Einzelnen Beitrag anzeigen
  #43  
Alt 12.01.2017, 16:04
Janus525 Janus525 ist offline
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.160
Standard

Zitat:
Zitat von Christoph Beitrag anzeigen
Wie bist Du vorgegangen und nach welchen Kriterien hast Du das Modul ausgesucht?
Nimm irgendeines von denen mit den drei schaltbaren Eingängen, welches ist egal. Sie unterscheiden sich lediglich im Einsatzpunkt ganz unten und in der Steilheit der Tieftonanhebung. Da diese sowieso abgeschaltet bleibt bzw. bleiben sollte, hat sie beim Kopfhörerbetrieb ohnehin keinerlei Einfluss. Es sei denn Du willst mehr Druck im Tiefbass, der lässt sich natürlich auch mit jedem beliebigen ATM-Modul erzeugen. Aber bitte nicht übertreiben, max. +15dB bei 40Hz oder so zerstören möglicherweise den KH. Ich habe mehrere dieser Module in der Bucht ersteigert. Und OT ist diese Frage eigentlich nicht. Sie können nach meiner Überzeugung so manchem "SuperüberdrüberWunderKopfhörer" zum Bleiben verhelfen, wenn sich die Hörgewohnheiten Ändern (lauter oder leiser), wenn sich die Musikrichtung ändert (Metallica statt Helene Fischer), wenn sich die Empfindlichkeit der Ohren in hohen Lagen mit der Zeit langsam ändert...

Viele Grüße: Janus...
.
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten