Einzelnen Beitrag anzeigen
  #11  
Alt 02.09.2017, 11:46
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 7.884
Standard

Zitat:
Zitat von Dirac_28 Beitrag anzeigen
Ich kann Nomax in gewisser Weise schon verstehen.
Um Pegelfestigkeit und Verzerrungsfreiheit beurteilen zu können, muss man ggf. auch lauter testen. Dass heißt natürlich noch lange nicht, dass das dann die Lautstärke ist, mit der man normalerweise Musik hört.
Aber es ist nun mal so, dass selbst günstige Komponenten bei leisen Pegeln nahezu verzerrungsfrei arbeiten. Erst bei hohen Pegeln trennt sich die Spreu vom Weizen, wie man so schön sagt.

Aber andere Aspekte wie Tonalität, Bühne, Auflösung usw. lassen sich natürlich auch bei leiseren Pegeln beurteilen.
Und anscheinend geht es Bob Katz bei seinen Vergleichen sowieso nur um Tonalität und Auflösung...
Na einer mehr der was mich verstanden hat

NOMAX

Ps.und es kauft sich keiner einen KH der nur bis 80db gut klingt und danach zu verzerrren beginnt.....meine persönliche Abhörlaustärke beträgt je nach Musikgenre......95-102db.......und über 90db liegen ja sowieso die meisten Nutzer
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1
Mit Zitat antworten