open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Der PC als Ton- und Bildquelle
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Der PC als Ton- und Bildquelle Hier geht es um diese interessante Alternative

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.05.2016, 14:05
Jacks Jacks ist offline
 
Registriert seit: 07.01.2016
Beiträge: 106
Standard Roon 1.2 the (next) revolution in Computer Audio?

Disclaimer:
Das hier vorgestellte Roon Setup ist nicht gerade günstig, das erklärt aber vielleicht zum großen Teil den großartigen Klang.
Ich will damit nicht sagen, ich kann es mir halt leisten, es ist mehr als
Warnung gedacht, viele Wege führen nach Rom und wer nicht viel für Computer Audio übrig hat, wem das PC Know How fehlt oder wer nicht so viel investieren möchte, ist vielleicht mit einer anderen Lösung besser bedient
z.b. Aries Mini, oder AK Player als Quelle.

Test Setup:

Sennheiser HD800S, HEX, T1 2G
Chord Hugo TT
Achtung Audio USB Kabel
Ipad Air 2 als Roon Remote
Intel Nuc mit linear Netzteil, Software Win 10 Pro + Audiophile Optimizer 2.0 Beta + Fidelizer als Roon Bridge (hier wird der Dac angeschlossen)
Intel Core I7, 16GB Ram, 256SSD PC als Roon Server (Verwaltung der Bibliothek und Metadaten)
Qnap HS-251+ 2x 850GB Samsung Pro SSD Storage mit linear Netzteil.

Zu der Config wäre noch zu sagen das der Auralic Aries und der LE in der Lage sind die Aufgabe der Roon Bridge zu übernehmen. Der Roon Support für den Aries Mini war ursprünglich angekündigt wurde dann aber leider
gestrichen.

Mit dem Update 1.2 hat die Firma Roon Labs die Möglichkeit geschaffen, die Aufgaben Ihrer Software optimal zu verteilen und so die ganze Sache klanglich in meinen Ohren einen sehr großen Schritt nach vorne gebracht.

Roon 1.2 lässt z.b. Audirvana auf dem Macbook klanglich weit hinter sich, der Klang ist offener, relaxter, analoger, weniger hell und weniger aggressiv als bei Audirvana

Dies würde ich zu großen Teilen der Aufgabenteilung von Roon zuschreiben.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit alles auf einem einzigen PC oder Mac zu erledigen. Dies ist klanglich aber natürlich nicht optimal und nähert sich
wieder mehr der Audirvana Standalone Lösung.


Die klangliche Seite ist aber nur eine Seite der Medaille, auf der anderen Seite besticht die Roon Lösung durch die "beste App" die ich im Bereich Computer Audio / Streaming kenne und übertrifft damit sogar die Sonos App,
sowie auch die JRiver Media Center App (JRemote) und diese Apps sind schon sehr weit vorne, hier dürfen sich die Hersteller der audiophilen Streamer gerne einmal einige Scheiben abschneiden.

Weitere Pluspunkte bei Roon:

- Einbindung von Tidal und die Art der Einbindung
- Aufbereitung von Meta Daten z.b. zu "fast" jedem Album ein Text


Weiterhin sollte nicht unerwähnt bleiben das Roon für seine Software und deren Pflege einen Jahresbeitrag von 119,- $ verlangt oder eine einmalige Gebühr von 499 $ für den sogenannten "Lifetime Membership"
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.05.2016, 12:26
molto molto ist offline
 
Registriert seit: 17.11.2015
Beiträge: 223
Standard

Teste gerade Moon und bekomme bei Genre lediglich 2 Bereiche gezeigt wo kann man das ändern um wieder alle Bereiche zu sehen ?
Danke
Gruß
molto
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.05.2016, 11:03
La Suede La Suede ist offline
 
Registriert seit: 01.03.2014
Beiträge: 117
Standard

Habe auch Roon seit längerem im Einsatz und bin sehr zufrieden. Ein Tipp ist, Roon mit Sonicorbiter SE zu kombinieren oder - noch eine Stufe besser - mit dem neuen Micro Rendu. Letzterer soll, soweit mir Bekannte mitgeteilt haben, besser klingen als Aries und sogar besser als alle Aurender-Server.
__________________
Synology NAS (mit HDplex LPS), Tidal > optimierter Audio-Computer (MCRU-Netzteil) mit Roon, Audiophile Optimizer, Process Lasso > MicroRendu an LPS-1 Netzteil > Chord Dave
> Utopia, HE-1000 mit Wywires Platinum-Kabel, HD800 (Super Dupont mod) mit Effect Audio Eros Kabel, Oriolus (mit Oriolus MK2-Kabel), Omega Speakers System Compact Alnico Monitors (mit Axmann Audio Silver X Kabeln über RCA-out)

portable: Questyle QP1R, Rhapsodio Galaxy IEM
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.05.2016, 07:31
molto molto ist offline
 
