open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Konzerte und Musik > Musikempfehlungen > Jazz
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Jazz Alles, was man im weitesten Sinne Jazz nennen kann

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.07.2014, 23:07
Hartschaum Hartschaum ist offline
Connaisseur und Hedonist
 
Registriert seit: 11.06.2013
Beiträge: 185
Standard Ein paar Empfehlungen...

Jazz-Künstler, mit deren Werken - und Gesamtwerken - sich der geneigte Hörer unbedingt befassen sollte.

Die Diskographien sind Wikipedia entliehen - als jährlicher Spender darf ich das.

Bitte gern ergänzen!!!

E.S.T.
(alles)
  • When Everyone Has Gone, 1993
  • E.S.T. Live '95, 1995
  • E.S.T. Plays Monk, 1996
  • Winter in Venice, 1997
  • From Gagarin’s Point of View, 1999
  • Good Morning Susie Soho, 2000
  • Strange Place for Snow, 2002
  • Live in Stockholm, 2003, DVD
  • Seven Days of Falling, 2003
  • Viaticum, 2005
  • Tuesday Wonderland, 2006
  • Live in Hamburg, 2007
  • Leucocyte, 2008
  • Retrospective - The Very Best of E.S.T., 2009
  • 301, 2012
Tingvall Trio (alles)
  • Skagerrak (2006)
  • Norr (2008)
  • Vattensaga (2009)
  • Vägen (2011)
  • In Concert (2013)
Nils Petter Molvaer (alles)
  • 1995: Hastening Westward (mit Robyn Schulkowsky)
  • 1998: Khmer
  • 2000: Solid Ether
  • 2001: Recoloured
  • 2002: NP3
  • 2004: Streamer
  • 2005: Remakes
  • 2005: ER
  • 2008: Re-Vision
  • 2009: Hamada
  • 2011: Baboon Moon
  • 2013: 1/1 (mit Moritz von Oswald)
  • 2014: Switch
Xaver Fischer Trio
  • 1999 Xaver Fischer Trio, Unique Records
  • 2000 Xaver Fischer Trio II, Unique Records
  • 2002 Songs For You, Unique Records
  • 2003 Revisitied, Unique Records
  • 2005 Visit From a Goddess, Edel Content
Olivia Trummer Trio
  • Nach Norden (2005)
  • Westwind (2008)
  • Nobody Knows (2010)
Till Brönner (alles)
  • 1994: Generations of Jazz
  • 1995: My Secret Love
  • 1996: German Songs
  • 1996: Midnight
  • 1998: Love
  • 2000: Chattin with Chet
  • 2002: Blue Eyed Soul
  • 2004: That Summer
  • 2006: Oceana
  • 2007: The Christmas Album
  • 2008: Rio
  • 2010: At the End of the Day
  • 2012: Till Brönner
Dhafer Youssef (alles)
  • Mousafer, 1996
  • Malak, 1999
  • Electric Sufi, 2001
  • Digital Prophecy, 2003
  • Divine Shadows, 2006
  • Abu Nawas Rhapsody, 2010
  • Birds Requiem, 2013
Ferenc Snétberger
  • Joyosa, 2004
  • Nomad, 2005
  • Streams, 2007
Anna Maria Jopek (alles / Auswahl)
  • 1997: Ale jestem
  • 1998: Szeptem
  • 1999: Jasnosłyszenie
  • 1999: Dzisiaj z Betleyem
  • 2000: Bosa
  • 2002: Barefoot
  • 2002: Nienasycenie
  • 2002: Upojenie mit Pat Metheny
  • 2003: Farat
  • 2005: Secret
  • 2005: Niebo
  • 2007: ID
  • 2008: Jo & Co
  • 2011: Polanna, Haiku und Sobremesa
To be continued...


Beste Grüße
Heiko
__________________
Not everyone understands Music.
It's a spiritual thing...
A body thing...
A soul thing...!

Frei nach Eddie Amador
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.07.2014, 08:46
Höhlenmaler Höhlenmaler ist offline
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 3.596
Standard

Hier bitte:

http://www.jazzdisco.org/

Charlie Parker --> http://www.jazzdisco.org/charlie-parker/
Album Index ---> http://www.jazzdisco.org/charlie-par...g/album-index/
Discography ---> http://www.jazzdisco.org/charlie-parker/discography/

.... und zu vielen anderen Musikern bekommt man/frau auf der
Jazz Disco Seite ebenfalls einen sehr guten, den ultimativen, Überblick.
__________________
Gruß Ingo . . . . . . . . . . .. . . meine letzten gestreamten Tracks

Geändert von Höhlenmaler (26.07.2014 um 08:49 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.07.2014, 11:04
mannitheear mannitheear ist offline
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 1.361
Standard

Till Brönner empfinde ich leider bei vielen Aufnahmen, die wie belangloser Barjazz klingen, als verschenktes Ausnahmetalent... schade!!! Am schlimmsten ist es, wenn er anfängt zu singen. Die Oceana gefällt mir aber sehr gut.

