open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Passive Schallwandler
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Passive Schallwandler Hier geht es um passive Boxen, Flächen, Hörner usw

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 27.05.2018, 11:48
Cuxhavener Cuxhavener ist offline
 
Registriert seit: 20.04.2018
Beiträge: 100
Standard

@Janus/Wolfgang
Mag sein, dass die Äußerungen abweichend von der tatsächlichen Überzeugung sind.
Ich schätze Nubert allerdings so ein, dass er das sagt, was er denkt, womit ich auch falsch liegen kann.
Außerdem besteht auch die Möglichkeit, dass er seine Sichtweise über Verstärkerklang an aktuelle Erkenntnisse angepasst hat.


Mich sprechen die Nubert Lautsprecher vom Design nicht an.
Neugierig bin ich dennoch darauf, wie mir deren Klang gefallen würde und überlege, ob ich mir irgendwann mal welche bestelle, damit ich mir mein eigenes Klangurteil bilden kann.


Viele Grüße
Klaus
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 27.05.2018, 12:03
Dirac_28 Dirac_28 ist offline
 
Registriert seit: 03.01.2017
Beiträge: 121
Standard

Zitat:
Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
Guten Morgen,

wir wissen ja gar nicht ob eine geäußerte Meinung der tatsächlichen Überzeugung eines Entwicklers/Produzenten entspricht. Ebenso gut wäre es denkbar, dass ein Entwickler einen strategischen Vorteil darin sieht, jegliche Diskussionen um diese oder jene Lautsprecherbestückung, diesen oder jenen Verstärker, diese oder jene Feinheit im Klangbild seiner verschiedenen Produkte zu vermeiden. Während sich z.B. trefflich darüber streiten ließe, ob eine ProAc D28 oder eine ProAc D30 nun der besser klingende Lautsprecher ist, fällt dieser Aspekt der unterschiedlichen Hochtöner bei Nubert Lautsprechern gänzlich weg. Es gibt soweit ich das beurteilen kann nur einen Hochtöner und fertig. Und das hat in erster Linie für den Produzenten nunmal klare Vorteile.

Auf der anderen Seite stehen Verkaufsargumente die nicht von der Hand zu weisen sind. Solide durchkonstruierte, ausgereifte Lautsprecher in ordentlicher Qualität, die - um es einmal negativer auszudrücken als notwendig wäre - in Relation zu anderen Produkten billig sind und zugleich einen guten Wiederverkaufswert bieten. Das ist überhaupt nicht abwertend gemeint, der Direktvertrieb bietet hier nunmal Vorteile. Ein Kunde bekommt (wenn man so will) solide "Hausmannskost" und wird für relativ wenig Geld satt. Will er die Raffinesse eines anspruchsvollen Restaurants mit einem etablierten Sternekoch in der Küche genießen, dann bekommt er sie halt anderswo..., allerdings zu deutlich höheren Preisen.

So bekommt jeder auf seine Weise das was er sich wünscht. Solange er nicht behauptet es gäbe da keine großen Unterschiede und das Essen wäre überall gleich gut, gleich frisch und gleich schmackhaft, wird wohl niemand Einspruch erheben können und erheben wollen. Die Aussage mir schmeckt Linseneintopf mit Mettwürstchen besser als Gänseleberpastete mit Trüffeln ist natürlich immer legitim und stets zu akzeptieren.

Viele Grüße: Wolfgang...

.
Stimme dir größtenteils zu, allerdings ist es nicht richtig, dass es nur einen Hochtöner gibt. Die unterschiedlichen Serien haben auch unterschiedliche Hochtöner. Nur das Grundmaterial (Seidengewebe) ist das gleiche. Nubert hält es nach wie vor für das beste Material für Hochtöner. Ob diese Aussage auch aufgrund von Kostenbetrachtungen gemacht wurde, möchte ich nicht beurteilen. Aber es ist ja definitiv nichts so, dass Gewebe ab einer bestimmten Preisklasse nicht mehr in Frage kommt und exotische Materialien automatisch besser sein müssen.
Wilson Audio benutzt z.B. mittlerweile auch wieder Seidengewebe, auch in ihrem fast 700.000€ teuren WAMM Flaggschiff.
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 27.05.2018, 13:23
Janus525 Janus525 ist offline
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.231
Standard

Zitat:
Zitat von Dirac_28 Beitrag anzeigen
Die unterschiedlichen Serien haben auch unterschiedliche Hochtöner. Nur das Grundmaterial (Seidengewebe) ist das gleiche.
Ja, okay, das wusste ich nicht, weil ich mich dazu aktuell zu wenig mit Nubert beschäftige. Mir ist auch nicht wichtig welche Chassis in welcher Konstruktion verbaut werden. Für mich zählt da eher das klangliche Ergebnis. Ich kann nur immer wieder bestätigen, dass ich für weniger betuchte Heimkino Freunde Nubert jederzeit empfehlen könnte - ich nutze diese Lautsprecher in Verbindung mit Film und Fernsehen ja selber - alleine schon deshalb, weil bereits für 5.1 eine Menge Lautsprecher erforderlich sind - und das geht nun mal ins Geld. Unten sieht man was ich z.B. bei meiner Partnerin in deren Wohnung als Rear-Lautsprecher nutze.

