open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Quellgeräte analog und digital
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Quellgeräte analog und digital Alles über sämtliche Abspielgeräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.04.2016, 17:31
Freezz Freezz ist offline
darf er das ?
 
Registriert seit: 06.03.2014
Beiträge: 383
Standard AURALiC ALTAIR

Moin,

neues von AURALiC - der ALTAIR



This is a perfect single-box music source for your modern HiFi system. It combines a High-End DAC with world class wireless streaming solution. The 15 input sources including stream from Network Shared Folder, USB drive, Internal music storage (optional), uPnP/DLNA media server, TIDAL and Qobuz streaming, Internet Radio, AirPlay, Bluetooth, Songcast and RoonReady. The rest of digital inputs are AES/EBU, Coaxial, Toslink, USB device to computer, 2 USB host for storage and external DAC.

ALTAIR is developed based on AURALiC’s award-winning VEGA Digital Audio Process and Lightning Streaming platform, industry’s first streaming technology that supports DXD and Quad-Rate DSD playback through WiFi network. It also supports several advanced features such as gapless playback, on-device playlist and multiple-room functions.

ALTAIR will be available in silver and black color, starting to ship by June 2016.

Technical Features

HighEnd Wireless Streaming

ALTAIR is equipped with AURALiC’s awards-winning Lightning streaming technology. Lightning streaming, launched in year 2014, is industry’s first streaming technology that supports DXD and Quad-Rate DSD playback through WiFi network. It also supports several advanced features such as gapless playback, on-device playlist and multiple-room functions.

Memory Playback, the latest feature been added to Lightning streaming technology allows ALTAIR to fetch and cache the entire track in its memory or system storage in advance then play locally without the need of network data transfer to improve the sound quality. ALTAIR’s streaming function can ben operated by AURALiC Lightning DS control App which is available on iOS platform right now with Mac and Windows version in development. It is also compatible with other 3rd party OpenHome or UPnP control software for playback.

15 Input Sources, More to Come

ALTAIR can act as home music center for virtually all digital input source. It read music stored on USB drive, internal hard disk, network shared folder and DLNA/UPnP music server. By joint use with Lightning DS, you can also stream TIDAL, Qobuz and listen to Internet Radio at any time. ALTAIR’s AirPlay, Songcast and Bluetooth inputs provide alternative way to stream your favorite music from Apple Music, Spotify and other service providers through smartphone or computer.

ALTAIR also work as RoonReady endpoint to use with Roon software if necessary, bringing you a new way to discover and listen to music. The rest of inputs includes AES/EBU, Coaxial, Toslink and USB connection to computer working as USB DAC. When ordering ALTAIR, you can add a 2’5-inch hard disk drive or solid state drive as internal music storage as an option, turning ALTAIR into a full function music server. Since there is no capacity limitation, you can always purchase ALTAIR and install the storage by yourself.

AURALiC Tesla Platform

ALTAIR is powered by AURALiC's proprietary Tesla hardware platform that includes a Quad-Core Coretex-A9 processor running at 1GHz, 1GB DDR3 onboard memory and 4GB system storage. The Tesla platform has a calculation ability of 25,000 MIPS, more than enough to decode a vast spectrum of audio formats, including AAC, AIFF, ALAC, APE, DIFF, DSF, FLAC, MP3, OGG, WAV, WV and WMA. AURALiC has chosen this platform for its flexibility and long term support consideration. Future features planned include DSD Upsampling, Room Acoustic Treatment and MQA support. All these features can be delivered through automatic online updates without user’s attention.

Femto Master Clock

The dual-frequency Femto Master Clock inside the ALTAIR is specially designed and optimized for its ESS Sabre DAC chip: with one frequency for playing music with a sampling rate which is the multiple of 44.1K, and a second for 48K, making it possible for the ALTAIR to be able to lock on with highest clock precision (equal to the VEGA’s “EXACT” mode) at all time without dropouts. The Femto Master Clock, which is powered by a 9uV extremely low noise dedicated power supply, has a very low phase noise performance. It not only has dramatically low phase noise, which is only at -151dBc/Hz level, but also an excellent 100Hz offset noise level which is only -115dBc/Hz. Driven by such a high performance clock, the ALTAIR can bring you vivid music with natural detail and a solid sound image.

