Einzelnen Beitrag anzeigen
  #21  
Alt 02.04.2018, 16:11
jacobacci jacobacci ist offline
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 53
Standard

Zitat:
Zitat von B52 Beitrag anzeigen
Hallo,
@boxworld
@tom539
Habt ihr noch irgendein Gadget zwischen dem Raspberry und dem DAC ?
Gruß Bernd
Hallo Bernd
Bei mir ist nur ein gutes (Oyaide d+ USB Class A) USB Kabel zwischen Odroid C2 / Volumio und DAC.
Der Volumio Mini 86 scheint mit eine gute Wahl zu sein, wenn du nicht selber schrauben willst. Was mich am Odroid C2 gereizt hat, ist der absolut minimale Hardware Aufwand. Der Odroid sieht aber natürlich nicht so schön aus wie der Volumio Mini 86.
Zur Konfiguration. Ich verwende NICHT Volumio zum Halten der Library und zum Bedienen. Bei mir läuft Volumio als UPnP/DLNA Client wie folgt:
  • DLNA Client: Odroid C2/Volumio
  • DLNA Control Point: BubbleUPnP (Android) oder mConnect (iOS)
  • DLNA Server: Minimserver auf Synology NAS
Damit brauche ich mich nicht mit einem Browser in Volumio einloggen. Die BubbleUPnP App findet Volumio auf Anhieb und ist sehr komfortabel. Funktioniert Gapless und auch mit DSD Files.
BubbleUPnP kann Qobuz, damit ist dieses Problem auch gleich gelöst.
mConnect kann Qobuz auch, aber nicht ganz so gut wie Bubble (keine Suche möglich).
__________________
IEM: Sony MH750, Etymotic ER4XR, Oriolus Mk2
Over Ears: Fidelio X2, NAD Viso HP50, Ultrasone Edition 9, Stax SR009, Mysphere 3.2, AKG K812, AKG K872, Focal Utopia, Denon D7200, Sennheiser PX 100 II
DACs: Chord Mojo, Chord Hugo 2, Massdrop Grace M9xx, Weiss DAC202 USB, dCS Rossini, Aune S16, Beresford Bushmaster 2, Objective2 + ODAC
Amps: Violectric V200, High-Amp Sirius, Bryston BHA-1, Lake People HPA RS 08
Player Apps: jRiver, UAPP, Toneboosters Morhpit, BubbleUPnP, Qobuz
Mit Zitat antworten