open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #181  
Alt 30.07.2017, 09:52
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.433
Standard

Zitat:
Zitat von goodnews Beitrag anzeigen
Janus

gegen deine Behauptung das der Sehsinn der beherschende Sinn sei , steht die Echortung von Blinden .
Tja, und gegen Deine Verneinung steht die moderne Neurowissenschaft, hier zum Beispiel die Aussage des Neurowissenschaftlers Gerhard Roth an der Universität Bremen:

http://www.dailymotion.com/video/x22yii0

Das Zitat beginnt bei 37:20 - ZITAT: "Es gibt eine Rangfolge der Sinneswahrnehmungen. Der stärkste Sinn ist der Tastsinn und der Gleichgewichtssinn. Dem ordnen sich alle anderen Sinne unter. Das Visuelle wiederum dominiert das Hören." ZITAT ENDE

Wer will kann sich auf der Seite auch andere Filme anschauen, die sich mit Wahrnehmungs- und Interpretationsphänomenen auseinandersetzen, und sich hierdurch selber eine fundierte Meinung verschaffen.

Viele Grüße: Janus...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Gerhard Roth.jpg
Hits:	18
Größe:	50,2 KB
ID:	15820  
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #182  
Alt 30.07.2017, 11:28
goodnews goodnews ist offline
 
Registriert seit: 05.04.2017
Beiträge: 909
Standard

Janus
es gibt unterschiedliche Kategorisierung der Sinnesorgane :

nach Sherrington
nach dem Reiz Typ
usw. usw.

zurück zur IKL .
Abseits. von Laut/ Leise

gibt es für die Wahrnehmung von Entfernungen zwei Theorien

die Intensitätsdifferenz & Laufzeit Theorie , beides Prinzip bedingt bei Kopfhörer in geringsten Masse vorhanden.

Ein weiter nicht vorhandener Aspekt ist der umfängliche Körperschall ( Berührungssinn ) , der in IKL Situation , so auch nicht vorhanden ist .

Fakt ist jedoch , ein Gehörloser ist weitaus mehr in seiner Interaktion zur Umwelt ausgeschlossen , als ein Blinder .

Grundsätzlich auch bei diesem Thema .
Mit Zitat antworten
  #183  
Alt 30.07.2017, 13:38
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.433
Standard

Zitat:
Zitat von goodnews Beitrag anzeigen
...gibt es für die Wahrnehmung von Entfernungen zwei Theorien, die Intensitätsdifferenz & Laufzeit Theorie , beides Prinzip bedingt bei Kopfhörer in geringsten Masse vorhanden. Ein weiter nicht vorhandener Aspekt ist der umfängliche Körperschall ( Berührungssinn ) , der in IKL Situation , so auch nicht vorhanden ist .
Eben...! Genau aus den von Dir genannten Gründen präferiere ich die Umprogrammierung des Gehirns (von IKL auf AKL) durch Visualisierung in einem definierten Bezugsrahmen als eine Art "Königsweg"...

Viele Grüße: Janus...
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #184  
Alt 30.07.2017, 14:03
Replace-W Replace-W ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.714
Standard

Das der Sehsinn den Hörsinn durch die reale Information über die tatsächliche Umgebung beeinträchtigen kann ist völlig klar. Das Auge sagt dem Hirn du sitzt im kleinen Hörraum während die Ohren gleichzeitig die "Rauminfo" z.B. eines Konzertsaales bekommen. Aus diesem Grund höre ich grundsätzlich nur mit geschlossenen Augen. Völlig unabhängig ob mit LS oder Kopfhörer. So gelingt mir die Illusion des Konzertsaales am überzeugendsten . Höre ich mit offenen Augen sehe ich meinen Hörraum mit entsprechenden Begrenzungen und es sind auch keinerlei Musiker zu sehen. So entsteht für mich eine viel zu große Ablenkung durch die Realität.

