open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > KH - Audiophile Kopfhörer > KH - Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 05.11.2014, 20:58
Lohengrin123 Lohengrin123 ist offline
 
Registriert seit: 04.11.2014
Beiträge: 33
Standard

Hallo Otwin ,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Ich werde einiges ausprobieren müssen soviel ist klar.
Meine bisherige Kopfhörer-Lösung war der HD800 am Lehmann Linear mit einer T+A R Anlage als Quelle ( da habe ich alle möglichen Varianten mit meinem MP1260 ausprobiert ) und damit bin ich auch sehr zufrieden.
Der AK100 II hat mich in erster Linie wegen der Mobilität in Verbindung mit der Streamingfunktion begeistert. Wenn ich den Player jetzt an den Lehmann anschliesse, ist die Mobilität wieder dahin...

Vielen Dank nochmals und ich werde testen!

Michael
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 05.11.2014, 21:02
Lohengrin123 Lohengrin123 ist offline
 
Registriert seit: 04.11.2014
Beiträge: 33
Standard

Hallo Otwin ,

eine kurze Frage habe ich noch vergessen: Welchen dieser iDSDs würdest Du empfehlen? Ich habe mehrere gefunden..

Vielen Dank,
Michael
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 05.11.2014, 21:11
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.565
Standard

Zitat:
Zitat von Lohengrin123 Beitrag anzeigen
Hallo Otwin ,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Ich werde einiges ausprobieren müssen soviel ist klar.
Meine bisherige Kopfhörer-Lösung war der HD800 am Lehmann Linear mit einer T+A R Anlage als Quelle ( da habe ich alle möglichen Varianten mit meinem MP1260 ausprobiert ) und damit bin ich auch sehr zufrieden.
Der AK100 II hat mich in erster Linie wegen der Mobilität in Verbindung mit der Streamingfunktion begeistert. Wenn ich den Player jetzt an den Lehmann anschliesse, ist die Mobilität wieder dahin...

Vielen Dank nochmals und ich werde testen!

Michael
Hallo Michael,

Nichts zu danken - gerne. Eines ist klar bei alledem: Versuch macht kluch. Da kommen wir nicht Drumherum, aber nichts ist so, dass sich nicht eine gute Lösung am Ende zeigen würde. Man muss halt probieren, wie mit allem, und dann sehen, was für einen persönlich im Zuschnitt passt. Das ist das wichtigste, denn fernab aller Ratschläge, ist jeder Mensch ein Individuum mit eigenen Vorstellungen. Wenn es also in bestimmter Art für User A einrastet oder passt, heißt das nie, dass es in genau der gleichen Art auch für User B einrasten muss.

Unabhängig davon gibt es natürlich auch ein paar grundsätzliche Schubladen. Beispielsweise die erwähnte Problematik im Bereich der portablen Ausgangsstufe, wenn die Kabel zu lang sind. So etwas wäre dann unabhängig eines persönlichen Geschmacks zu werten, weil die Technik bereits das richtige Anwenden vorgibt.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass, wenn man sich austauscht, einfach gut am Thema bleibt, sich immer noch eine Lösung gefunden hat. Und dafür sind wir da, um gegenseitig zu helfen, so gut es geht.

Du hast ja schon einen guten weg für dich beschrieben. Wenn man diese Erfahrung macht, sollte immer der Satz gelten: Was man hat, das hat man und darauf baut man auf. Etwas, was ich in meinen vielen Jahren Praxis strikt befolgt habe und was mich auch von Umwegen befreit hielt.

Geh für dich ganz entspannt ran. Lass Netz Netz sein und Akku Akku sein, hör dir die Sachen an und entscheide aus deinem Gefühl oder Bauch heraus. Niemand kann dir dein eigenes Bauchgefühl per Ratschlag ersetzen. Das, was für dich zieht, ist für dich richtig, ganz einfach.

Du wirst das hinbiegen und du bist auf deiner Strecke nicht allein.



Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 05.11.2014, 21:34
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.565
Standard

Zitat:
Zitat von Lohengrin123 Beitrag anzeigen
Hallo Otwin ,

eine kurze Frage habe ich noch vergessen: Welchen dieser iDSDs würdest Du empfehlen? Ich habe mehrere gefunden..

Vielen Dank,
Michael
Hi,

Es geht um den iDSD micro.

ifi Audio.com und dann auf der Webseite micro anwählen, dann den iDSD.

Der hat zwei Wandlerchips an Bord - jeweils einen pro Kanal.