Im reinen Stereobetrieb gibt es nach meiner Auffassung auch für (relativ) wenig Geld einfach Besseres. Auch mit Nubert - Subwoofern habe ich in der Vergangenheit durchweg ganz gute Erfahrungen gemacht.

Viele Grüße: Wolfgang...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	NUBERT-RS-3a.jpg
Hits:	41
Größe:	106,5 KB
ID:	18577  
__________________
________________
www.qas-audio.de

Geändert von Janus525 (27.05.2018 um 13:41 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 27.05.2018, 18:09
ML Fan ML Fan ist offline
 
Registriert seit: 20.05.2018
Beiträge: 89
Standard

Zitat:
Zitat von Dirac_28 Beitrag anzeigen
Die Komponisten/Musiker, von denen die Aufnahmen gemacht werden, sollten zunächst gute, mitreißende Stücke schreiben und spielen. Der Tontechniker sollte diese gut produzieren. Das ist die Grundlage für Musikalität!
Die Gerätehersteller sollten natürlich zunächst das Ziel haben, technisch ausgereifte Komponenten zu produzieren, mit denen eine möglichst verlustfreie Wiedergabe möglich ist. Dass der Entwickler Musiker ist, kann in dem einen oder anderen Fall vielleicht helfen, ich halte es aber nicht für eine Voraussetzung, um gute Geräte zu produzieren. Musikbegeisterung allerdings schon!
Na ja, wie man sieht, reicht der rein technische Ansatz offensichtlich nicht, sonst wären die Lautsprecher von Nubert allen Lautsprechern auf dem Markt überlegen, das sind sie nun wirklich nicht, das Thema ist eben deutlich komplexer als nur die rein technische Wiedergabe. Klingt ein Saxophon wie ein Saxophon oder ein Kontrabaß wie ein Kontrabaß, hier können schon winzige Nuancen einen großen Unterschied ausmachen. Sicherlich hat das auch technische Aspekte, aber das Ohr muß letztendlich entscheiden und nicht irgendwelche Meßwerte, hier sehe ich persönlich den Schwachpunkt wenn man nur nach Meßwerten entscheidet. Es gibt Röhrenverstärker deren Meßwerte sind in der Theorie grauenhaft, sie klingen aber in der Praxis wunderbar. Meine ML 331 ist laut dem Meßwerten schwächer als meine Luxman M03, trotzdem klingt sie klar besser und für mich sogar stärker. Man sollte lieber seinen Ohren vertrauen, als nach irgendwelchen Meßwerten oder Testberichten, vom wem auch immer, entscheiden.
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 27.05.2018, 21:02
Dirac_28 Dirac_28 ist offline
 
Registriert seit: 03.01.2017
Beiträge: 121
Standard

Gebe dir hier natürlich Recht. Man sollte nicht nur auf Messwerte achten, sondern am Ende muss das Gehör entscheiden. Die Technik hilf aber dabei, das Ziel zu erreichen.
Generell würde ich Nubert auch nicht unterstellen, dass dort nur nach Messwerten beurteilt wird. Natürlich finden dort auch Hörtests statt und die Ergebnisse beeinflussen die Entwicklung. Meines Wissens nach legt Nubert sogar großen Wert darauf!
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 28.05.2018, 09:23
Sepp Sepp ist offline
 
Registriert seit: 22.09.2008
Beiträge: 1.140
Standard

Einfach mal ne Nubert bestellen.
Zuhause anhören.
Vergleichen im Rahmen des ureigenen Erwartungshorizonts.
Wer eine Meinung braucht, hat schon verloren.😎
Behalten oder zurücksenden.
So einfach geht das.
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 28.05.2018, 10:29
J.B. J.B. ist offline
 
Registriert seit: 21.10.2016
Beiträge: 230
Standard

Zitat:
Zitat von Sepp Beitrag anzeigen
Einfach mal ne Nubert bestellen.
Zuhause anhören.
Vergleichen im Rahmen des ureigenen Erwartungshorizonts.
Wer eine Meinung braucht, hat schon verloren.😎
Behalten oder zurücksenden.
So einfach geht das.
Und genau darin liegt einer der Vorteile des Direktvertriebs.
Die Möglichkeit, Lautsprecher in aller Ruhe in seinen eigenen 4 Wänden und unter den dortigen Gegebenheiten anzuhören.
Nur dort im eigenen Hörraum läßt sich eine wirklich fundierte Einschätzung über die Fähigkeiten der in Betracht gezogenen Lautsprecher treffen.

