open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Verstärker und Vorverstärker
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Verstärker und Vorverstärker Alles über Geräte, die elektronisch Signale verstärken

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.03.2016, 19:23
shakti shakti ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 629
Standard shakti's MC Phono Pre thread

Da ich in den naechsten Tagen so einige Phono Vorstufen hoeren und vergleichen werden, habe ich mir ueberlegt, dass ich dazu mal einen eigenen thread aufmache :-)

Die folgenden Pre's werden sich bei mir einfinden, oder sind bereits spielbereit in meiner Anlage integriert:

Aus deutschen Landen eine meiner Lieblings Phonovorstufen ist der

- BLUE AMP Model 42 comfort, der in einer MK II Version auf dem Weg zu mir ist um sich dann erst einmal etwas einzuspielen, da es sich um ein Neugeraet handelt. Meine Erwartungshaltung ist sehr gross, da ich bereits die Standardversion hatte und sehr gut in Erinnerung habe.



Es gibt im Hifi statement von Dirk Sommer einen schoenen Test zur weitestgehend baugleichen MKIII Version:

http://www.hifistatement.net/tests/item ... -42-mk-iii


Als zweiter PhonoPre im Vergleich wird meine


- Van Den Hul The Grail SB antreten, die sich zur Zeit sehr schoen um meine Colibri Abtaster kuemmert.


Dirk Sommer hat letztes Jahr auch den Grail SB beschrieben, da beide Vorstufen in etwas den gleichen Neupreis haben, wird dies ein Vergleich, der bestimmt hochinteressant wird :-)

http://www.hifistatement.net/tests/item ... e-grail-sb

Dirk Sommer hat bei beiden Tests die selbe Einstein Phono Stufe zum Bezug genommen, insofern sind beide testberichte spannend zusammen zu lesen



Als weitere Phono Pres werde aus der Roehrenfraktion folgende Vorstufen im Vergleich spielen:

- Aesthetix IO Signature Vol Control mit einem Netzteil

- Aesthetix IO Signature mit 2 Netzteilen

Die beiden Aesthetix schaffen bis zu 80db Verstaerkung ohne Uebertrager, was fuer einen Roehrenpre extrem gut ist. Man sollte aber kompromissbereit beim Rauschabstand sein.

Die Aesthetix haben den Vorteil, dass sie auch 5kohm Abschlusswiderstand koennen, was meinen Platin Colibri sehr entgegenkommt.



Hier mal was zu den Aesthetix:
http://www.dagogo.com/aesthetix-io-sign ... ier-review

http://www.audioasylum.com/reviews/Phon ... 55688.html


Zusaetzlich hat mich aus dem Forum vor Ostern die Vorstufe von unserem Forumsmitglied Matej erreicht. Dies ist ein Prototyp der eigentlich ausser Konkurrenz laeuft, da er aber von Matej in einer Kleinserie mit CE angeboten werden soll, spielt er mit!

Matej hat vor auch noch einen PhonoPre in der Leistungsklasse meiner sonstigen PhonoPre's aufzubauen, vielleicht bekomme ich da auch noch einen Prototypen.

Matej wird bestimmt in diesem thread noch was zu seinem Phono Pre schreiben.

Hier mal ein paar Bilder zur Aesthetix IO Signature mit 2 Netzteilen, die dabei ist, sich einen Stammplatz zu erarbeiten :-)

(und auf dem 4. Bild ist bereits die Vorstufe von Matej im Probeaufbau neben dem Micro Seiki Plattenspieler erkennbar, da folgen noch bessere Bilder)

Gruss

Juergen
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0551.JPG
Hits:	91
Größe:	78,1 KB
ID:	12075  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0554.JPG
Hits:	1176
Größe:	96,7 KB
ID:	12076  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0555.JPG
Hits:	1169
Größe:	76,5 KB
ID:	12077  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0556.JPG
Hits:	1129
Größe:	87,1 KB
ID:	12078  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0559.JPG
Hits:	1109
Größe:	66,8 KB
ID:	12079  


Geändert von shakti (25.03.2016 um 19:26 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.03.2016, 10:52
shakti shakti ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 629
Standard

die gestrige Nacht mit dem Vergleich der beiden Aethetix Roehren Pre's verbracht habe :-)

Als Plattenspieler habe ich meinen VPI TNT Mk IV mit Kuzma Stogi Reference und vdh Colibri xpw (dh Platin Spule und Holzkoerper) verwendet.

(Als Abhoere verwende ich einen Conrad Johnson Act II Pre und Krell Evolution 600 monos an YG Anat II reference professional Lautsprechern, Kabel NBS und Solidcore , Netzverteilung Vibex)


Als erstes durfte die IO Signature mit LS Regelung und einem Netzteil spielen.

Das Klangbild kenne ich schon, dh ging das recht schnell, eigentich macht dieser Pre bereits alles was ich brauche, hatte ich mir diesen doch als tonal aehnliche Ergaenzung zum Lampizator Golden Gate gekauft.

Das Klangbild baut einen sehr grossen Raum auf, die Praezision und Groessenkontur der Instrumente ist korrekt, jeh nach Musik kommt man sehr gut in den musikalischen Kontext und kann der Platte sehr gut folgen, die Plattenseite wird gerne zu Ende gehoert.

Beim Wechsel auf die Aesthetix IO Signature ohne LS Regelung und mit 2 Netzteilen faellte als erstes auf, dass mehr Netzpower sich immer recht aehnliche bemerkbar macht. Der Klang ist noch einmal ruhiger, soveraener und im Bassbereich praeziser. Gleichzeitig erhoet sich die Ueberalles Dynamik etwas.
Durch die groessere "Schwaerze" werden auch die Konturen der Instrumente minimal praeziser. Man koennte sagen, dass der "Kontrast" zugenommen hat und gleichzeitig die moegliche Klangfarbendynamik groesser ist.

Fuer mich interessant, dass die IO mit zwei Netzteilen erst diffuser Klang, erst als ich auch beiden Netzteilen eine HRS Basis beschert hatte funktionierte dieser Vergleich.

Nun habe ich gerade die Blue Amp Model 42 comfort MKII abgeholt und diese darf nun langsam auf Zimmertemperatur kommen um dann in den naechsten Tagen in den Ring mit den anderen Phono Pres steigen zu duerfen.

Gruss
Juergen
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0562.JPG
Hits:	1106
Größe:	103,0 KB
ID:	12086  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0560.JPG
Hits:	1094
Größe:	78,4 KB
ID:	12087  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0563.JPG
Hits:	52
Größe:	68,3 KB
ID:	12088  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0564.JPG
Hits:	1092
Größe:	87,9 KB
ID:	12089  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0565.JPG
Hits:	1100
Größe:	77,1 KB
ID:	12090  

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.03.2016, 15:55
Fohlenfan Fohlenfan ist offline
 
Registriert seit: 17.12.2013
Beiträge: 211
Standard DS W1 Nightrider

Hallo Jürgen,
Vielleicht leicht Off Topic, aber hattest du schon mal Erfahrungen mit dem Nightrider machen können?:

P.S. Wie immer sehr beeindruckend dein Versuchsaufbau. Weiter so. ich lese da gerne mit.

Danke
Viele Grüße
Fohlenfan
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.03.2016, 17:35
tom539 tom539 ist offline
 
Registriert seit: 26.09.2013
Beiträge: 492
Standard

Hallo Juergen,

falls Du Testunterstützung und/oder den Lehmann Decade als Vergleich zum Pre von Matej brauchst - bitte melden...


Weiterhin viel Spaß mit dem "schwarzen Gold" - höre parallel fleißig mit
__________________
Gruß, Tom
... enjoy your music
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.03.2016, 18:41
Höhlenmaler Höhlenmaler ist offline
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 3.448
Standard

.... auch ich lese gerne hier mit.
Meine Phonoabteilung besteht aus
--> http://www.fairaudio.de/test/phono/q...aufwerk-2.html <-- Feickert Twin
--> http://www.monk-audio.de/deutsch/pro...ier/index.html <-- plus ext. Netzteil
... viele viele überwiegend ältere Platten
--> http://www.open-end-music.de/vb3/forumdisplay.php?f=162 <-- einige der Platten
--> Mono Preamp Monophonic <-- siehe Analog Forum

Systeme:
Goldring G1042
AT-Mono3/LP
AT33PTG II
DL 103

Den Monk möchte ich gerne mal im Vergleich zu einem Deiner Phono Pre Amps hören ...

