Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 19.10.2010, 11:45
Malte.AUDIO Malte.AUDIO ist offline
 
Registriert seit: 25.08.2009
Beiträge: 26
Standard AW: ...Mehrkanal, jetzt erst recht...

Servus zusammen,

Die in den Schaltbildern gezeigten "Pseudo-Dreikanal" bzw. "-Vierkanal"-Anordnungen haben mit dem hier oft propagierten Trinaural eigentlich nichts gemein. Im Prinzip sind es die Vorläufer für das Dolby Surround Prologic System. Und so ähnlich hören sich solche einfachsten Matrixcodierungen auch meist an. Ich fand das noch nie richtig überzeugend.

Spannendere Experimente mit Pseudo-Verfahren habe ich mit der "Real-Matrix" gemacht, die dem Quadro-Verfahren QS zugrunde liegt. Damit lassen sich bei einigen Stereoaufnahmen, gerade intensitätsstereophonen, sehr verfblüffende Räumlichkeitseffekte erzeugen, ohne dass bestimmte Schallereignisse "nach hinten springen" oder es irgendwie "phasig" klingt.

Sehr ähnlich klingen übrigens viele moderne Codecs, vor allem Logic7. Gegen echte Mehrkanalverfahren (ob diskret oder Matrix) kommt das alles allerdings nicht an.

Grüße

Malte
Mit Zitat antworten