Was mich erstaunt hatte, war nicht nur die tüchtige Wandlung sondern eben auch der leistungsfähige KH-Ausgang, der selbst mit einem Hifiman HE-6 bestens klar kommt. Und das heißt schon etwas, denn es gibt genügend stationäre KHVs, die den HE-6 nicht bis zur Gänze treiben.

Am iDSD Micro kannst du etliche Kopfhörer klanglich einrastend betreiben. Das funktioniert, weil er nicht schwach auf der Brust ist. Und ein HD800 gefiel mir von der Signatur her außerordentlich gut an diesem kleinen Kerlchen. Vor allem auch Filmmusik, die es in sich hat, steckte der HD800 locker weg. Dabei immer tonal auf Linie, genügend Reserve im Rucksack und harmonisch schlüssig, ganzheitlich.

Schönes Gespann, das mir empfehlenswert erscheint.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 09.11.2014, 22:00
Lohengrin123 Lohengrin123 ist offline
 
Registriert seit: 04.11.2014
Beiträge: 33
Standard

Hallo Otwin ,
ich habe mich nun entschieden, den iDSD Micro genauer unter die Lupe zu nehmen. Ich werde den Astell mit einem optischen Kabel verbinden ( das geht ja dann auch aus meinem Mac..) und den HD800 dranhängen. Dann habe ich eine prima portable Lösung.
Ideal wäre es allerdings , wenn ich auf meinen Lehmann Linear verzichten könnte.
Wie schätzt Du das ein? Kann der kleine iDSD Micro dem Lehmann das Wasser reichen, was den Einsatz als KHV betrifft?

Vielen Dank im Voraus!

Michael
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 09.11.2014, 22:25
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.565
Standard

Zitat:
Zitat von Lohengrin123 Beitrag anzeigen
Hallo Otwin ,
ich habe mich nun entschieden, den iDSD Micro genauer unter die Lupe zu nehmen. Ich werde den Astell mit einem optischen Kabel verbinden ( das geht ja dann auch aus meinem Mac..) und den HD800 dranhängen. Dann habe ich eine prima portable Lösung.
Ideal wäre es allerdings , wenn ich auf meinen Lehmann Linear verzichten könnte.
Wie schätzt Du das ein? Kann der kleine iDSD Micro dem Lehmann das Wasser reichen, was den Einsatz als KHV betrifft?

Vielen Dank im Voraus!

Michael
Hi Michael,

Also, er treibt den HD800 allürenlos. Ich kann nicht sagen, ob das für jemanden am Ende die Vorstellung in genau der gleichen Art wird, da wir ja unterschiedlich wahrnehmen, auch mit unterschiedlichen Prioritäten versehen, aber ich messe das Ergebnis anhand dem, was ich aus dem stationären Bereich kenne und da muss sich ein iDSD micro nicht verstecken. Auch nicht bezüglich seines KHVs an Bord.

Ich für meinen Teil konnte das Spiel iDSD und HD800 aus jedem Blickwinkel heraus betrachtet in vollen Zügen genießen. Eher umgekehrt verhielt es sich: Ich kam nicht solange in den Genuss, wie ich es mir eigentlich gewünscht hätte, da die Geräte wieder gehen mußten.

Am Ende bleibt das Stückelchen, wo die Stationären wegen stabiler Netz und Pufferlage ein bißchen souveräner auftreten und dadurch etwas ausladender agieren, aber das wird wett gemacht durch den Akku, in Form einer besseren klangfarblichen Darstellung, der insgesamt schlüssigeren Darstellung und letztlich auch in Form einer besseren klangharmonischen Darstellung.

Für mich gibt es da keine Frage. Alles, was in die Tiefe geht, gewinnt, woran eben der netzfreie Akkubetrieb wesentlich beteiligt ist. Aber nicht nur der. Der iDSD verfügt über einen hervorragenden Wandler. Auch das macht sich bemerkbar.

Darüberhinaus, egal wie man es betrachtet, hat ein iDSD den potenteren KHV an Bord. Das ist so. Dennoch ist es natürlich ein wenig schade, wenn jemand beispielsweise einen AK240 hat, ausbinden möchte und der AK240 lediglich als reiner Digitallieferant arbeitet, weil das einfach teuer ist. Das ist der Punkt, wo ich sage, man kann einem iDSD als Zuspieler einen FiiO X5 geben, hat dann vorne mit weit weniger Kosten zu tun. Ich kann dir nicht sagen, wie ich persönlich reagieren würde, hätte ich einen AK240, ob ich ihn ausbinden würde. Ich hätte mir wahrscheinlich vorher genau überlegt, ob ich die 2500€ ausgebe und wenn ja, dann, um das Gerät komplett so zu nutzen, wie es ist. Denn er ist richtig gut. Er ist nicht KHV seitig der potenteste, aber, er ist so, wie er ist, ein klasse Gerät.

