Einzelnen Beitrag anzeigen
  #29  
Alt 19.06.2014, 00:26
remue remue ist offline
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 594
Standard

Zitat:
Zitat von pp.dummy Beitrag anzeigen
Der La Scala kostet so gegen 5000 € und ist (preisbezogen) besser als der HEX, darum fiel die Wahl auf ihn (lt Hr. Klein von hgfa, der ihn aus diesem Grund in den Vertrieb genommen hat).

Der Femto kommt auf 6000 €.

Die beiden anderen sind nicht mehr im Handel, wir wollen aber wissen, was sie drauf haben!

Gruß Rudi
ich betreibe den M2 Tech Young in modifizierter Version, wobei das Gehäuse gegen Multiplex-Birke getauscht wurde. Das komplette Gerät wurde kryogenisiert und quantentechnisch bearbeitet, insbesondere die Wandlerchips und Geräteein/ausgänge. In Kürze werden noch die Cinchausgänge gegen XLR getauscht. Ich arbeite über den M2 Tech Hiface two/RCA mit einem Silberfolienkabel als Anschluss zum Laptop und bin mit dieser Verbindung klanglich sehr zufrieden.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fotor061901250.jpg
Hits:	213
Größe:	60,7 KB
ID:	8763  
__________________
Equịpment: M2 Tech Young, PC Win 10, Jplay, Fidelizer 8.0, Silberkabel in eigener Herstellung. Modifikation mit Biophotone.

https://www.remue-audio.de/

https://www.remue-audio.de/kopfhoerer-modifikation/

318798
Mit Zitat antworten