open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Allgemeines > Mal eine Mitteilung machen
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.04.2012, 11:15
BenCologne
 
Beiträge: n/a
Standard Vorbereiten

Hallo,ich wollte mal fragen in ihr so Rituale oder feste Abläufe habt bevor ihr Muik hört?

Ben
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.04.2012, 12:24
Schärfer mit Senf
 
Beiträge: n/a
Standard

Also, ich schalte Anlage ein und höre, wenn ich Lust dazu habe. Vielleicht noch einen guten Rotwein dazu.

Manche schalten die Anlage eine halbe Stunde (oder mehr) vorher ein, damit sich die Geräte schon mal warmlaufen - ist bei mir nicht nötig, weil sie Betriebstemperatur behalten - oder ziehen die Vorhänge zu, um eine abgedunkelte Atmosphäre zu schaffen.

Es gibt aber auch Härtefälle (wie diesen hier) :

Zitat:
Hallo Leute,

leider ist mein Beitrag beim Absenden verloren gegangen und mein Rechner abgestürzt.

Hier eine neue Formulierung:

Den wichtigsten Teil meiner Anlage trage ich mit mir rum, meine Ohren.

Darum bereite ich mich auf ernsthafte Hörsitzungen vor, um meinem Körper ein möglichst intensives Hörerlebnis ermöglichen zu können.

Einmal verwende ich eine alkoholische Mischung meines Apothekers welche vor allen Dingen Campher enthält, um meine Gehörgänge innerlich zu reinigen und die dortige Durchblutung zu fördern, es ist ein Gefühl, als ob würden die Gehörgänge sich schlagartig weiter öffnen.
Penibles tägliches Entfernen von etwaigen Ohrenschmalz und Dreck ist dringend erforderlich , um die mechanischen Voraussetzungen für gutes Hören zu erbringen.

Unter den Ohrlappen reibe ich mich mit ein wenig Finalgon extra stark Salbe ein, was die gesamte Durchblutung des Innenohres schlagartig hochfährt.

Der Nackenbereich wird mit durchblutungsfördernden Balsamka Schmerzsalbe eingerieben, was gleichzeitig kühlt und entspannt.

Unter die Nase kommt JHP Heilpflanzenöl, was die Ohrtrompete weiter öffnet und mehrmals täglich Meeressalzwasser als Spray, damit keine Verkrustungen entstehen.

Die Kiefermuskulatur wird vorher in Entspannungsübungen gelockert und einmal die Woche 30 Minuten von einer manuellen Therapeuthin innerlich behandelt.

Wichtig ist auch die Chiropraktische oder osteopathische Ausrichtung des Kreuzbeines in regelmäßigen Abständen, da dieses sonst als Reflexzone den ersten Halswirbel und von dort aus den Kiefermuskel verspannt, was schnell die Ohren förmlich mechanisch zufallen läßt.

Ab und dann erfolgen auch Inhalationen von Pinnimethol, was ebenfalls den ganzen mechanischen Bereich öffnet.

Regelmäßig gurgele ich zum Beispiel auch mit Hexatidin, was die Durchblutungssituation im Rachen verbessert und Keimen, die Schwellungen verursachen können keine Chance läßt.

Unbedingt empfehlenswert ist beim Hören die optimale Ausrichtung und Fixierung des Kopfes mittels Nackenhörnchen. Mit völlig entspannter Nackenmuskulatur wird die Durchblutung des geamten Schädelbereiches optimiert und die Wahrnehmung intensiver.

Gerne trinke ich vorm Hören auch schwarzen Kaffee mit was Süßem zum Naschen dabei, damit wird die Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit erhöht bei gleichzeitigen Beruhigen der Nerven.

Sozusagen ist das mein Ritual - um mit den Ohren, optimierter Durchblutung und mechanisch weiten Öffnungen im Ohren/Schädelbereich das letzte aus dem Dargebotenen rauszukitzeln.