Das Problem ist immer das gleiche. Nach dem guten kommt das bessere. Was, wenn die Firma FiiO demnächst einen Knüller landet? Dann steht man wieder vor einer Entscheidung.

Deshalb ist hier ein genaues Vorgehen gut überlegt. Die Firmen geben Gummi, weil sie wissen, dass man, wenn es um richtig teure Gerätschaft geht, nicht mehr so ohne weiteres das Thema portabel bedienen kann. Irgendwann kommt man automatisch in den Bereich, wo sich das Equipment preislich mit dem stationären Equipment messen muss. Siehe AK240 für 2500€. Hängt man da noch einen iDSD für 500€ dran und einen Spitzenkopfhörer für um die 1400€, ist man bei 4500€ angelangt und damit längst in einem Bereich, der nicht mehr wirklich als portabler Bereich die Mehrzahl erreicht. Wer 4500€ ausgibt, überlegt sich das sehr gut.

Deshalb hatte ich bereits mit den FiiO Ingenieuren das Gespräch aufgenommen und den Vorschlag gemacht, für den KH Freund endlich mal Nägel mit Köpfen zu machen. Nicht mit der nächsten Generation hier drei Millimeter Verbesserung und dann nach einem Jahr dort die nächsten drei Millimeter sondern sich mal zu überlegen, wenn man ein Gerät macht, das richtig Geld kostet, gleich eines zu machen, das aus jeglichem Blickwinkel heraus den stationären Betrieb nicht mehr zu scheuen braucht.



Michael, welchen Astell nutzt du denn?

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (09.11.2014 um 23:21 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 11.11.2014, 22:25
Lohengrin123 Lohengrin123 ist offline
 
Registriert seit: 04.11.2014
Beiträge: 33
Standard

Hallo Otwin ,

ich habe nun von einem Kollegen den iDSD Micro hier und bin am testen und vergleichen...
Mit dem dem AK100 optisch verbunden ist das sehr gut mit dem HD800.
Was aber noch interessanter ist, ist der Vergleich mit dem Lehmann Linear.
Der Lehmann ist mit meinem T+A 1260 Verstärker und dem MP1260 verbunden und das war bisher meine persönliche Referenz (die Musik wird von einem MacMini gestreamt..)
Jetzt habe ich den MacMini per USB an den iDSD angeschlossen und die Musik kommt aus iTunes via Amarra.
Hier muss ich jetzt ein wenig ausholen..ich bin Orchestermusiker von Beruf und versuche seit Jahren eine Lösung für mich zu finden, bei der die Musik über Kopfhörer so klingt, wie ich sie im Orchester auch wahrnehme (aus anderer Position natürlich) und wie gesagt war ich mit meiner Lehmann-Lösung recht zufrieden.
Mit dem iDSD ist alles völlig anders. Nicht im Sinne von besser oder schlechter, sondern einfach anders, direkter...irgendwie unmittelbarer. Das war am Anfang völlig neu und ungewohnt, aber nach wenigen Minuten war ich hingerissen.
Soviel fürs erste..werde weiter testen.
Eine Frage noch: Über Cinchkabel kann ich den iDSD wohl nicht mehr an die T+A Anlage anschließen wie ich das mit dem Lehmann gemacht habe? Die 2Cinchanschlüsse sind wohl nur Ausgang..

Gruß Michael
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 11.11.2014, 22:36
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.565
Standard

