Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 19.02.2010, 20:36
fst fst ist offline
 
Registriert seit: 10.01.2010
Beiträge: 15
Standard AW: Aktive Frequenzweiche - aber welche

Hallo und danke für die Antworten.

Also zum einen soll es ein Fertigprodukt und kein DIY sein, da ich weder die Zeit habe und leider auch nicht so geübt im Umgang mit dem Lötkolben bin und auch nicht die Ahnung von der dahintersteckender Elektronik.

Zum Preis, es soll nicht zwingend eine der vorgenannten Weichen sein, weder bzgl. Hersteller noch Preis. Ich habe sogar gewisse bedenken (Bauchgefühl) da die alle eher wie Weichen für den PA Bereich wirken. Das kann ich aber leider nicht so recht abschätzen. Ich würde mir für die komplette Weiche ohne Endstufen ein Limit von 1500€ setzen. Wenn es sich für den Preis lohnt ist es gut. Nach oben ist halt nur eine Grenze, da ich zwar bereit wäre, mehr zu investieren, aber dann glaube nicht mehr auf die Caldera setzen würde, sondern mir neue aktive LS kaufen würde. Diese Grenze einzuschätzen ist recht schwer, denn aktive LS kann ich beim Händler probehören und bei gefallen zuhause testen. Bei den Weichen wird das wohl nichts.

Bzgl. der Endstufen würde ich bei Class D bleiben. Also entweder noch 2 Paar von meinen Audio Physic Monos oder komplett umsteigen, z. B. Red Dragon oder die Endstufen von Wyred 4 Sound, hier könnte man schön kräftigere für den TT und die kleinen für den HT nehmen. Blöd ist nur, das ich auch die nicht gehört habe.
__________________
Gruß Fabian
Mit Zitat antworten