Einzelnen Beitrag anzeigen
  #14  
Alt 29.10.2015, 17:46
Pumpe19 Pumpe19 ist offline
 
Registriert seit: 11.10.2015
Beiträge: 91
Standard

Zwei Gründe haben mich dazu bewogen TIDAL HiFi zu abonnieren. Zum einen hatte ich den Eindruck, je „mehr auf einem Track los ist“, sprich Instrumente, Spuren, usw., wie bspw. bei Stücken von Mastodon, desto matschiger klingen sie via 320kbps im Gegensatz zu FLAC Streaming.

Zum anderen die nahtlose Integration in die Roon-Software. Das hat meinen musikalischen Horizont sprichwörtlich über Nacht enorm erweitert. Da Roon eine lokale Musikbibliothek (z.B. auf einem NAS) mit der von TIDAL kombiniert und homogen darstellt, kann man durch die massenhaften Metainformationen zu jedem Album/Track wunderbar auf musikalische Entdeckungsreise gehen.

Abends entspannt mit Nina Simone anfangen und gen Mitternacht bei „Check your head“ von den Beasty Boys angekommen und dabei jede Menge neue Musik entdecken.

Cheers
Pumpe19
__________________
Synology DS214Play NAS - Windows 10 Laptop with Roon (+Tidal Hifi) -> JitterBug -> vBus Isolator-> Neo by Oyaide d+Class S -> Uptone Regen (Amber) -> Curious usb PLUS Regen Link -> Musical Fidelity MX-DAC (sBooster BOTW P&P ECO) -> Straight Wire Rhapsody S XLR (balanced) -> Musical Fidelity MX-HPA -> custom, balanced cable + 47 ohm adapter -> Sennheiser HD800 -> Brain
http://imgur.com/a/X6yDJ
Mit Zitat antworten