Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10  
Alt 06.09.2010, 13:14
finest-mastering
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Der dritte (neue) Schallwandler meines Sohnes

Ich liebe die alten Teile immer noch!
Hätten die damals weiter gemacht und dann statt der Alufolie mit dem Material von Thiel&Partner und noch anderen kleinen Korbdetails weitergemacht, sie wären bestimmt immer noch das Beste im Bass/Mittel- und Mitteltonbereich, wette ich mit dir!

Es soll endlich auch davon ein Hochtöner geben, gleiche Form und Material nur dünner und kleiner, der normale Kalotten einfach stehen lassen soll! Würde mich aber nicht wirklich wundern, damals gab es ja nie HTs von Görlich trotz so vieler Anfragen und man musste immer mit Folien und ähnlichen experimentieren.

Kommen wir wieder auf die 22er und 12 Hz zurück! Beschränke dich auf erst mal auf 16,4 Hz und messe mal deinen LS in 10 cm Abstand im eingebautem Zustand bei 1-2 kHz und bei 16,4 Hz. Dann weißt du, wie viel kompensiert werden muss und mich würde es sehr interessieren. By the Way, mache auch einen Messung auf 12 Hz! Alles einmal bei 1 Watt/10 Watt und bei vielleicht so um die 100Watt um zu sehen wie es mit dem Frequenzgang bei Pegel aussieht. Bin sehr gespannt und sehr interessiert!

LG, Dirk
Mit Zitat antworten