open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Ungesichertes Audio-Wissen
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Ungesichertes Audio-Wissen Hier versuchen wir, Wissen zu schaffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.10.2016, 18:35
Andi Andi ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 692
Standard Digital AES / EBU XLR vs. normalen XLR-Kabeln

Moin,

ich muss einfach mal eine Frage loswerden. Gibt es wirklich einen unterschiedlichen Aufbau zwischen "normalen" XLR-Kabeln und den als AES/EBU gelabelten Digital-XLR-Kabeln. Ich weiß, dass die AES/EBU Digital-XLR-Kabel einen Wellenwiderstand von 110 Ohm haben sollen. Welchen haben "normale" XLR-Kabel? Eigentlich ist wohl von Twisted-Pair-Adern in der Norm die Rede, aber ich habe ein Sommer 234 AES/EBU gelabeltes Kabel hier und da sind auch nur zwei Adern drin, wie bei einem normalen XLR-Kabel. Wird da bei einigen Herstellern in der Produktion wirklich ein Unterschied gemacht und wenn ja welcher? Als Endkunde kann man es eh nicht überprüfen und muss den Aufdrucken / Aussage des Herstellers vertrauen.

Ich finde das sehr unbefriedigend.

Vielleicht kennt sich hier jemand auf dem Gebiet wirklich aus und kann Licht ins Dunkel bringen?

VG Andi
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.10.2016, 18:47
M@rc M@rc ist gerade online
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.589
Standard

Hallo Andi, es gibt z.B. 110Ohm Stecker.
__________________
LG
Marc
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.10.2016, 18:58
Andi Andi ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 692
Standard

Moin Marc,

woran erkennt man die und ist dann das Kabel dazwischen ein normales auch für XLR-Verkabelung geeignetes Kabel?

VG Andi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.10.2016, 19:11
M@rc M@rc ist gerade online
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.589
Standard

Mmh, da muss ich passen aber ich denke die Antwort kommt noch von den Experten! So frage ich mich, wie der Wellenwiderstand bei USB Kabel eingehalten wird, wenn diese von Kabeltüftler angeboten werden.
__________________
LG
Marc
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.03.2017, 08:38
tom539 tom539 ist offline
 
Registriert seit: 26.09.2013
Beiträge: 564
Standard

Hallo zusammen,

leider gibt es noch keine Antwort auf die Frage von Andi - diese würde mich auch interessieren...
__________________
Gruß, Tom
... enjoy your music
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.03.2017, 08:56
M@rc M@rc ist gerade online
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.589
Standard

Moin, soweit ich das weiß, wird ein definierter 110Ohm Wellenwiderstand zw Leiter und Schirm angestrebt.
__________________
LG
Marc
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.03.2017, 10:52
shakti shakti ist gerade online
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 866
Standard

Im Profibereich werden Kabel mit identischer Spec als AES/EBU und XLR Kabel angeboten. Ich verwende XLR Kabel ebenfalls als AES/EBU Kabel.

Ich habe allerdings auch ein XLR Kabel, welches bei Anschluss als Digitalkabel keinerlei Durchgang zeigt, warum bleibt mir technisch nicht nachvollziehbar...

Gruss
Juergen
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.03.2017, 11:41
maasi maasi ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 709
Standard

Hallo zusammen,

die Frage von Andi ist völlig berechtigt. Das ganze Thema ist sehr nebulös .

Ich habe zu Hause z. B. noch 2 X 3,6 m Apogee Wyde Eye XLR Kabel (die exakte Kabelbezeichnung weiß ich jetzt gerade nicht). Das Kabel kann man sowohl als normales XLR-Kabel als auch als AES/EBU-Digital-Kabel verwenden. Das sagt Apogee sogar ausdrücklich selbst !

Eigentlich unlogisch. Denn normale XLR-Kabel haben 75 Ohm und digitale AES/EBU-Kabel sollen 110 Ohm haben...

Ich mach mir aber keinen Kopf drum. Ich habe das Kabel schon in beiden Varianten eingesetzt - und es funktioniert einwandfrei.

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.03.2017, 14:26
shakti shakti ist gerade online
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 866
Standard

Standard XLR Kabel haben ebenfalls 110ohm!
Somit kein! Unterschied zum AES/EBU Kabel!

Gruss
Juergen
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.03.2017, 15:34
SolidCore SolidCore ist offline
 
Registriert seit: 12.12.2014
Beiträge: 749
Standard Xlr

Hallo zusammen

Jürgen hat Recht. Natürlich kann man beide Varianten als AES/EBU einsetzen.
Pin 2+3 sind Daten+ und Daten-, Pin 1 wird der Schirm aufgelegt.

Typischer, oder idealerweise, sind serielle Datenleitungen "twisted", also verdrillt. Dadurch erhöht man die Schirmwirkung, und nähert sich dem benötigtem Wellenwiederstand. Dies ist in analogen XLR nicht realisiert,
in vielen AES/EBU Kabel aber ebenfalls nicht.
Die reine funktion ist gegeben.
Reden wir nun von Highendkabeln, ist es so, das der Aufbau und Querschnitt von Digitalkabeln nicht 1:1 zu analogen passt. Es kann also nur in einer von beiden Anwendungen perfekt spielen.

Gruss
Stephan
__________________
Meridian 508 20Bit (modifiziert) / PC mit Singxer SU-1 (modifiziert) / Netzteile mit Super-Regulatoren / Monrio 18B2 DAC / Vorstufe Esoteric Audio Research 834L-SE / Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bildqualität bei HDMI-Kabeln St. Martin Bildwiedergabe-Zubehör 24 02.06.2017 19:08
LCD2 Kabel mit diesen Steckern/Kabeln? patrykb Audiophile Kopfhörer 14 15.02.2014 14:10
Erfahrungen mit ViaBlue Kabeln tubehiflux ViaBlue Forum - edle Kabel und Zubehör 30 09.05.2013 12:44
Diverses zu Chinch Kabeln Emmilect HiFi Allgemein 51 10.11.2012 08:33
Verkaufe 3 x Monster Digital® AES/EBU Digital Cable finest-mastering Allerlei Gebrauchtes 0 24.03.2011 13:02



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de