Full Linear Powe Supply

With more and more DACs at this price range starting to use switching power supplies, AURALiC insists on using high performance but costly Purer-Power™ linear power supply technology on the ALTAIR. With this technology, the dirty AC power firstly goes into a power purification module, and the DC current and noise from both within and outside audio frequencies can be reduced by as much as 90dB. The purified AC power is then feed to a high quality transformer, with a specialty iron core made to AURALiC’s specifications, and unique wiring to ensure zero vibration and very low noise to avoid impacting the sensitive audio electrical circuit.

Compared to the conventional switching power supply which generates wide-band noise that is hard to eliminate, AURALiC’s discrete component- based power supply feeds the DAC chip’s analog circuit with an astonishing low noise that is below 1uV (1uV = 0.000001V) within the entire audio band, making ALTAIR a perfect tool to re-discover your music with more details in the “last bit” that you may never noticed before.

Flexible Filter Mode

ALTAIR has four built-in filter modes which allows its user to customize sound best befitting their personal preference. Those filter modes were developed from AURALiC’s well known Flexible Filter Mode in the VEGA Digital Audio Processor, with each containing several digital filters optimized for a corresponding sampling rate. Flexible Filter Mode was developed under AURALiC's subjective auditory sense and objective testing data relationship models, to optimize the listening experience for different music and format. The “Precise” mode exhibits perfect in-band ripple and out-band attenuation performance, while the “Smooth” mode is better for overall enjoyment as it has no 'pre-ringing' effect. The other two modes, named “Dynamic” and “Balance” are optimized for different music formats as well.

Frequency Response
20 - 20KHz, +/- 0.1dB*

THD+N
<0.001%, 20Hz-20KHz at 0dBFS

Dynamic Range
121dB, 20Hz-20KHz, A-weighted

Streaming Inputs
Network shared folder
USB Drive
Internal Music Storage**
uPnP/DLNA Media Server
TIDAL and Qobuz streaming
Internet Radio
AirPlay
Bluetooth
Songcast
RoonReady

Digital Inputs
1*AES/EBU
1*Coaxial
1*Toslink
1*USB device to computer
2*USB host to storage and DAC
1*RJ45 Gigabit Ethernet
1*802.11b/g/n/ac Tri-Band WiFi

Analog Outputs
1*Balanced XLR(output impedance 10ohm)
1*Single-ended RCA(output impedance 50ohm)
1*6.35mm headphone Jack (output impedance 5ohm)

Supported File Formats
AAC, AIFF, ALAC, APE, DIFF, DSF, FLAC,
MP3, OGG, WAV, WV and WMA

Supported Digital Formats
All PCM from 44.1KS/s to 384KS/s in 32Bit***
DSD64, DSD128, DSD256***

Output Voltage
4Vrms at Max. with dynamic-loss-free digital volume

Control Software
AURALiC Lightning DS for iOS
AURALiC RC-1 remote control
OpenHome compatible control software
uPnP compatible control software

Device Interface
512*64 pixels OLED Display

Power Consumption
Sleep: <10W
Playback: 35W at max.

Dimension
11''W x 9''D x 2.6''H (33cm x 23cm x 6.5cm)

Weight
7.0 pounds (3.2kg)

Gruss Peter
__________________
...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.04.2016, 19:10
didi didi ist gerade online
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 527
Standard

Hallo Peter,

als absoluter Auralic Mini und DS Lightning Fan kann ich mich vor Freude kaum noch auf dem Stuhl halten!

Ich liebe dieses "All-in-One" Konzept und betreibe meinen Mini mit einer internen SSD. Einfach in die Musiksammlung tauchen ohne von einem Computer abhängig zu sein.

