open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Ungesichertes Audio-Wissen
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Ungesichertes Audio-Wissen Hier versuchen wir, Wissen zu schaffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.03.2016, 18:17
MaxMusic
 
Beiträge: n/a
Standard ..."müssen" sich Kabel einer Einspielzeit unterwerfen?

Kabel noch einspielen muss man nicht!
Es ist (mit) der größte Blödsinn der über das Internet je vertreibt wurde
Oder anders betrachtet, kein Verkäufer wird Dir sagen, dass Dein Gehirn mit dem neuen Informationen erstmal neu Hören lernen muß!
Das kommt nicht so verkaufsfördernd rüber und wer möchte sich schon als der "Dumme User" fühlen
Nimm Dir Zeit mit dem hervorragendem Kabel und viel Spaß damit!
John Franks erklärt es etwas besser: https://youtu.be/DTWcKLI0g7c?t=2469
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.03.2016, 18:28
Lichtstrom Lichtstrom ist offline
 
Registriert seit: 19.06.2015
Beiträge: 21
Standard

Meine Hörerfahrung ist anders: Ich habe Kabel, die hatten erst nach 14 Tagen ihr Potenzial erreicht.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.03.2016, 18:57
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.284
Standard

Ich habe nun auch seit einigen Tagen Stephans neue USB Silber Kabel Kreation hier, bei mir hängt das Kabel zwischen Auralic Aries und meiner Audiobyte Hydra-Z Bridge die einen Rockna Wavedream DAC speist. Als Vergleichskabel kammen bei mir das Oyaide Neo d+ Class S und das Audioquest Coffee zum Einsatz. In der Vergangenheit hatte ich auch diverse andere USB Kabel im Preisbereich bis 150€ zum Test die sich aber schlußendlich dem Oyaide geschlagen geben mussten.

Im Gegensatz zu Stephans erster USB Kabelkreation, die mir nicht zusagte, ist nun das Klangbild mit dem neuen Silber USB Kabel deutlich homogener und eher auf der wärmeren Seite. Es ähnelt vom Klangbild her dem Qyaide, nur ist unter Einsatz Stephans Kabels die Auflösung und die Separation nochmals höher, auch eine Nachschwingen von z.B. Gitarensaiten ist länger wahrnehmbar. Das Qyaide geht hier insgesammt etwas gröber zu Werke ist aber dennoch auch in Bezug auf Preis/Leistung ein sehr empfehlenswertes Kabel. Das deutlich teurere Audioquest Coffee wirkt im Vergleich zu den beiden anderen Kabeln in meinem Setup höhenbetonter und auch nicht so homogen bzw. leicht nervös. M.M.n. suggestiert es dadurch eine höhere Auflösung auf Kosten der Natürlichkeit.

Ich bin sehr zufrieden mit Stephans neuer Kabelkreation, für mich löst es das bisher genutzte und aus meiner Sicht sehr gute Oyaide USB Kabel ab und stellt für mich die bis dato beste USB Kabellösung dar.
__________________
Viele Grüße!

Sören


Stax Gebrauchtgeräte An- und Verkauf / Zubehör / Wartung und Service
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.03.2016, 19:51
Andi Andi ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 681
Standard

Zitat:
Zitat von MaxMusic Beitrag anzeigen
Kabel noch einspielen muss man nicht!
Es ist (mit) der größte Blödsinn der über das Internet je vertreibt wurde
Oder anders betrachtet, kein Verkäufer wird Dir sagen, dass Dein Gehirn mit dem neuen Informationen erstmal neu Hören lernen muß!
Das kommt nicht so verkaufsfördernd rüber und wer möchte sich schon als der "Dumme User" fühlen
Nimm Dir Zeit mit dem hervorragendem Kabel und viel Spaß damit!
John Franks erklärt es etwas besser: https://youtu.be/DTWcKLI0g7c?t=2469

Moin,

also so einen Quatsch habe ich lange nicht mehr gelesen. Entweder bist Du ein Holzohr oder hast noch nie hochwertige Kabel längere Zeit beim einspielen gehört.

Natürlich müssen Kabel einspielen, gar keine Frage. Teilweise 100Std. und mehr und jeder vernünftige verkäufer sagt Dir das auch.

VG Andi
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.03.2016, 19:57
MaxMusic
 
Beiträge: n/a
Standard

Du musst bitte auch schon richtig lesen!
Es scheint mir ein neues Phänomen in Foren zu sein, nur das zulesen, was man lesen will?
Sorry Andi, so nicht ...
Noch mal in ganz einfach ausgedrückt (Hofe es sind nicht zu viele Buchstaben):
Kabel einspielen ist quatsch, dein Gehirn ist was eingespielt werden muß

So nun aber bitte zurück zum Open-End-Music Foren-USB mkII Kabel
Kannst ja ggf gerne einen neuen Beitrag zu "Kabel einspielen" starten.

