open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Trinaurale Hörkultur > Trinaurale Erlebnisse
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Trinaurale Erlebnisse Berichte und Hörerfahrungen im Zusammenhang mit der trinauralen Wiedergabe

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.11.2007, 18:07
Claus B Claus B ist offline
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 2.128
Standard Warum mich "Trinaural" begeistert

Wer mich gut kennt weiß, dass ich seit Jahren ein Verfechter der Mehrkanaltechnik bin und das Stereoformat als realistische Musikwiedergabe für fehlerhaft halte. Erst jetzt konnte ich mich mit dem Trinaural Prozessor von James Bongiorno beschäftigen, obwohl er mich schon seit seinem Erscheinen (2003) sehr interessierte.
Das Hören mit dem Prozessor führt zu einem ganz neuen Hörerlebnis. Ich behaupte, dass ich Musik (Schallplatte und CD) noch nie so erlebt habe.
Mit dem Trinaural nähert sich die Wiedergabe stark DER an, die ich von Livekonzerten gewohnt bin. Diese Raumabbildung (Breite und Tiefe) und die damit verbundene Loslösung des Klanggeschehens von den Lautsprechern ist fantastisch!
Die Lautsprecher haben für mich keine Begrenzung mehr, sie sind beim hören nur noch optisch sichtbar vorhanden. Es treten so viele kleine Details, die ich vorher nur erahnt, oder auch nicht gehört habe, jetzt viel klarer hervor.
Bei Chören und großen Orchestern habe ich von der Verständlichkeit der Stimmen bis hin zum Heraushören einzelner Instrumente, eine Erlebniswelt die ich begeisternd finde. Der ganze Dynamikbereich und die Basswiedergabe spielt in einer ganz anderen Klasse vom akustischen Erleben her.
Mein Fazit: Der Trinaural Klang ist das Beste was ich bisher mit Stereoaufnahmen hören konnte. Für mich persönlich das revolutionärste Produkt in meinen vierzig Jahren als aktiver Musikhörer.


Trinaural-Setup :Lautsprecher von PHIO-Audio


Geändert von Claus B (30.11.2007 um 18:24 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.11.2007, 21:22
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.710
Standard AW: Warum mich "Trinaural" begeistert

Hallo Claus,

auch wenn für mich Trinaural nicht in Frage kommt (wegen Platzmangel), so werde ich doch bei dir demnächst mal vorbeischauen und mir das zu Gemüte führen. Das scheint ein ganz neuer Ansatz des Musikhörens zu Hause werden zu können. Richtig konsequent umgesetzt, muss das eigentlich ein Erlebnis der besonderen Art sein.

Du hast die Nase im Wind. Ich wünsche dir dabei viel Erfolg und einen langen Atem. Denn den wirst du brauchen, weil hier an dieser Stelle mit alten und z.T. bewährten Hörmustern gebrochen wird. Und der Mensch ist nun mal ein Gewohnheitstier. Da wird Überzeugungsarbeit nötig sein.

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.12.2007, 10:46
Replace_01 Replace_01 ist offline
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 954
Standard AW: Warum mich "Trinaural" begeistert

Hallo,


auch wenn es sich komisch anhört,aber auch Trinaural sowie Mehrkanal sind eigentlich eine one-man-show.So richtig beurteilen kann man das Konzept nur,wenn man auch hier in der Mitte sitzt.Bei Vorführungen in großer Zahl ist das sehr schwer zu bewerkstelligen ,daher kommen die zum teil sehr merkwürdigen Hörberichte zustande.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.12.2007, 21:00
Claus B Claus B ist offline
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 2.128
Standard AW: Warum mich "Trinaural" begeistert

Hallo Milon,

Zitat:
auch wenn es sich komisch anhört,aber auch Trinaural sowie Mehrkanal sind eigentlich eine one-man-show.So richtig beurteilen kann man das Konzept nur,wenn man auch hier in der Mitte sitzt.Bei Vorführungen in großer Zahl ist das sehr schwer zu bewerkstelligen ,daher kommen die zum teil sehr merkwürdigen Hörberichte zustande.


Haben zwar auch einige Besucher während meines Wochenendes moniert!
Ich sehe das anders,gerade beim trinauralen Hören,ist es ja ein großer Vorteil,das man nicht wie festgenagelt im Sweet Spot sitzen muss.Hat mir ein Anwender heute auch bestätigt!

