Einzelnen Beitrag anzeigen
  #220  
Alt 14.09.2016, 12:53
wgh52 wgh52 ist offline
Aktiv-LS Fan
 
Registriert seit: 16.12.2007
Beiträge: 906
Standard

Hallo Flo,

ich sehe gerade, dass das Thema Höhenlastigkeit immernoch nicht gelöst ist und falls ich richtig verstehe waren die Messungen in diesem Beitrag noch gemacht bevor die MEGs Einzug hielten:
Zitat:
Zitat von nickchang Beitrag anzeigen
Bzgl. Spiegelpunkte:

Rechts: gibt es keinen --> alles offen bzw. Schall verschwindet hinter dem Ofen
Links: Wird von Sofa und Wandbild absorbiert
Oben: Die Decke ist für mich leider Tabu :-(
Vorne: Da würden dann zukünftig die Elemente hängen, die ich momentan aussuche.
Hinten: Alles verglast --> dort habe ich lediglich leichte Vorhänge montieren dürfen
...
MbMn wäre es eine gut Idee die Raum-, Nachhall- usw. messungen mit den aktuellen Lautsprechern zu wiederholen (dazu habe ich in den neueren Posts nichts gefunden).

Die Zimmerdecke als "Tabu" zu erklären dürfte der Zielerreichung mindestens so abträglich sein wie die (vielleicht zu) dünnen Vorhänge vor den schallharten Glaswänden, wo man ja mal Akustikvorhänge probieren könnte (vielleicht hast Du das ja schon durch...).

Damit die Ursache zumindest lokalisiert werden kann würde ich raten Decke und Rückwand versuchsweise in den Höhen (und evtl auch oberen Mitten) zu bedämpfen, zu hören und zu messen. Was mit den erlangten Erkenntnissen dann geschieht steht auf einem anderen Blatt, aber sie sind halt erstmal wichtig als Information bzw. um diese beiden Bereiche als Auslöser der Schwierigkeiten ggf. ausschließen zu können. Falls einer der beiden Bereiche Auslöser ist, muss man sehen inwieweit die Probleme mit Maßnahmen ausserhalb der Problembereiche überhaupt in den Griff zu bekommen sind...

Grüße,
Winfried
__________________
Perception is Reality!
Mit Zitat antworten