Geändert von MaxMusic (29.03.2016 um 20:05 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.03.2016, 22:25
shakti shakti ist gerade online
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 742
Standard

whow , hier wird ja mal wieder hoeflich miteinanderumgegangen...

da ich auch Kabel von Stephan nutze und ueber die Jahre eine gewisse Erfahrung im Umgang mit MassivLeiter Kabeln habe moechte ich zum Thema einbrennen folgendes anmerken. MassivLeiter sind sehr empfindlich gegen mechanische Verspannungen (sprich zB knicken), solche mech Verspannungen liegen bei Konfektionierung und Transport aber in der Natur der Sache. In der mech verspannten Metallgitterstruktur sind Elektronen schlicht und ergreifend eingebunden, bzw blockiert und stehen dem Stromfluss nicht zur Verfuegung. Enstspannt sich das Kabel in den ersten Tagen des Nutzens (auch temperaturabhaengig) stehen wieder mehr Elektronen zum Stromfluss zur Verfuegung, das Kabel macht seinen job besser, es klingt besser.

verlege ich das Kabel neu, dh knicke es erneut, geht es mit dem Einspielen mitunter wieder los.

Aehnlich einfach laesst sich die Signalrichtung eines massive LeiterKabels erklaeren. Diese sind zumeist aus besonders reinem Material , welches zum Ausschluss des Sauerstoff aus grossen Kristallen besteht, ziehe auch ein Kabel aus grobkristallinem Metall ergibt sich in Zugrichtung des Metalles ein anderer Kristalluebergang als auf der der Zugmaschine zugewandten Seite.

Welche Signalrichtung einem besser gefaellt, sei bitte jedem selber ueberlassen. Die Firma Monster labelt ihre Kabel zB anders als die Firma Straightwire.

Insofern finde ich es konsequent, dass Stephan bei seinen Kabeln eine Einspielzeit NACH! dem verlegen empfiehlt.

Gruss

Juergen
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.03.2016, 08:39
Andi Andi ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 681
Standard

[quote=MaxMusic;212952]Du musst bitte auch schon richtig lesen!
Es scheint mir ein neues Phänomen in Foren zu sein, nur das zulesen, was man lesen will?
Sorry Andi, so nicht ...
Noch mal in ganz einfach ausgedrückt (Hofe es sind nicht zu viele Buchstaben):
Kabel einspielen ist quatsch, dein Gehirn ist was eingespielt werden muß


So erst Recht nicht MaxMusic,

ich habe schon richtig gelesen und es ist nun mal der größte Quatsch den ich je gelesen haben. Nur weil irgendwer meint, dass Dein Gehirn eingespielt werden muss und Du den Mist auch noch glaubst, schreibst Du diesen Quatsch. Es gibt zu jedem und allem irgendwenn der der gegen die Erfahrungen vieler anredet und es gibt natürlich immer jemanden das den Quatsch dann glaubt. Hier gibt es viele, die die Unterschiede vor und nach dem einspielen hören und beschreiben und bei denen ist nicht das Gehirn (was n´Quatsch) eingespielt worden. Wenn Du Dich einer Gehirnwäsche unterziehst und dann einen schönen Threat mit solchem Quatsch zumüllst, musst Du Dir schon andere Meinungen bzw. Hörerfahrungen gefallen lassen.

VG Andi

PS: es scheint ein Phänomen in Foren zu sein, dass immer wieder welche wie Du meinen, speziell Kabelthreats mit irgendwelchem Blödsinn stören zu müssen und dann auch noch meinen den Oberlehrer raushängen lassen zu müssen.

Geändert von Andi (30.03.2016 um 08:46 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.03.2016, 08:40
Andi Andi ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 681
Standard

Moin Shatki,

schön erklärt, danke.

VG Andi
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.03.2016, 09:11
Diet. Diet. ist offline
 
Registriert seit: 31.10.2010
Beiträge: 15
Standard

Wenn ich geahnt hätte, daß mein doch recht harmloser Post solche Wadenbeissereien auslöst, hätte ich es unterlassen und werde das auch in Zukunft tun.
Gruß Dieter
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.03.2016, 09:20
Andi Andi ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 681
Standard

Moin Dieter,

nein, bitte tu das nicht.

Es ist doch immer schön Hörberichte und Erfahrung zu lesen und diese auch auszutauschen.

Wenn Du es jetzt wirklich unterlässt, hätten die Störer doch erreicht was sie bezweckt haben. Leider gibt es diese in jeden Kabelthreat, wo sich normale Hörer über ihre gemachten Erfahrungen austauschen. Das geht mir zumindest mächtig auf den S...., deshalb auch meine Reaktion. Denn immer wieder ziehen sich Foristen wegen solcher Vögel zurück und schreiben nichts mehr, was sehr, sehr schade ist.

Es wäre auch sehr schade für Stephan, dessen Kabel absolut Klasse sind.

VG Andi
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"High End" PhonoPre workshop im Kölner Westen am 9.7.2016 bei "shakti" shakti Interne Forenveranstaltungen 17 10.07.2016 23:06
Erlebnisreport II " Wenn Spezialisten sich auf eine Reise begeben"(Gewandhaus-Tour 2) Claus B Externe Veranstaltungen 27 09.04.2010 20:15
Erlebnisreport " Wenn Spezialisten sich auf eine Reise begeben" Claus B Externe Veranstaltungen 54 28.05.2009 14:22
Noch einer über den ich mich freue"Gunther" Claus B Bekanntmachung 2 01.12.2008 13:57



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de