Gruss

Claus
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.12.2007, 21:16
audiohexe audiohexe ist offline
Zickie-Mickie
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 3.793
Standard AW: Warum mich "Trinaural" begeistert

Hallo Claus,

so habe ich das auch empfunden - hier bei uns, und da ganz besonders auf der relativ reflexfreien Terrasse.

__________________
Grüßle von der Audiohexe




Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
(von Walter Moers)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.12.2007, 11:06
Replace_01 Replace_01 ist offline
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 954
Standard AW: Warum mich "Trinaural" begeistert

Hallo Claus,

ich kann doch aber nicht eine Anlage bewerten wenn ich mich etwa 2m oder mehr vom Sweet Spot entferne.Da spielt sich einer der beiden Boxen re/li doch in den Vordergrund (je nachdem wo man sitzt).Wenn ich mich bei mir außerhalb des Sweet Spots(etwa 1-2m ) aufhalte klingt es lange nicht so perfekt wie innerhalb.Bei mir kommt es z.B. außerhalb zu einer Bassüberbetonung und zu einem Ungleichgewicht zwischen rechter und linker Box,da die Entfernung zu den Boxen unausgewogen ist.Sitze ich also etwa mehr als 1-2m nach rechts,wirkt der Klang linkslastig,eben weil ich mich zu weit aus der Mitte entferne.Das meinte ich.

Geändert von Replace_01 (02.12.2007 um 11:11 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.12.2007, 12:39
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.950
Standard AW: Warum mich "Trinaural" begeistert

Hallo Milon,

es besteht wohl unter Wissenden keine Frage darüber, daß der beste Platz nunmal im Sweet-Spot ist.
Trinaural bietet aber die Möglichkeit, sich ohne große Realitätsverluste auch aus dem Sweet-Spot herausbewegen zu können.
Für Audihexe und mich als gemeinsame Hörer direkt ein Segen.

Grüßle vom Charly
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.12.2007, 13:32
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.710
Standard AW: Warum mich "Trinaural" begeistert

Hallo Charly,

gehört zwar nicht direkt in diesen thread hier, der ja um trinaurales Hören geht, aber seitdem ich den Power Plant benutze, fällt mir folgendes immer wieder auf: Ich kann jetzt rechts oder links versetzt sitzen und höre trotzdem sehr gut, was aus dem entfernteren Lautsprecher kommt, ebenso bleibt ein schöner räumlicher Gesamteindruck dabei erhalten. Natürlich ist der sweet spot die ideale Hörposition, aber dennoch ein frappierendes Erlebnis. Erlebst du das ähnlich? Würde mich mal interessieren.

Gruß
Franz

Geändert von Franz (02.12.2007 um 14:52 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.12.2007, 14:35
audiohexe audiohexe ist offline
Zickie-Mickie
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 3.793
Standard AW: Warum mich "Trinaural" begeistert

Hallo Franz,

wir haben mit den Flächen doch sowieso ein gänzlich anderes - für uns positives - Hören, erst recht mit dem PPP.
Augenblicklich sitzen wir am Esstisch schräg hinter den Flächen und sind von der Wiedergabe, auch räumlich, begeistert. Das können natürlich die aktiven Lautsprecher nicht. Wenn uns was besonders gefällt, schleichen wir uns auf den Hörplatz... und genießen!

Ich träume ja von Trinaural mit den Flächen, aber woher den Platz nehmen, der nicht da ist???
__________________
Grüßle von der Audiohexe




Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
(von Walter Moers)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.12.2007, 14:54
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.710
Standard AW: Warum mich "Trinaural" begeistert

Zitat:
woher den Platz nehmen, der nicht da ist???
Das kommt mir doch bekannt vor.....:D

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der "Trinaural Prozessor" von James Bongiorno Claus B Trinaural-Prozessoren 27 03.11.2016 10:39
"High End" PhonoPre workshop im Kölner Westen am 9.7.2016 bei "shakti" shakti Interne Forenveranstaltungen 17 11.07.2016 00:06
Habt ihr klangliche "Referenzaufnahmen" oder "Produktionen" ? replace_03 Hörempfindung 52 07.07.2009 14:24
"RME ADI 2" D/A Wandler >>> Warum keine Wandlung möglich ! fabian Verstärker und Vorverstärker 21 22.03.2009 13:18
Noch einer über den ich mich freue"Gunther" Claus B Bekanntmachung 2 01.12.2008 13:57



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de