open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > DIY (Do It Yourself) > Elektronikkomponenten jeder Art
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Elektronikkomponenten jeder Art Selbstgebautes, das Freude macht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 29.09.2015, 15:34
SolidCore SolidCore ist offline
 
Registriert seit: 12.12.2014
Beiträge: 749
Standard Stromkabel an Aktivlautsprechern

Hallo Stefan

Auch wenn es erstmal nicht in den Kopf will.
Genau das wird passieren.

Vor ein paar Wochen besuchte ich einen User hier aus dem Forum, dort haben
wir an seinen Manger-Aktivlautsprechern mal seine bereits "besseren" Stromkabel gegen meine getauscht. Da ich keine Aktiven LS habe, konnte ich dies auch nicht selbst testen.
Und siehe da, es hat genau 3 Sekunden gedauert, bis wir beide sagten:
Brauchn wir garnicht weiter zu diskutieren, der Unterschied ist mehr als deutlich.
Als Netzdose war eine HMS Verteilerleiste angeschlossen. Eine vernünftige, Hifigerechte Leiste ist bei Stromkabeln wichtig, man verschenkt viel Klang wenn dort eine Baumarktleiste eingesetzt wird.
Jedenfalls waren wir beide von den Socken, wieviel diese Maßnahme eine Aktivbox aufwertet.

Gruss
Stephan
__________________
Meridian 508 20Bit (modifiziert) / PC mit Singxer SU-1 (modifiziert) / Netzteile mit Super-Regulatoren / Monrio 18B2 DAC / Vorstufe Esoteric Audio Research 834L-SE / Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 29.09.2015, 16:53
Realist Realist ist offline
 
Registriert seit: 06.01.2015
Beiträge: 455
Standard Test

Hallo Stephan,

eine Baumarktleiste habe ich definitiv nicht mehr. Hast Du ne Meterstrippe zum Test? Wäre aber erst nach den Herbstferien aktuell, da ich weg bin.

Gruss

Stefan
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 12.10.2015, 06:57
rc23 rc23 ist offline
 
Registriert seit: 21.06.2011
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von SolidCore Beitrag anzeigen
... Bis mir eines Tages über Ebay ein Netzkabel in die Hände kam, das mich in großes Erstaunen brachte, weil es eben signifikant besser war.
@Stefan: Um welches Netzkabel-Modell handelt es sich da, das Du bei ebay gefunden hattest?

Grüße

Rüdiger
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 12.10.2015, 10:20
SolidCore SolidCore ist offline
 
Registriert seit: 12.12.2014
Beiträge: 749
Standard Netzkabel

Hallo Rüdiger

Das Netzkabel damals war kein komerzielles Kaufkabel. Ich legte es erstmal zur Seite, da es optisch wie selbstgestrickt aussah, und sehr steif war. Damals unterlag ich noch Kabeln wie Ölbach und Monster: Dick, schwer, schön, protzig.

Aus heutiger sicht kann ich aber sagen:
Es war ein Solidcorekabel, deshalb auch so steif. Und im Querschnitt einen Tick zu dick gwählt, das es im Hochton schon leicht verschleiert. Für den Theta Wandler damals wirklich optimal, da er den Hochton leicht überzockte.

Als Kombi also wieder ausgewogen klang.

So erklärte es sich auch, das eben dieses Selbstbaukabel an neutralen Geräten etwas "verhangen" klingt.

Auf Anfrage beim Vorbesitzer fand ich heraus, das er mit einer kleinen Hifirunde zusammen Kabel entwickelt, und dadurch auch bestimmte Klangparameter ändern konnte. Dadurch enstanden auch erste Grundlagen für ein Netzkabel meines Emitters, um seiner trägen, schmusigen Wiedergabe mal etwas dynamische Kraft hinzuzufügen.

Dadurch enstand wohl der Grundstein für all meine Kabelentwicklungen, die in den Jahren darauf folgten.

Durch Erfahrungsaustausch mit anderen, teilweise auch hochpreisigen komerziellen Entwicklern, haben sich meine eigenen Entwicklungen immer weiter verbessert. Irgendwann hat sich das Hobby Kabeltüfteleien auch auf USB erweitert. Und nimmt man einfach mal mein aktuelles USB-Kabel in der Highend-Ausführung, könnte man möglicherweise seine Hifikette ganz neu erleben. Mit einer Spielfreude, Natürlichkeit und Auflösung, die zum stundenlangem Hören einläd.

Gruss
Stephan
__________________
Meridian 508 20Bit (modifiziert) / PC mit Singxer SU-1 (modifiziert) / Netzteile mit Super-Regulatoren / Monrio 18B2 DAC / Vorstufe Esoteric Audio Research 834L-SE / Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX

Geändert von SolidCore (12.10.2015 um 10:40 Uhr). Grund: ..
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 12.10.2015, 12:13
rc23 rc23 ist offline
 
Registriert seit: 21.06.2011
Beiträge: 8
Standard

Bin durch Mitlesen hier im Forum inzwischen auf Solid Core Kabel aufmerksam geworden. Bei mir sind Aktivboxen geplant, die später zur 5.1 Heimkino-Lösung ergänzt werden.

Für den Frequenzbereich 100 Hz aufwärts werde ich auf DNM Lautsprecherkabel gehen und zwar die neue DNM Serie mit 0,5 bzw. 1,3 mm2. Diese Kabel sind aktuell nur im Direktvertrieb bei DNM in UK zu bekommen.
Die alte DNM Serie, die man hier kaufen kann, besitzt den recht schlanken Querschnitt von 0,2mm2. Bei Bedarf kann ich Links dazu bringen.

Für den Subwoofer bzw. Tiefton bis 100Hz sind 2,5mm2 Litzenkabel wohl die bessere Wahl, da Solid Core zu einem zu schlanken Ergebnis im Tieftonbereich führt.

Die Endstufen stehen direkt bei den Lautsprechern, sodaß ich hier einige Meter Netzkabel benötige. Alle Netzkabel laufen zentral in einer Steckdosenleiste zusammen. Für Netzkabel sind wohl Solid Core erste Wahl. Wäre einfaches 3x 1,5mm2 oder 3x 2,5mm2 Erdkabel die richtige Wahl? Für die bessere Optik kann man auf Geflechtschläuche zurückgreifen. Die Strecke von der Wandsteckdose würde ich in 2,5mm2 ausführen und alles weitere in 1,5mm2. Gut so?

Viele Grüße

Rüdiger

Geändert von rc23 (12.10.2015 um 12:17 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 12.10.2015, 16:06
oncle_tom oncle_tom ist offline
 
Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 842
Standard

Zitat:
Zitat von rc23 Beitrag anzeigen
Für Netzkabel sind wohl Solid Core erste Wahl.
Nö, eher verboten.

Peter
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 12.10.2015, 17:07
rc23 rc23 ist offline
 
Registriert seit: 21.06.2011
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von oncle_tom Beitrag anzeigen
Nö, eher verboten.
Ich kenne die Rahmenbedingungen ... Brandrisiko bei Kurzschluß ... Muß jeder für sich selbst bewerten.

@Stephan: Wir können das Thema pern per PM besprechen, wenn das hier nicht im Forum besprochen werden soll.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de