open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Quellgeräte analog und digital > Digital
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Digital Digitale Quellen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #101  
Alt 04.01.2017, 14:22
nickchang nickchang ist offline
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 580
Standard

Oha, auch die Tobian Geräte sind eher in der Preisklasse von Jürgen: angesiedelt:

T7: 7450.-
T9: 14.500.-
T9 mit external power supply: 28.500.-

Mit Zitat antworten
  #102  
Alt 04.01.2017, 15:07
oncle_tom oncle_tom ist offline
 
Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 842
Standard

Zitat:
Zitat von nickchang Beitrag anzeigen
Oha, auch die Tobian Geräte sind eher in der Preisklasse von Jürgen: angesiedelt:

T7: 7450.-
T9: 14.500.-
T9 mit external power supply: 28.500.-

Hast Du da was anderes erwartet? Exklusivität geht (auch) über den Preis, bei HiFi besonders.

Peter
Mit Zitat antworten
  #103  
Alt 23.07.2017, 10:46
nickchang nickchang ist offline
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 580
Standard

Update meinerseits:

Nach einem kurzen Gastspiel des Directstream DACs welcher noch höher auflöste und daher eindeutig besser war als der PWDMK2, aber dennoch nicht das gesuchte Klangbild brachte, ist es nun ein Linn ADSM1 geworden! Dieser Player macht alles besser, als all die anderen, die ich bereits hatte! Er klingt absolut musikalisch, ohne irgendwie zu nerven, das war bereits nach 10 Sekunden erkennbar und erst recht im längeren direkten Vergleich. Trotz super Separation, Dynamik, Auflösung und Bühnendarstellung in Breite/Tiefe bleibt die Musik ein zusammenhängendes ganzes mit Taktgefühl und Emotionen. Egal bei welchen Lautstärken. Weder die Bässe noch die Höhen drängen sich in den Vordergrund und überhaupt bleibt das klangliche Geschehen, da wo es hingehört.

Zudem ist dieses Gerät sowas von durchdacht, die Bedinung ein Traum, die Konfigurierbarkeit der Wahnsinn und das optische Understatement sowie die FB klasse! Da können sich ganz viele eine Dicke Scheibe von abschneiden. Allein, dass er HDMI Eingänge besitzt ist klasse für die Anbindung an den Blurayplayer. Es lassen sich alle Tonspuren hinstreamen (inkl. SACD als high res PCM) und es entstehen keinerlei Lipsync Probleme, nichtmal bei Verwendung der übrigens unglaublich guten (da ohne hörbare Nachteile) Space Optimization. Das TuneIn Radio lässt sich wunderbar per App konfigurieren und klingt einfach nur superb! So gut habe ich noch nie Radio gehört! Alles was ich bisher so über die Fritzbox per UPNP an meine Dacs gestreamt hatte, klang dagegen wie Mickey Mouse! Der Netzwerkplayer im Linn ist sogar so gut, dass ich nun erstmals sagen kann, dass originale CDs schlechter klingen und das will was heißen (siehe Nachbarthread)!!! Und dann kann ich auch noch meine Phonokette an das Wunderding anschließen, hammer! Bin total gespannt, wie das Benz Wood daran performt, bisher klang es ja direkt am Vollverstärker angeschlossen am musikalischsten.

Und zukunftssicher ist der ADSM1 auch, es reizt mich schon jetzt, später mal die Exaktausgänge zu verwenden, um eine vollaktive EXAKT Kette aufzubauen, denn wenn ein Hersteller soooo viel bei einem Produkt richtig macht, dann sind mit Sicherheit auch die anderen Produkte ihr Geld wert ;-)

Als Zwischenschritt könnte ich mir vorstellen, die Linn Endstufen zu testen, da die Vorstufe im Adsm extrem gut sein soll...