Registriert seit: 17.11.2015
Beiträge: 223
Standard

"audio files, and works with all resolutions, up to and including 24bit/384khz"

dies habe ich aus einem ausführlichen Review aus dem Netz.
Wenn ich jetzt auf meinem iMac5K mit Roon 1.2 hochwertige Audiofiles 24 /....
abspiele sagt mein Audiolap M DAC daß es sich hier lediglich um ganz normale 16 bit 41 handeln würde. Muss ich bei Roon irgendetwas einstellen
damit die hochwertigen Files richtig erkannt werden ?
Dank für jede Hilfe
Gruß
molto
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.05.2016, 18:02
cinematic cinematic ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.01.2016
Beiträge: 166
Standard

Zitat:
Zitat von La Suede Beitrag anzeigen
... mit dem neuen Micro Rendu. Letzterer soll, soweit mir Bekannte mitgeteilt haben, besser klingen als Aries und sogar besser als alle Aurender-Server.
Da haben Deine Bekannten ja viel vergleichen müssen und viele Geräte zum Vergleich gehabt.

Ich tue mich immer etwas schwer mit solchen absoluten Behauptungen das ein Gerät besser ist als alle Anderen. Zumal es auch noch vom Geschmack und Einsatzort abhängt.

roon nutze ich jetzt auch, klappt sehr gut und macht Laune.

Gruß
tom
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.05.2016, 19:41
Jacks Jacks ist offline
 
Registriert seit: 07.01.2016
Beiträge: 106
Standard

Hi Zusammen,
Den Micro Rendu hab ich schon geordert mal sehen was er kann und wie er sich gegen einen Melco schlägt. Der Vorteil vom Rendu ist halt die Roon Integration.
Verspreche mir viel vom Micro Rendu, da ich weiß das Jesus R weiß was er da tut.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.06.2016, 18:43
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.593
Standard

Nachdem JRiver 22 kein JPlay mehr erlaubt und somit klanglich doch recht deutlich hinter der 19Version mit JPlay bleibt - was mich recht enttäuscht hat- habe ich mir gestern Roon runtergeladen.
Die Installation-auch der Remote App- lief symphatisch reibungslos. Super Optik und tolle Services. Aber die größte Überraschung war die so natürliche Wiedergabequalität!
Das einzige, was mir fehlt ist die Crossfeed-Funktion vom DSP bei JRiver. Gibt es da irgendeinen Ersatz, den man bei Roon einbinden kann?
Und auf Qobuz wird man wohl noch lange warten müssen, oder?
__________________
HP, Roon, HQPlayer, JRiver, JPlay, Tidal, Fidelizer, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Stereovox, KGSS HV + Pawel HP1, Malvalve Headamp mk4, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, SR404, SR 003mkII, Abyss, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont mod., HD 580, HD 600, Ergo AMT, Oriolus 2nd. , AKG K1000, Hifiman HE6, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; Sony NW ZX2, ifi iusb3, iPower, sBooster
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.06.2016, 19:34
maasi maasi ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 592
Standard

Hallo Tom,

Roon hat übrigens auch eine sehr gute digitale Lautstärkeregelung. Damit ist das Problem der Ansteuerung der Kii Three über den Aries Femto gelöst.

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.06.2016, 20:14
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.593
Standard

Auf der Messe haben sie das auch so gemacht.
Der Controller für die Kii soll übrigens frühestens im November rauskommen. Kommt mit Infrarotfernbedienung und man geht mit Lankabel in die Box.
__________________
HP, Roon, HQPlayer, JRiver, JPlay, Tidal, Fidelizer, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Stereovox, KGSS HV + Pawel HP1, Malvalve Headamp mk4, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, SR404, SR 003mkII, Abyss, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont mod., HD 580, HD 600, Ergo AMT, Oriolus 2nd. , AKG K1000, Hifiman HE6, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; Sony NW ZX2, ifi iusb3, iPower, sBooster
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.06.2016, 23:05
cinematic cinematic ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.01.2016
Beiträge: 166
Standard

Hallo Uli,

Ich brauche die digitale Lautstärkeregelung nicht in roon weil ich über einen Taurus Pre Vorverstärker regele (und auch keine Kii Three haben möchte ;-) )

Habe das in roon aber aus Neugier mal kurz getestet, man kann auch recht feinfühlig damit regeln wenn man auf eine Hardware Alternative warten muss.

Grüße
Tom
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Roon Endpunkte im Vergleich Inexxon Quellgeräte analog und digital 8 11.12.2016 18:33
Fidelizer for Windows - Instantly computer audiophile workstation Raal Der PC als Ton- und Bildquelle 52 10.09.2016 11:13
Wadia 121 DAC decoding computer mit KHV Schlussmitlustig Audiogeräte und Zubehör 1 12.05.2016 20:17
Verkaufe: Wadia 121 Decoding Computer HWPu Audiogeräte und Zubehör 2 08.10.2014 00:16
computer-hdmi in d/a-köpfhörer-verstärker? palazzo Audiophile Kopfhörer 5 16.02.2014 22:48



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de