Außerdem will ich mir ja nicht einfach nur vorstellen wo und wie irgendwas stattfindet sondern ich möchte möglichst über die der Aufnahme zu Grunde liegende Information die entsprechende Darstellung bzw. Illusion erleben. Je besser die Arbeit der Tonis diesbezüglich als Info auf dem Tonträger gespeichert ist desto besser und klarer wird die Illusion. Hier raus folgt natürlich auch je besser und exakter also qualitativ hochwertiger mein Wiedergabeequipment ist desto einfacher bzw. besser gelingt die Illusion.
__________________
Gruß
Sam
Mit Zitat antworten
  #185  
Alt 30.07.2017, 15:28
FritzS FritzS ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 1.999
Standard

Zitat:
Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
http://www.dailymotion.com/video/x22yii0

Das Zitat beginnt bei 37:20 - ZITAT: "Es gibt eine Rangfolge der Sinneswahrnehmungen. Der stärkste Sinn ist der Tastsinn und der Gleichgewichtssinn. Dem ordnen sich alle anderen Sinne unter. Das Visuelle wiederum dominiert das Hören." [b]
Das deckt sich mit meiner Erfahrung. Vor etlichen Jahren 17er LP mit Kunstkopfaufnahmen (Vogelgezwitscher im Wald) aufgelegt, mit geschlossenen Augen und KH gehört - ich war akustisch mitten im Wald, das Vogelgezwitscher kam tatsächlich von allen Richtungen, hätte am Boden unter dem Mic noch eine Maus gepiepst, ich hätte sie auch von unten gehört - nun die Ernüchterung - Augen Auf und noch dazu den Kopf etwas gedreht, mein Sinneszentrum funkte an alle Beteiligten: „Verarschen kannst jemand Anderen“ - und aus wars mit dem 3D Hören von Kunstkopfaufnahmen. Damit kam auch IKL, das jetzt nicht mehr von stark vorhanden ist, die direkt im Kopf Lokalisation ist weitestgehend verschwunden.
__________________
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
Waren zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2
Mit Zitat antworten
  #186  
Alt 30.07.2017, 15:32
FritzS FritzS ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 1.999
Standard

Zitat:
Zitat von Sam Beitrag anzeigen
Das der Sehsinn den Hörsinn durch die reale Information über die tatsächliche Umgebung beeinträchtigen kann ist völlig klar. Das Auge sagt dem Hirn du sitzt im kleinen Hörraum während die Ohren gleichzeitig die "Rauminfo" z.B. eines Konzertsaales bekommen. Aus diesem Grund höre ich grundsätzlich nur mit geschlossenen Augen. Völlig unabhängig ob mit LS oder Kopfhörer. So gelingt mir die Illusion des Konzertsaales am überzeugendsten . Höre ich mit offenen Augen sehe ich meinen Hörraum mit entsprechenden Begrenzungen und es sind auch keinerlei Musiker zu sehen. So entsteht für mich eine viel zu große Ablenkung durch die Realität.
Selbst wenn ich beim TV mal Kopfhörer aufsetze und das Bild - die Schallquelle - direkt 3m vor mir sehe kommt der Schall nicht von diesem Punk.

Da fehlt zusätzlich noch etwas - dieser Weg würde wahrscheinlich helfen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Blauertsche_Bänder
http://www.sengpielaudio.com/DieRich...edianebene.pdf
http://www.sengpielaudio.com/FrequenzDerFormanten.pdf
http://www.sengpielaudio.com/DieBede...henBaender.pdf
http://www.sengpielaudio.com/Richtun...GleiLautst.pdf
http://www.sengpielaudio.com/Blauert-Filter.pdf
__________________
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
Waren zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2
Mit Zitat antworten
  #187  
Alt 30.07.2017, 17:05
goodnews goodnews ist offline
 
Registriert seit: 05.04.2017
Beiträge: 909
Standard

meine Herren

es geht Janus um die Tatsache über den Sehsinn , Objekte bzw . Entfernungen nach mündlicher Vorgabe und nicht an reale vorhandene Objekte/Raum zu orientieren . Innerhalb eines Hörraumes ist es IMMER eine Raum in Raum Projektion . Einen Bezugspunkt im virtuellen Raum kann ich nur herstellen , wenn der reale Raum ausgeblendet wird .
Mit Zitat antworten
  #188  
Alt 30.07.2017, 23:19
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.433
Standard

Zitat:
Zitat von goodnews Beitrag anzeigen
Einen Bezugspunkt im virtuellen Raum kann ich nur herstellen , wenn der reale Raum ausgeblendet wird .
Du kannst das und ich kann es auch. Aber genau das können IKL-Geplagte eben nicht..., sie sind zu Trainingszwecken zunächst auf den realen Raum angewiesen...