Also summa summarum half wie immer nur probehören in den eigenen 4 Wänden

Grüße
Flo

PS: In Punkto Sensationsgeilheit (mir fällt gerade leider kein anderes Wort ein) ist der Ps Audio DAC natürlich eine Wucht gewesen! Wer also nur mal für 30Min am Tag seinen staunenden Kumpels eine schwirrende Gitarrensaite (das konnte er besonders gut) volle Kanone um die Ohren hauen möchte, ist damit perfekt bedient. In der Natur wird man diese dann allerdings nirgends finden können, der Klang wirkt dadurch nunmal wie ein überschärftes HDR Bild, damit war leider in Verbindung mit meinen restlichen Komponenten und für mein Ohren kein stundenlanger Hörgenuss möglich...von den ständigen Aussetzern der klanglich auch nicht sonderlich guten eingebauten Bridge mal ganz zu schweigen, die ging einfach gar nicht!

Geändert von nickchang (23.07.2017 um 11:01 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #104  
Alt 23.07.2017, 11:57
MuSiGo MuSiGo ist offline
 
Registriert seit: 02.08.2014
Beiträge: 233
Standard

Hallo Flo,

Glückwunsch zu deiner Wahl, mit dieser Ausstattung und diesem Klang ist der ADSM Konkurrenz los.
Wenn du Lust und Zeit hast können wir uns ja mal treffen und meinen G gegen deinen originalen hören.
__________________
Gruß Harald

zu Hause: PS Audio P5, Linn ADSM, Dynaudio XD 600, Cambridge 752 BD, RipNas
unterwegs: Onkyo DP X1 und Nuforce Primo 8 Inear
Mit Zitat antworten
  #105  
Alt 23.07.2017, 16:39
JoDeKo JoDeKo ist offline
 
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 935
Standard

@Flo

Was soll ich sagen. Mich überraschen Deine Empfindungen nicht. LINN macht keine halben Sachen. Viel Spaß.
__________________
Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

Just listen
Mit Zitat antworten
  #106  
Alt 23.07.2017, 17:03
nickchang nickchang ist offline
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 580
Standard

Roundup: Mein VPI/Benz am Linn spielt detailreicher aber dafür lebloser, mit der Marantz Phonostufe war das schon eine absolute Symbiose welche aber nun vom digitalen Linn Zweig getoppt wird!!! Somit hat der Dreher nur noch eine nostalgische Daseinsberechtigung...

Echt krass, da habe ich nach Jahren nun endlich eine echte echte eierlegende Wollmilchsau gefunden, um den Linn schleiche ich ja mittlerweile seit Ewigkeiten herum, hätte ich mir den nur mal früher gegönnt, aber das liebe Geld... :-)

@MuSiGo: Hab dich nicht veressen, bin nur immer arg eingespannt, ich meld mich mal, allein auch wegen den Dynaudios, um die schleiche ich nämlich auch schon längers herum ;-)
Mit Zitat antworten
  #107  
Alt 24.07.2017, 19:40
Jupiter Jupiter ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2014
Beiträge: 38
Standard

Hallo Flo,
Überlege dir gut ob du den G-DAC bei meinem Namensvetter hören möchtest.

Das kann teuer werden. Das klingt nochmals ein gutes Stück angenehmer.
Das was du am ADSM gut findest wird nochmals getoppt.

Ich weiß wovon ich spreche, da ich selbst einen G-ADSM habe.
Verbunden mit Geithain RL901k.
Sowie Raumkorrektur mit Acourate.

Ich hätte noch eine Frage an Dich.

Im Verlauf des Threads steht geschrieben du hättest ein Desaster erlebt mit den 901k.
Das würde mich interessieren.
Würde mich über eine kurze Info freuen.

Falls Dich die Kombi von mir interessiert kannst du sie gerne hören.
Wohne im Raum Bad Dürkheim.

Gruß Harald
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Audeze LCD-XC vs Ether C Flow audiofreak123 Audiophile Kopfhörer 4 23.02.2017 22:23
Biete: MrSpeakers Ether C Flow Keek Audiogeräte und Zubehör 9 12.02.2017 22:28
Biete: Ether C Flow Trance_Gott Audiogeräte und Zubehör 2 01.02.2017 16:50
Mr.speaker ETHER C FLOW Nomax Audiogeräte und Zubehör 3 18.12.2016 17:31
Mr Speakers Ether C Flow La Suede Audiogeräte und Zubehör 2 15.12.2016 22:46



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de