Zitat:
Zitat von Lohengrin123 Beitrag anzeigen
Hallo Otwin ,

ich habe nun von einem Kollegen den iDSD Micro hier und bin am testen und vergleichen...
Mit dem dem AK100 optisch verbunden ist das sehr gut mit dem HD800.
Was aber noch interessanter ist, ist der Vergleich mit dem Lehmann Linear.
Der Lehmann ist mit meinem T+A 1260 Verstärker und dem MP1260 verbunden und das war bisher meine persönliche Referenz (die Musik wird von einem MacMini gestreamt..)
Jetzt habe ich den MacMini per USB an den iDSD angeschlossen und die Musik kommt aus iTunes via Amarra.
Hier muss ich jetzt ein wenig ausholen..ich bin Orchestermusiker von Beruf und versuche seit Jahren eine Lösung für mich zu finden, bei der die Musik über Kopfhörer so klingt, wie ich sie im Orchester auch wahrnehme (aus anderer Position natürlich) und wie gesagt war ich mit meiner Lehmann-Lösung recht zufrieden.
Mit dem iDSD ist alles völlig anders. Nicht im Sinne von besser oder schlechter, sondern einfach anders, direkter...irgendwie unmittelbarer. Das war am Anfang völlig neu und ungewohnt, aber nach wenigen Minuten war ich hingerissen.
Soviel fürs erste..werde weiter testen.
Eine Frage noch: Über Cinchkabel kann ich den iDSD wohl nicht mehr an die T+A Anlage anschließen wie ich das mit dem Lehmann gemacht habe? Die 2Cinchanschlüsse sind wohl nur Ausgang..

Gruß Michael
Hallo Michael,

Erst mal schön, dass sich für dich das von dir beschriebene Erlebnis eingestellt hat. Ich wußte ja, dass du ran gehst und irgendwie schwitzt man in der Zeit mit. Ich bin also froh, dass es soweit für dich passt.

Die Cinchanschlüsse beim iDSD sind der analoge Ausgang. Wenn du den analogen Eingang nutzen möchtest, musst du vorne in die 3.5mm Klinkenbuchse. Nutze aber nach Möglichkeit nicht diese festen Adapter von Cinch auf 3.5mm, die es überall zu kaufen gibt sondern mach dir ein kurzes Kabel von Cinch auf 3.5mm oder lass es dir beispielsweise bei der Nadel machen (dienadel.de). Die machen das. Such dir ein NF Kabel raus, das du kennst und dort erhältlich ist und dann konfektionieren die dir auf dieses Kabel, insoweit es dort als Meterware im Programm ist, auf die eine Seite eine 3.5mm Klinke. Eventuell geht das auch innerhalb ihres Programmes mit einem fertig konfektionierten Kabel, indem dann auf der einen Seite die Cinchstecker abgeschnitten werden und dort neu konfektioniert wird. Die Nadel ist da sehr flexibel.

So hast du dann eine durchgehende Verbindung. Darauf achten, dass diese Verbindung so kurz bleibt, wie du es mit dem iDSD örtlich händeln kannst.

Und dann steht der Einspeisung nichts mehr im Wege.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 16.11.2014, 17:12
Fohlenfan
 
Beiträge: n/a
Standard Teile die Begeisterung

Hallo,
Habe nun auch den A&K 240 in Betrieb genommen zusammen mit einem Audeze LCD3 und bin wirklich noch mal positiv überrascht worden. Hatte die Kombi schon mal bei einem Händler gehört, doch so gut hatte ich das nicht in Erinnerung. Mag daran liegen, dass ich noch ein Nordost Kabel am Audeze verwende, dass damals nicht dran war. In jedem Fall ist das wirklich atemberaubend gut. Ich hatte vorher einen Stax SR009 mit einem sehr guten Stax Röhrenverstärker verwendet und als Quelle mein MacBook Pro mit PBD 3 als Wandler. Mir fehlt wirklich gar nichts im Vergleich zu der früheren Lösung. Und genieße die Mobilität, die mir das neue Set Up jetzt bietet. Nur der Akku könnte etwas schneller laden und länger halten. Aber vielleicht gibt sich das noch, wenn alles mal länger in Betrieb war.

Von mir noch mal Danke an Otwin, der mich auf den Geschmack gebracht hat.

Viele Grüße
Fohlenfan
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 17.11.2014, 10:44
Dogopit Dogopit ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2011
Beiträge: 180
Standard

Hallo Fohlenfan,

Herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen AK240, habe auch einen und bin immer wieder aufs neue Überrascht was da an Musik rauskommt, einfach genial.
Ich benutzen ihn auch als Dac und auch hier wirklich spitzenmässig.
Also viel Spaß mit dem neuen super Gerät.
Grüße Rolf
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Astell Kern AK240 Dockingstation NEU FS03 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 17.09.2017 10:46
Astell&Kern AK240 Replace @ Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 09.11.2016 16:42
Suche: Astell & Kern Ak240 frank.raindog Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 09.09.2015 20:03
Astell & Kern Ak240 Nomax Bazar - Audiogeräte und Zubehör 5 15.02.2015 19:55
Mobilplayer Astell&Kern AK120 Review lotusblüte KH - Otwins Kopfhörer Olymp 12 18.05.2014 09:47



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de