Liebe Grüße

XXXXXX

Geändert von Schärfer mit Senf (09.04.2012 um 12:43 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.04.2012, 14:38
Höhlenmaler Höhlenmaler ist offline
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 3.607
Standard

Zitat:
Zitat von BenCologne Beitrag anzeigen
Hallo,ich wollte mal fragen in ihr so Rituale oder feste Abläufe habt bevor ihr Musik hört? Ben
Also die Frage verführt schon sehr, mir irgendeine Story auszudenken ... aber ganz ehrlich: keine Rituale und immer ohne feste Abläufe. Mal Tee, mal Kaffee, mal Wein. Fast immer ausserhalb des Sweet Spot.
Ach, das gäbe eine schöne Story ... auch wenn sie gelogen wäre.
Aber OK, ich habe ja jetzt so ein neues Laufwerk, noch ohne Tonarm, wenn sich das dreht erinnert mich das an tibetische Gebetsmühlen und ich bin mir nicht mehr sicher, ob ich nicht in Wirklichkeit auf der Durchreise bin ...

__________________
Gruß Ingo . . . . . . . . . . .. . . meine letzten gestreamten Tracks
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.04.2012, 14:51
Titian Titian ist offline
 
Registriert seit: 27.03.2009
Beiträge: 698
Standard

Rituale bevor ich Musik höre?

Sobald ich im Zimmer reinkomme, schalte ich die x Schalter (Knöpfe) ein. Meistens schaue ich nicht ein Mal das Gerät an.

Ein Ritual habe ich beim CD-Hören. Falls die CD noch nicht mit L'Art du Son behandelt wurde, wird sie mit dieser Flüssigkeit geputzt. Meistens geht die CD im Demagnetiziser bevor sie gespielt wird. Einer der Gründe für den Einsteig in Streaming ist genau dieses Ritual, auf dem ich gerne verzichten würde.

Ein weiteres Ritual ist das "Demagnetizieren" der Kabel ein Mal pro 3-5 Monate und nur wenn ich Zeit und Lust dafür habe.
__________________
Zur Information:
Bei der Musik-Wiedergabe (Hifi, usw) interessiere ich mich nicht für die Technik.
Ich habe keine Lieblingsmarke oder Wiedergabe-Konzepte.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.04.2012, 16:27
kdrkdr kdrkdr ist offline
 
Registriert seit: 01.09.2008
Beiträge: 1.389
Standard

Als erstes den Stromversorger anrufen und sich vergewissern das eine konstante versorgung innerhalb der nächsten Stunden garantiert werden kann.
Schliesslich bezahlt man ja bereitstellungskosten als Gewerbe treibender.

klaus
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.04.2012, 16:38
Wattwuermchen Wattwuermchen ist offline
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 1.782
Standard

Zitat:
Zitat von Musikrealist Beitrag anzeigen
Also, zuerst putze ich mir die Zähne und rasiere mich. Danach führe ich sieben buddhistische Meditationsübungen aus gefolgt von 20 Liegestützen, 30 Kniebeugen und 50 Situps. Final höre ich immer als erstes Lied das Ave Maria von Bach in der Kastratenversion von Alessandro Moreschi und gehe dann zum gemütlichen Teil des Musik hörens über.

Thomas das ist glatt gelogen,Du brichst nach 7 Liegestützen Kraftlos zusammen......imer diese Aufschneider
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.04.2012, 17:20
Wattwuermchen Wattwuermchen ist offline
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 1.782
Standard

Thomas wegen Dir und Manni Harald und Michael würde ich kommen aber die Veranstaltung geht mir da vorbei wo die Sonne nicht scheint,ach Kasi hab ich vergessen,aber mir passt der Termin nicht,holen wir aber mal nach.....Party in München
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.04.2012, 15:53
GUSMaster
 
Beiträge: n/a
Standard

Also ich schalt die Kisten ein, setz mich bequem hin und genieße Musik.
Okay die Röhren werden mit der Zeit runder aber das ist nicht das Thema.

Was ich nicht mehr mache ist direkt nach Aktivitäten vor die Anlage.
Ein Break zuvor hilft mir den Focus zu finden.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de