open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Quellgeräte analog und digital > Digital
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Digital Digitale Quellen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.02.2016, 14:34
Fohlenfan Fohlenfan ist offline
 
Registriert seit: 17.12.2013
Beiträge: 220
Standard Chord Mojo

Schon erstaunlich was man heute aus so einem kleinen Gerät alles raus zaubern kann.
Zuspieler: Auralic Aeris Femto per Cardas Clear USB und Micro Adapter.
Futter: DSD 64x und 128x, Flac 24/96
Ausgang: Straight Wire Virtuoso 3,5 mm Klinke auf RCA

Lässt bei mir nach mittlerweile 3h zumindest keinen direkten Wunsch nach irgendwelchen Quertests oder Änderungen aufkommen. Das ist eigentlich immer ein gutes Zeichen. Das ganze für nur 600,- Listenpreis!
Auch sehr positiv: Es gibt keine Knackser, wenn sich Sampling Raten ändern und auch sonst keinerlei Geräusche wie ich sie zum Teil am Ende von DSD Tracks oder Alben schon mal mit dem Astell&Kern als Wandler erlebt habe.

Der Klang ist Chord-Typisch sehr rhythmisch, agil und dynamisch. Sollte man denke ich nicht unbedingt mit einer sehr hell abgestimmten Kette kombinieren.

Von mir ganz klar:

Viele Grüße
Fohlenfan
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_4977.jpg
Hits:	254
Größe:	78,8 KB
ID:	11777  
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.02.2016, 17:06
Kay Kay ist offline
 
Registriert seit: 11.10.2013
Beiträge: 97
Standard

Hallo Fohlenfan,

etwas Off-Topic, aber: Bezieht sich dein Name auf die Vorliebe zu einem bestimmten Verein?

Beste Grüße vom Niederrhein
Kay
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.02.2016, 17:51
Fohlenfan Fohlenfan ist offline
 
Registriert seit: 17.12.2013
Beiträge: 220
Standard

Zitat:
Zitat von Kay Beitrag anzeigen
Hallo Fohlenfan,

etwas Off-Topic, aber: Bezieht sich dein Name auf die Vorliebe zu einem bestimmten Verein?

Beste Grüße vom Niederrhein
Kay
Hallo Kay,

etwas sehr off-Topic aber genau so ist es

LG
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.02.2016, 12:10
Sepp Sepp ist offline
 
Registriert seit: 22.09.2008
Beiträge: 1.033
Standard

Für kleines Geld am Rockzipfel von Chord hängen dürfen, hat schon was.

High-End für die Hosentasche.

Geändert von Sepp (19.02.2016 um 12:17 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.02.2016, 13:17
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 5.723
Standard

Ja den werden wir am 27.Februar bei unserem HEAD FI MEET IN VIENNA auch Vorort haben

Bin gespannt wie sich der Kleine anstellen wird grosse OVER EARS anzutreiben

NOMAX
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

Geändert von Nomax (19.02.2016 um 13:41 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.02.2016, 15:04
Sepp Sepp ist offline
 
Registriert seit: 22.09.2008
Beiträge: 1.033
Standard

Der KHV im Kleinen ist für den mobilen Betrieb konstruiert worden. Ein "passender" Kopfhörer ist da von Vorteil.
Mit einem 812er funktioniert das ganz gut.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.02.2016, 15:15
Jacks Jacks ist offline
 
Registriert seit: 07.01.2016
Beiträge: 106
Standard

Chord Hugo und auch Mojo sollten keine Probleme haben , auch nicht bei den wählerischen Kandidaten.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.02.2016, 13:58
Sepp Sepp ist offline
 
Registriert seit: 22.09.2008
Beiträge: 1.033
Standard

http://www.lite-magazin.de/2015/11/d...n-on-the-road/

SCHÖNER BERICHT.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.03.2016, 09:25
Shadow60 Shadow60 ist offline
 
Registriert seit: 11.03.2016
Beiträge: 8
Standard

An die Mojo-Besitzer:
Wie feil lässt sich denn über die Kugeln die Lautstärke einstellen? Gibt es z.B. "Rastersprünge". Bisher habe ich immer einen Poti bevorzugt.

Gruß
Wolfgang
__________________
Verkaufe Audeze LCD 2
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.03.2016, 09:39
Fohlenfan Fohlenfan ist offline
 
Registriert seit: 17.12.2013
Beiträge: 220
Standard

Hi,
Für mich ist die Lautstärkeregelung ausreichend differenziert. Allerdings braucht man ein gutes Farbengedächtnis
Habe ihn gestern noch mal als Quelle für meine kleine Anlage verwendet. Man sollte ihn wirklich nicht kombinieren, wenn einem der Rest der Kette zu hell oder neutral abgestimmt ist. Da würde er den Effekt nur verstärken. Ein wechseln vom Mojo auf einen Röhren-Dac (zugegeben drei Mal so teuer) ist da sehr aufschlussreich. Verwendet man ihn als KHV denke ich, sollte man ihn ebenfalls lieber mit einem Kopfhörer kombinieren, der eher in die Richtung schöne Klangfarbe tendiert als in die Richtung Studiomonitor. Könnte sonst nach einer Weile Nerven, wenn man eher genussvoll als analytisch hören möchte.
Aber auch hier gilt: gehört mit meinen Ohren und meinen Hörpräferenzen!
Gruß
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chord Mojo Set freudhofen68 Audiogeräte und Zubehör 1 09.01.2017 17:01
Suche: Chord Mojo juwa Audiogeräte und Zubehör 0 24.06.2016 19:30
Chord Mojo Inzahlungnahme Revival Audiogeräte und Zubehör 2 30.03.2016 22:27
Suche Chord Mojo Tet2000 Audiogeräte und Zubehör 0 27.02.2016 12:40
Chord Mojo Dynavit Portables HiFi 4 09.11.2015 11:40



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de