Es freut mich sehr, daß mal Dhafer Youssef erwähnt wird!

Ich würde noch dazufügen:

Nik Bärtsch's Ronin

- alle CDs!!!
- fast jeden Montag live in Zürich!


Anouar Brahem
- alle CD's!!!

LG
Manfred
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.07.2014, 13:02
Hartschaum Hartschaum ist offline
Connaisseur und Hedonist
 
Registriert seit: 11.06.2013
Beiträge: 185
Standard

Hinsichtlich Till Brönner hast Du sicherlich recht. Dennoch verfügt er, wie Du ebenfalls anmerkst, schlicht und ergreifend über außergewöhnliches Talent.
"Oceana" ist übrigens auch meine absolute Lieblings-CD von ihm.

Und Dhafer Youssef finde ich einfach absolut beeindruckend. Diese Symbiose aus "Orient und Okzident" hat einfach was Verzauberndes, Magisches...
Weiß nicht, wie ich das sonst beschreiben soll.

Beste Grüße
Heiko
__________________
Not everyone understands Music.
It's a spiritual thing...
A body thing...
A soul thing...!

Frei nach Eddie Amador
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.07.2014, 16:57
jkorn jkorn ist offline
 
Registriert seit: 12.06.2011
Beiträge: 976
Standard

Hallo Heiko,

...da hast du eine feine Liste zusammengestellt.
Ich höre viel Musik in vergleichbarer Richtung und habe auch alles von E.S.T und auch vom Tingvall Trio.
Deshalb möchte ich hier auch noch eine Empfehlung loswerden.

Das Trio von Marcin Wasilewski gefällt mir auch sehr und zur Zeit höre ich da auch rein (hat auch schon einige CDs veröffentlicht)

https://www.jpc.de/jpcng/jazz/detail...o/hnum/1428425

Die CD Joyjosa mit Frenc Snetberger , Markus Stockhausen ,Arild Andersen ist wirklich ein zeitloser Favorit bei mir

Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.07.2014, 19:29
Hartschaum Hartschaum ist offline
Connaisseur und Hedonist
 
Registriert seit: 11.06.2013
Beiträge: 185
Standard

Hey Jürgen,

vielen Dank!
Auch für den Tipp bzgl. des Marcin Wasilewski Trios.
Wirklich tolle Musik, kannte ich bisher noch nicht.

Das ist ja gerade das Geile, Musik ist so unendlich und man findet immer wieder neue, äußerst spannende Sachen.
Und Jazz ist in meinen Augen die Perfektionierung der Musik. Du kannst machen, was Du willst, Dich jedes Genres bedienen und wenn das gelingt, kommt hinterher etwas heraus, das vor Leidenschaft, Energie und Kraft nur so strotzt - herrlich.

Bin vor gut 10 Jahren (da war ich 25) überhaupt erst auf Jazz wirklich aufmerksam geworden (durch einen Live-Mitschnitt vom E.S.T.) und komme seitdem nicht mehr davon los und hoffe einfach, noch viel, viel tiefer in diese Materie vorzudringen...
Klar, Miles Davis, Herbie Hancock & Co. kannte man, dass da jedoch noch sooo viel mehr ist, erkennt und entdeckt man eben erst mit der Zeit.
Genial! Ich liebe Jazz!

Beste Grüße
Heiko
__________________
Not everyone understands Music.
It's a spiritual thing...
A body thing...
A soul thing...!

Frei nach Eddie Amador
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HE-6 am AMP statt KHV - Empfehlungen? sonIc KH - Kopfhörerverstärker 4 07.11.2017 15:41
3 Electronic/Ambient Empfehlungen Lebensgeist Musikempfehlungen 0 02.04.2016 21:08
Werners neue Rock/Metal Mucke Empfehlungen 2014 Replace-Kellerkind Rockers Home 276 27.10.2014 09:27
PA-Endstufen im Heimbereich/ Empfehlungen und Erfahrungen. Florat Verstärker und Vorverstärker 53 18.04.2011 13:08
MEG + Subwoofer - Wer hat Erfahrungen und Empfehlungen? audi durum Aktive Sub-Woofer 1 29.09.2010 19:51



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de