig definierte Schnitstelle geschieht.

Aber sollte eine SerienELLA mal den Weg nach Koeln finden, wuerde ich mich ueber ein Gastspiel sehr freuen, da ich von der Endstufenkunst des Mircea Naiu sehr ueberzeugt bin :-)

Gruss
Juergen

OpenEnd 26.07.2015 12:02

Hallo Jürgen,

das kann ich gut nachvollziehen. Habe bei mir Audio Physics Strada, Revolution 2, Revolution 5 und die Serien Ella im Regal. Kann also ganz in Ruhe frei wählen.
Die zwei Revolution 1, die es gibt, sind auch in meinem Eigentum.

Unsere Oma wohnt in Köln im Colonia Hochhaus. Wir kommen schon ab und zu nach Köln.

Grüssle vom Charly


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:31 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.