open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Erfahrungsberichte
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Erfahrungsberichte Hier werden echte Erfahrungen dargelegt und diskutiert

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 20.02.2016, 13:05
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.127
Standard

Hallo Wolli,

bin auch sehr begeistert von der Lösung weil ich jetzt via KH auch tonal vermessen korrekt abhören kann ohne das ich im Kopf umsetzten muß wenn es auf KH XY so klingt dann klingt es in Wirklichkeit dann so und so....

Weiterhin hat man immer die Möglichkeit durch einen Mausklick den Kopfhörer original in Werksabstimmung zu hören....

Das man den AKG 712 im Tiefton bis meinetwegen 15 Hz herunter nicht auf totale Linearität zwingt hat damit zutun das dann die THD-Werte zu stark ansteigen würden.
Mit nimmt also bei der Entzerrung Rücksicht darauf was die Kapsel in der Realität dann auch vernünftig bewerkstelligen kann. Das ist schon eine professionelle Vorgehensweise.

Sehr spannend wird es wenn man mehrere Qualitätskopfhörer individuell entzerren lassen hat und dann diese mal immer wieder aufsetzt und im Vergleich zueinander hört.

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (20.02.2016 um 13:29 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 20.02.2016, 13:25
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.127
Standard

Zitat:
Zitat von music is my escape Beitrag anzeigen
Hallo Sven,

ich denke, dass die etwaige Sinnhaftigkeit von so etwas dem Großteil der Kundschaft einfach nicht rational zu vermitteln wäre. Letztenendes würden sich viele einfach nur wundern, weshalb man die Kopfhörer nicht gleich von Anfang an "richtig" baut sondern sie nur mit zusätzlichem PlugIn, wofür zudem noch ein PC notwendig ist, zur wahren Neutralität auflaufen.

Interessant fände ich, wenn so eine Entzerrung zusätzlich zu den Eigenarten den Kopfhörers auch auf die individuelle Hörkurve des Besitzers angewendet werden könnte. Das wäre in der Erstellung zwar ein ganzes Stück aufwändiger, das Ergebnis aber sicher noch einmal ein ganz anderes als ohnehin schon.

VG,
Thomas

Hallo Thomas,

du meinst den FG direkt vor dem Trommelfell des jeweiligen Hörers zu messen und zu berücksichtigen.
Sorgfältig durchgeführt ist das natürlich nochmal ein kleines Stück perfekter.


Die hören bei Sonarworks auch die individuell entzerrten Kopfhörer nochmal via Ohr ab und die Mitarbeiter dort sind sich durchaus bewusst welchen "individuellen Einschlag" sie beim Hören haben...teilweise hört auch mehr als eine Person das Entzerrergebnis nochmal ab.
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 20.02.2016, 13:26
Wolli_Cologne Wolli_Cologne ist offline
 
Registriert seit: 21.01.2015
Beiträge: 658
Standard

Letztendlich ist es doch auch das, was viele von uns möchten .. eine möglichst neutrale Spielweise ohne Sounding. Und wie du schon schriebst, kann man das Ganze mit einem Mausklick abschalten. Sinn macht das Plugin aus meiner Sicht allerdings nur, wenn der Kopfhörer exakt vermessen wird. Die Standard-Plugins taugen da nur wenig.

Wolfram
__________________
Streamer: Bluesound Node 2
Kopfhörerverstärker: Lehmann-Audio Linear
Kopfhörer: Audeze LCD-X mit Carbon Kopfband und Toxic Cables Silver Widow
Sonstiges: SolidCore Cinchkabel, Streaming-Dienst Qobuz (Sublime) + Fritz NAS
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 20.02.2016, 13:41
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.127
Standard

Hallo Wolli,

für High Ender genauso wie für Tonprofis sollte natürlich der KH jeweils individuell korrigiert sein, weil das am Ende dann wirklich High End bzw. professionell wäre.

Als ich den ersten individuell korrigierten Kopfhörer auf den Ohren hatte hörte ich am Stück bald 4 Stunden ohne das ich das Gefühl oder Bedürfnis hatte den Kopfhörer zu wechseln oder mal absetzen zu müssen...und auch heute kann ich diese Kopfhörer stundenlang am Stück hören ohne das etwas via Langzeit nervt....

Meine persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse über die Jahre sprechen auch dafür das die allermeisten Hörer einen linearen FG auf Dauer bevorzugen bzw. das sie zumindestens die Möglichkeit haben bewusst auf linearen FG wahlfrei umschalten zu können.

Zumindestens ist es im Computerzeitalter gar kein Problem einen sonst linearen Frequenzgang auch nachträglich nach persönlichen belieben zu verbiegen oder zusätzlich mit "Röhrenglow" zu versehen und als Preset abzuspeichern. Es gibt ja mittlerweise extrem viele Plugins auf diesem Gebiet die man genauso einschleifen kann wie eben das Sonarworks Tool.

Eigentlich ist es total faszinierend was es heute auf diesem Gebiet alles gibt und welche Möglichkeiten heute jeder Besitzer eines Rechners dort in die Hand bekommt wenn er denn möchte!


Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (20.02.2016 um 13:51 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 03.03.2016, 18:39
Lani Lani ist offline
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 1.037
Standard

Dachte du bist begeistert, und nun willste verkaufen - bin irritiert
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 03.03.2016, 19:03
Wolli_Cologne Wolli_Cologne ist offline
 
Registriert seit: 21.01.2015
Beiträge: 658
Standard

Man bekommt halt nicht alles mit, mein Lieber. Ich habe mir einen Audeze LCD-2 gekauft, der mich gerade sehr begeistert. Zwei Kopfhörer brauche ich nicht. Grundsätzlich ist Sonarworks nach wie eine super Sache und bringt den AKG auf einen anderen Level.

Gruß aus Köln

Wolfram
__________________
Streamer: Bluesound Node 2
Kopfhörerverstärker: Lehmann-Audio Linear
Kopfhörer: Audeze LCD-X mit Carbon Kopfband und Toxic Cables Silver Widow
Sonstiges: SolidCore Cinchkabel, Streaming-Dienst Qobuz (Sublime) + Fritz NAS
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 03.03.2016, 20:59
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.127
Standard

..Was meinste was kommt wenn du den Audeze messen und korrigierem lässt.....

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 03.03.2016, 21:06
Wolli_Cologne Wolli_Cologne ist offline
 
Registriert seit: 21.01.2015
Beiträge: 658
Standard

Das wäre in der Tat mal sehr interessant. Wenn ich Urlaub habe, schicke ich den zu Sonarworks.
__________________
Streamer: Bluesound Node 2
Kopfhörerverstärker: Lehmann-Audio Linear
Kopfhörer: Audeze LCD-X mit Carbon Kopfband und Toxic Cables Silver Widow
Sonstiges: SolidCore Cinchkabel, Streaming-Dienst Qobuz (Sublime) + Fritz NAS
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 03.03.2016, 21:09
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.127
Standard

Zitat:
Zitat von Wolli_Cologne Beitrag anzeigen
Das wäre in der Tat mal sehr interessant. Wenn ich Urlaub habe, schicke ich den zu Sonarworks.
Der -3dB Frequenzgang des AKG 712 kann man nicht ganz zu weit nach unten ziehen weil sonst der THD zu stark ansteigt.

Der Audeze kann von seiner Kapsel her da mehr umsetzten...

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 05.03.2016, 13:33
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.127
Standard

Zitat:
Zitat von Truesound Beitrag anzeigen
Der -3dB Frequenzgang des AKG 712 kann man nicht ganz zu weit nach unten ziehen weil sonst der THD zu stark ansteigt.

Der Audeze kann von seiner Kapsel her da mehr umsetzten...

Grüße Truesound
...was ich damit zum Ausdruck bringen will ist das Sonarworks bei der elektronischen DSP Entzerrung eines Kopfhörers auch nur das macht was mit der Kapsel bestmöglichst praktisch machbar ist.
Es wird nicht versucht -was auch garnicht erfolgreich geht- mal eben aus einem VW Golf einen AMG 6,3 V 8 zu machen....

Man zwingt dort keinem Kopfhörer einen -3 dB Frequenzgang bis 17 Hz herunter auf wenn man sieht das die Kapsel dann zu heftig mit Verzerrungen darauf reagiert...in dem Fall schiebt man dann den -3 dB Frequenzgang entsprechend höher so das die Kapsel mit noch tolerablen THD Werten arbeitet....

Viele Kofhörer auch hochwertige tun sich damit schwer im Tieftonbereich mit sehr wenig THD weit im FG herunterzureichen....bei eben akzeptablen Schalldruckfähigkeiten.

Man misst am Ende den THD über Frequenzgang nochmal bei 83 dB Wiedergabelautstärke was als Lautstärke auch für die Gesundheit des Ohres auf Dauer als sinnvoll erscheint.

Man muß dazu dabei bedenken das dieses Tool für den Tonprofi gedacht ist und der kann nicht über Stunden tagelang zu laut abhören weil er dann nach wenigen Jahren taub wäre...
Am Ende gelten für diesen am Arbeitsplatz die Grenzwerte der TA Lärm....was ja auch Sinn macht....

Wer dann mal Live erlebt mit welcher doch "geringen" Lautstärke der Profi via KH abhört wird sehr verwundert sein wie leise dieser im Vergleich zum Privatmann mit einem KH abhört....
Wenn man genau auf Detail abhört hört man mehr wenn man leiser abhört als wenn man sich die Ohren volldröhnt.

Natürlich wird gerade im Privatbereich mal extra gerne zum KH gegriffen um damit sehr laut zu hören, weil man andernfalls je nach Wohnlage ansonsten die Nachbarn auf die Palme wedeln würde....

Es ist wie bei allen Sachen...was will ich damit wenn ich etwas einsetze....


Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (05.03.2016 um 13:54 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fast neuer AKG K712 Pro inkl. Sonarworks Wolli_Cologne Audiogeräte und Zubehör 6 12.03.2016 13:46



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de