Einzelnen Beitrag anzeigen
  #848  
Alt 01.09.2018, 14:31
maasi maasi ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.254
Standard

Zitat:
Zitat von stanko3 Beitrag anzeigen
Hallo,

da ich ebenfalls Interesse an einem G1 oder G2 habe, rief ich Heute mal bei meinem Hifi-Händler in Frankfurt an ob die eventuell einen G2 in der Vorführung haben.

Dort sagte man mir, dass der G2 wegen Problemen mit der USB-Verbindung aus dem Sortiment genommen wurde bis die Probleme gelöst sind.

Stimmt das mit den USB-Problemen und bezieht sich das auch auf den G1 ? Wäre natürlich blöd, wenn G1 oder G2 nicht problemlos mit meinem DAC (Accuphase DAC-50) zusammenarbeiten würde.

Gruß
Andreas

Hallo Andreas,

für mich hat es den Anschein, dass sich Dein Händler mit Auralic nicht so richtig auskennt...

Das, was Dein Händler meint, betrifft den G2. Der G2 ist ein äußerst konsequent entwickelter Streamer. So hat der G2 u. a. eine galvanische Isolation beim USB-DAC-Output. Diese galvanische Isolation ist klanglich vorteilhaft (einige Leute bauen sich in ihre Kette dafür extra ein spezielles Gerät ein), setzt allerdings ein entsprechendes Handling voraus.

Es ist nicht möglich, einen "hot plug" vorzunehmen. Das heißt, man kann nicht während des laufenden Betriebes das USB-Kabel wechseln. Man muss den G2 komplett ausschalten (harter Netzschalter auf der Rückseite), ebenso den DAC, das USB-Kabel einstecken, beide Geräte wieder anschließen, beim G2 den USB-Ausgang auswählen - und dann läufst es.

Einzige Ausnahme: das verwendete USB-Kabel entspricht nicht genau der technischen Norm für USB-Kabel. Ich habe es bei mir aber sogar mit einem von unserem Stephan (Solidcore) gefertigten USB-Kabel ausprobiert: keinerlei Probleme. Außerdem legt Auralic beim G2 als Zubehör inzwischen ein USB-Kabel dazu.

Ich gehe bei meinem G2 aber schon seit einiger Zeit direkt über den AES/EBU-Ausgang in meine Kii Three (früher USB-Out > Solidcore modifizierter Singxer SU-1 > AES/EBU-Out > Kii Three). Der G2 nutzt beim AES/EBU-Ausgang eine neue Technik, die laut Auralic-Chef der im Femto (und beim G1) an dieser Stelle verwandten Technik deutlich überlegen sein soll.

Weitere Infos kannst Du in der Auralic-Community googlen.

Vom Preis-/Leistungsverhältnis ist der G1 aus meiner Sicht besser als der G2. Aber das ist ja immer so... Das beste Preis-/Leistungsverhältnis von allen Auralic-Streamern hat sowieso der Mini (plus besseres NT!).

VG Uli
Mit Zitat antworten