Natürlich gibt es auch Hifihändler, die so einen Service anbieten (können), aber bei weitem nicht alle.
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 28.05.2018, 11:03
superÖhrchen superÖhrchen ist offline
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 325
Standard

Hi


naja, bevor ich testen oder gucken kann, muss ich erst einmal das Produkt kaufen bei Nubert.
Und wenn ich die Verstärker kaufe und die großen Nuveros überweise ich erstmal kleine 10000€ ins nichts.
Das ein und auspacken, sowie das Aufstellen der Geräte ist auch nicht ohne. Wenn ich bei meinem Händler neue Sachen kaufe, stellt er mit mir auch auf.


Und so angagierte Händler wie Werner Enge, bringen die Sachen sogar persönlich vorbei.


Und wer hat schon zuhause das Raumpotential mehrere LS in der 50-100kg Liga im Vergleich bei sich zuhause zu hören(shakti mal ausgenommen)?
So einfach ist das oft nicht.

Selbst mit einem ollen Subwoofer im Haus war die Bestellerei und ausprobierererei für ein 5.1 System nicht wirklich einfach. Ich weis, ist Hobby und tüfteln macht Freude, der geringe Platzbedarf ist und bleibt aber am Ende ein Problem beim testen von großem Gerät.


Will die Nubert Geschichten gar nicht klein reden, hab mir selber für Krach und Bumm einen Sub bei der Firma gekauft und bin zufrieden. Gutes P/L Verhältnis, gute Verarbeitung, gute Leistung.


Ich finde da (Vor)Probehören in einem Studio erstmal für mich als Kunde angenehmer als ohne einen Ton gehört zu haben die Teile zuhause hören zu können.
So manche Sachen haben es für mein Ohr erst gar nicht nachhause geschafft.
Scheint auch wie eine psychologische Hürde zu sein, hast du erstmal bezahlt und steht das Zeugs bei dir zuhause werde ich zu manchen Sachen viel wohlwollender als wenn etwas zu testzwecken zuhause steht dass ich noch nicht bezahlt habe.
Vielleicht macht das ja auch die Erfolgsgeschichte der Firma aus.






bis denn
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 28.05.2018, 11:56
J.B. J.B. ist offline
 
Registriert seit: 21.10.2016
Beiträge: 230
Standard

Zitat:
Zitat von superÖhrchen Beitrag anzeigen
...
Scheint auch wie eine psychologische Hürde zu sein, hast du erstmal bezahlt und steht das Zeugs bei dir zuhause werde ich zu manchen Sachen viel wohlwollender als wenn etwas zu testzwecken zuhause steht dass ich noch nicht bezahlt habe.
Vielleicht macht das ja auch die Erfolgsgeschichte der Firma aus.
...und diese "psychologische Hürde" fällt weg, wenn der arme Händler, der schon alles bei dir angeschleppt und aufgebaut hat, nun auch noch den ganzen Kram wieder bei dir abholen, einpacken und durch halb Deutschland kutschieren darf?
Ich glaube umgekehrt wird ein Schuh daraus!
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 28.05.2018, 21:37
ML Fan ML Fan ist offline
 
Registriert seit: 20.05.2018
Beiträge: 89
Standard

Nee, ich bestelle mir definitiv keine Lautsprecher, höre sie mir dann Zuhause an und schicke dann wieder zurück, sorry, aber das ist mir bedeutend zuviel Aufwand.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neumann KH Fans +++AUGEPASST+++ D.Liedtke News 3 13.04.2018 07:48
Frage an Klipsch Fans hangu60 Klipsch - Lautsprecher 11 24.02.2018 11:23
Tipp an die Klassik Fans Replace @ Mal eine Mitteilung machen 4 03.01.2018 22:39
Das ultimative Forum für DSS Fans Replace-Kellerkind DSS - Dillenhöfer Sound Systeme 0 24.02.2012 16:15
Tannoy Denkmale von verschiedenen Fans! Replace-Kellerkind Tannoyforum 6 19.05.2011 09:42



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de