Im Übrigen hilft es keinem der Betroffenen, wenn einige von Euch sich darüber auslassen wie toll es ihnen gelingt per Kopfhörer und mit geschlossenen Augen in der Distanz in Breite, Höhe und Tiefe verorten zu können. Auch die Verlinkung wissenschaftlicher Abhandlungen bringt einem Betroffenen rein gar nichts, außer vermehrtes theoretisches Wissen, das alleine aber seine IKL nicht beseitigt, ja nicht beseitigen kann.

Da die Frage lautet: "IKL loswerden aber wie?" wäre es sicher hilfreich, wenn auch andere einige ganz praktische Vorschläge unterbreiten würden, was genau jemand konkret tun soll um seine IKL in angemesserer Zeit loszuwerden.

Bin gespannt...
__________________
________________
www.qas-audio.de

Geändert von Janus525 (30.07.2017 um 23:23 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #189  
Alt 31.07.2017, 06:20
FritzS FritzS ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 1.999
Standard

Zitat:
Zitat von goodnews Beitrag anzeigen
meine Herren
es geht Janus um die Tatsache über den Sehsinn , Objekte bzw . Entfernungen nach mündlicher Vorgabe und nicht an reale vorhandene Objekte/Raum zu orientieren . Innerhalb eines Hörraumes ist es IMMER eine Raum in Raum Projektion . Einen Bezugspunkt im virtuellen Raum kann ich nur herstellen , wenn der reale Raum ausgeblendet wird .
Kurz gesagt - es ist eine Art von Autosuggestion!
Und mit Gewalt lässt sich da nichts machen.
Auch ist das keine Frage wie gut und trainiert jemand hört, sondern eine Frage wie sehr kann sich eine konkrete Person Gegebenheiten selbst suggerieren die real nicht vorhanden sind. Es ist genau genommen eine Selbsttäuschung.
__________________
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
Waren zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2

Geändert von FritzS (31.07.2017 um 06:25 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #190  
Alt 31.07.2017, 08:14
goodnews goodnews ist offline
 
Registriert seit: 05.04.2017
Beiträge: 909
Standard

Moin

Apropo "unbestechlicher" Sehsinn .

Den Grünton eines Baumes nehmen wir immer gleich wahr , obwohl das zurückgeworfene Farbspektrum bei blauen Himmel ein völlig anderes , als bei bewölktem Himmel . ist.

@FritzS

Sicherlich ist eine Autosuggestion !!!

Was mit einer REALISTISCHEN Darstellung , in Breite - Höhe - Tiefe - Dynamik , nichts gemein hat .

@Janus

Eine IKL Problematik abzutrainieren , im Sinne einer Zweit Person , betrachte ich als sinnlos . Jeder soll sich in seinem Bewertungsmuster bewegen , auch mit der Konsequenz , das Kopfhörer keine Alternative sind .

Geändert von goodnews (31.07.2017 um 08:27 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rippen ... aber richtig lotusblüte Digital 348 04.07.2017 15:37
Netzwerkplayer von Pioneer...aber mit TIDAL Andreas1205 Quellgeräte analog und digital 5 06.12.2016 12:03
Klein aber fein Wolli_Cologne Mal eine Mitteilung machen 7 06.04.2015 19:51
Aktiv aber wie? Replace @ Aktive Schallwandler 25 31.12.2010 10:33
einfach - aber wirksam Replace E Audio-Zubehör 28 07.03.2009 19:44



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de