Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 13.11.2008, 10:38
matadoerle
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Heimkino richtig gemacht : Eine kleine Einführung

Hallo Milon,
natürlich spielt auch die Gewohnheit eine Rolle. Eine schalldurchlässige 21:9 Rahmenleinwand kann aber auch nicht jeder so montieren, dass der Center dahinter noch Platz findet. Und unter der Leinwand wäre für mich (ist es jedenfalls überall wo ich es höre) eindeutig schlechter als zwei ausreichend große und leistungsfähige Frontspeaker (rechts und links der Leinwand). Allerdings ist die Platzierung der Lautsprecher auch in Hinblick auf das Bild sehr wichtig.

Wenn man einen Center (nehmen wir mal gleiche Größe wie rechts/links) vernünftig platzieren kann, spricht da überhaupt nichts dagegen. Der Center sollte - ähnlich trinaural - mindestens so "groß" wie rechts und links sein, denn hier wird durchaus mehr als ein Drittel der gesamten Front-Leistung gebraucht.

Überhaupt bringt jeder zusätzliche Lautsprecher potentiell Gewinn - solange man ihn gemäß der Spezifikationen einsetzen und platzieren kann. Ich habe nur die Erfahrung gemacht, dass man "schlecht" aufgebaute Schallquellen lieber weglassen sollte - da ist weniger (gut platziert) wesentlich besser als mit schlechten Kompromissen hören.
Gruß thorsten
Mit Zitat antworten