Vor etwa zwei Monaten hab ich die Herren von Auralic direkt angeschrieben und gefragt, ob es in Zukunft eine DAC/Streamer Kombi mit INTERNER Festplatte geben wird, bei dem der Streamer und DAC dem Niveau der größeren Geräte (Femto und Vega) angepasst wird. Man hat mir da schon geschrieben, das was kommen könnte.

Gibt es schon Preise?

Viele Grüße

Didi
__________________
Diverse Kopfhörerverstärker und Kopfhörer.
Aber die wahre Leidenschaft ist und bleibt das Musikhören!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.04.2016, 19:25
freudhofen68 freudhofen68 ist offline
 
Registriert seit: 30.12.2008
Beiträge: 101
Standard

Habe etwas von 2000 Euro gelesen.

Gruß,
Andreas
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.04.2016, 19:28
didi didi ist gerade online
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 527
Standard

Das wäre für solch ein Gerät ein absolut fairer Preis.
Zumal ich meine SSD Festplatte aus meinem Mini im ALTAIR weiter nutzen könnte.

Es fehlen allerdings digitale Ausgänge. Oder hab ich da was übersehen?

Viele Grüße

Didi
__________________
Diverse Kopfhörerverstärker und Kopfhörer.
Aber die wahre Leidenschaft ist und bleibt das Musikhören!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.04.2016, 20:04
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.010
Standard

Leider wird er um 2000.- nicht an die Qualität von Aries und Vega herankommen. Sonst von der Idee mein Gerät.
__________________
HP, Roon, HQPlayer, JPlay, Tidal, Fidelizer, SOTM to- USBUltra, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Stereovox, Paltauf Stax-Verstärker, Malvalve Headamp mk4, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, SR404, Lambda Pro, Lambda Signature, Nova Signature, SR 003mkII, Audeze XC, Sennheiser HE60, Sennheiser HD 800 DuPont mod.,HD 540, HD 580, Oriolus 2nd. , AKG K1000, AKG 812, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.04.2016, 20:29
didi didi ist gerade online
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 527
Standard

Das sehe ich ganz anders! Aber es muss letztendlich jeder für sich selbst entscheiden!

Ich durfte an einem "Blindtest" teilnehmen. Es spielte eine Aries Femto/Vega Kombi gegen einen Auralic Mini mit internem DAC.
Also 550,-€ gegen 5050,-€!!! Das ganze in einer wirklich fantastischen Kette mit Aktiv-Lautsprechern der Weltklasse.
Diese 3 Hörstunden haben mein Weltbild komplett verändert.
Sehr guter Klang muss nicht immer auch sehr viel oder mehr Geld kosten.
Ok, die Femto/Vega Kombi machte die immer so betonten 2% mehr. Aber es spielte auch der fast 10-fache Preis.

VG, Didi
__________________
Diverse Kopfhörerverstärker und Kopfhörer.
Aber die wahre Leidenschaft ist und bleibt das Musikhören!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.04.2016, 21:36
Freezz Freezz ist offline
darf er das ?
 
Registriert seit: 06.03.2014
Beiträge: 383
Standard

dem kann ich nur zustimmen Dietmar.
und das Teil solls ja auch in schwarz geben
ok keine digitalen Ausgänge - aber braucht er das ? der Vega hat auch keine, und das Teil ist halt eine in sich abgestimmte Einheit.
In wiefern das besser klingt gegenüber meiner jetzigen Kombi - muss man schauen.

Gruss Peter
__________________
...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.04.2016, 21:55
didi didi ist gerade online
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 527
Standard

Hallo Peter,

Schwarz sieht bestimmt edel aus! Bin auf die ersten Fotos in Schwarz gespannt.

Habe soeben quasi eine Vor-Vor Order getätigt.