Ich wohne in unmittelbarer Nähe ... Bergheim.
Der Monk ist transportabel. Der Twin ist zu schwer.

Vielleicht ergibt sich ja mal eine Möglichkeit ... ?

.
__________________
Gruß Ingo
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.03.2016, 20:04
shakti shakti ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 629
Standard

Hallo Ingo,
der Monk hat ja glaube ich "nur" einen Uebertrager fuer MC, bei meinen Tonabnehmern ist primaer das Denon DL 103 Uebertrager tauglich, das koennen wir in der Tat mal im Vergleich probieren!

habe ansonsten heute erst mal die Anlage umgebaut, dass die PhonoPres sich an unterschiedlichen Plattenspielern im Wechsel austoben duerfen...

Im Acoustic Signature Analog MkII ist ja aktuell ein Kuzma Stogi mit Denon DL103 montiert. Das Denon ist fuer mich einfach ein Klassiker, der extrem von einem guten Phono Pre profitiert. Vor allen Dingen kennt das System jeder, dh bleibt dieses erst mal drin und ist fuer den Anfang symmetrisch mit dem Blue Amp Model 42 comfort verbunden.

Mein Simon Yorck S5 mit Brinkmann 9.6 kann sich noch nicht entschliessen mit welchem Tonabnehmer er spielen mag...

Mal schauen, was ich passend finden werde, Van den Hul, Lyra oder Koetsu sind aktuell die Alternativen, verbunden ist der Dreher aktuell mit dem vdh Grail SB oder dem Pre von Matej.

aber erst einmal lausche ich heute mit dem Denon DL 103, immer ein guter Start in den abend...

Gruss
Juergen
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0567.JPG
Hits:	1048
Größe:	93,6 KB
ID:	12099  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0568.JPG
Hits:	1042
Größe:	76,7 KB
ID:	12100  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0569.JPG
Hits:	1055
Größe:	81,3 KB
ID:	12101  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0570.JPG
Hits:	1089
Größe:	80,6 KB
ID:	12102  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0571.JPG
Hits:	1060
Größe:	100,0 KB
ID:	12103  

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.03.2016, 20:08
shakti shakti ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 629
Standard

@Fohlenfan

der "Nightraider" sagt mir leider nichts, hast Du da ein paar infos zu?

Gruss
Juergen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.03.2016, 20:09
shakti shakti ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 629
Standard

@Tom
kannst gerne mal mit dem Lehmann vorbeischauen, bestimmt spannend, fand das Teil ja echt prima!

Gruss
Juergen
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.03.2016, 20:18
tom539 tom539 ist offline
 
Registriert seit: 26.09.2013
Beiträge: 492
Standard

Zitat:
Zitat von shakti Beitrag anzeigen
@Tom
kannst gerne mal mit dem Lehmann vorbeischauen, bestimmt spannend, fand das Teil ja echt prima!
Montag, 18:00 Uhr ?
__________________
Gruß, Tom
... enjoy your music
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Shakti's DAC, Vor-End- und evtl Vollverstärker workshop am 19.11.16 shakti Interne Forenveranstaltungen 45 21.12.2016 13:11
Phono-Workshop bei Jürgen [shakti] am 12.3.16 shakti Interne Forenveranstaltungen 8 13.03.2016 11:08
LAMPIZATOR DAC Workshop bei Juergen (shakti) 30.1./31.1.2016 shakti Externe Veranstaltungen 51 03.02.2016 10:35
V: B.M.C. PHONO MCCI - Balanced MC-Phono-Preamp OpenEnd Audiogeräte und Zubehör 2 07.12.2015 10:35
...Phono-Thread... wirbeide Mal eine Mitteilung machen 29 18.02.2010 21:34



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de