Viele Grüße

Didi
__________________
Diverse Kopfhörerverstärker und Kopfhörer.
Aber die wahre Leidenschaft ist und bleibt das Musikhören!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.04.2016, 22:20
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.010
Standard

Das mit der Qualität ist nicht nur meine Meinung sondern auch die Ankündigung vom Auralic Chef persönlich bei der Präsentation. Würden sich ja selbst ins Fleisch schneiden, wenn es nicht so wäre. (Ich traue ja Herstellern zu, dass sie irgendeinen Teil einbauen, damit das Kleine, Billiger nicht besser geht.)
Sicher gibt es einige Argumente das All-in- one Lösungen zumindest gleich oder sogar besser klingen können/ könnten.
Das günstige Geräte auch schon ein sehr hohes Niveau haben bestreite ich nicht. Hier hat sich in den letzten Jahren und vorallem mit der Digitalisierung und den Schaltnetzteilen wirklich überraschendes getan. Aber es setzt schon eine Portion Reife voraus, über den eigenen Machoschatten zu springen und auf die letzten 2% selbstzufrieden zu verzichten. Insofern beneide ich Dich um diese Hörerfahrung und arbeite weiter an meinem Ego. Die Ratio habe ich ja schon so weit, allein der Bauch mag nicht folgen.
__________________
HP, Roon, HQPlayer, JPlay, Tidal, Fidelizer, SOTM to- USBUltra, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Stereovox, Paltauf Stax-Verstärker, Malvalve Headamp mk4, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, SR404, Lambda Pro, Lambda Signature, Nova Signature, SR 003mkII, Audeze XC, Sennheiser HE60, Sennheiser HD 800 DuPont mod.,HD 540, HD 580, Oriolus 2nd. , AKG K1000, AKG 812, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.04.2016, 22:25
maasi maasi ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 797
Standard

Hallo zusammen,

ich habe den Aries Femto mit SBooster-Netzteil und den Aries Mini, der über einen Ayre Power Conditioner und das Auralic Ultra Linear Netzteil mit Strom versorgt wird.

Am 24.01. habe ich mich mit einem anderen Forenkollegen über PN über den Femto ausgetauscht. Dabei schrieb ich zum Schluss Folgendes:
"Der Mini ist übrigens der ultimative Preis-/Leistungskracher. Unglaublich was das Teil für den Preis kann. Ich habe aber keinen Bock mehr im Forum was darüber zu schreiben. Sonst wird man nur als Fanboy angemacht."

Okay, jetzt bin ich ja nicht mehr alleine - und kann meine Erfahrungen öffentlich machen.

Den Mini habe ich mir ursprünglich nur als weitere Quelle für meine Hauptanlage geholt, um dort auch Tidal hören zu können. Hauptquelle sollte aber eigentlich mein (geliebter) Ayre CX-7e MP bleiben. Den hatte ich mir noch Ende 2013 nagelneu geholt, nachdem ich zuvor schon fast 7 Jahre einen CX-7 hatte. Totaler Ayre-Fan halt (immer wieder verglichen und für meinen Geschmack nichts Besseres im noch bezahlbaren Bereich gefunden).

Was soll ich sagen... Aries Mini angeschlossen und mit dem Ayre CDP (UVP mittlerweile 4.800 €) verglichen. Ergebnis:

Mittlerweile hat der Ayre CDP mich verlassen. Was soll ich mit einem so teueren Gerät, das kaum noch zum Einsatz kommt?

Trotzdem bin schon davon überzeugt, dass eine Kombi aus Femto + Vega noch etwas über dem Mini spielt. Aber Welten sind das nicht mehr.

Jetzt müssen wir mal abwarten, was der Altair kann. Vielleicht gelingt es Auralic ja wieder - wie beim Mini - Synergieeffekte zwischen Streamer und DAC zu nutzen.

VG Uli

Geändert von maasi (12.04.2016 um 22:28 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auralic Aries Freezz Quellgeräte analog und digital 50 22.11.2015 22:56
V.Auralic Aries Atlan_11 Audiogeräte und Zubehör 1 11.10.2015 15:24
Auralic Vega M@rc Audiogeräte und Zubehör 1 08.02.2015 22:55
Auralic Vega OpenEnd Digital 62 13.09.2014 19:25
NEU! Auralic bei AktivStudio. AktivStudio Aktuelles 0 13.03.2014 23:03



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de