open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Quellgeräte analog und digital > Digital
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Digital Digitale Quellen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.05.2016, 15:59
darwols darwols ist offline
 
Registriert seit: 23.05.2012
Beiträge: 38
Standard PS Audio Perfect Wave DAC MK II - Hoerwege-Modifikation?

Vorschau: PS Audio Perfect Wave DAC MK II - Hoerwege-Modifikation?

Durch Zufall bin ich auf die Hoerwege-Modifikationen gestossen.

Eine kurze Nachfrage ob dafür auch der PS Audio PWD MKII in Frage käme brachte mir das folgende Angebot ins Haus:

Die HiFiWERKSTATT hoer-wege bietet an:
1 x Modifikation des PerfectWave DAC MK-II mit Umbau durch die HiFiWERKSTATT,
Optional: RK-Trafo vergossen 160VA 2x30V plus PSU,
Optional: RK-Trafo vergossen 10VA 2x9V plus PSU
Optional: 2 x PADIS Rhodium Sicherungen

Dazu die folgenden Erläuterungen:
... der PS-AUDIO klingt relativ klar und durchsichtig, allerdings auch etwas zu "kühl“. Der Grund ist unserer Meinung nach die Stromversorgung mit billigen Gleichrichtern statt schneller „soft-recovery“ Dioden, preiswerten Elektrolyt-Kondensatoren und zu kleinem RK-Trafo. Als DA-Wandler ist ein WOLFSON WM8741 eingebaut, der hier insgesamt erstaunlich gut klingt. Wir tauschen wirklich alles, was unserer Meinung nach sinnvoll zu tauschen ist. Neu eingesetzt oder ergänzt werden mehr als 50 Bauteile, die nur von allerbester Qualität sind, u.a. 16 ultraschnelle Dioden, ca. 26 Elektrolyt-Kondensatoren (die Siebkapazität wird deutlich vergrößert !!), zahlreiche Folien, 2 OP-AMPs usw., sowie eine Bedämpfung des Gehäuses. Optional sollte der viel zu kleine RKTrafo durch 2 RK-Trafos ersetzt werden, der eine für den digitalen Teil, der 2. für den analogen Teil. Neu eingesetzt werden nur Bauteile allerbester Qualität, z.B. ultraschnelle Dioden, MUNDORF MLGO 10.000µ/80V (à 24,90.- €), PANASONIC-TSHA sowie FM- Kondensatoren, WIMA – Folien, spezielles Material zur Bedämpfung des Gehäuses, usw..."

Folgende Klangverbesserung wird in Aussicht gestellt:
Insbesondere die "Spielfreude", "Feinauflösung" und Dynamik legen durch den Umbau zu, trotzdem wird der Klang "musikalischer", weniger "angestrengt", und vor allen Dingen werden Stimmen erheblich "menschlicher" wiedergegeben"

Da ich ein Technik-Laie bin kann ich die technischen Verbesserungen nicht einschätzen.

Deshalb die Frage an das Forum ob mit den anvisierten technischen Veränderungen eine signifikante Klangverbesserung erwartet werden kann?
Hat vielleicht sogar jemand seinen PS Audio PWD von Hoerwege modifizieren lassen und kann seine Erfahrungen damit mitteilen?
Was ist von der Bedämpfung des Gehäuses zu halten bzw. welche Klangveränderung ist davon zu erwarten?

Über zahlreiche Einschätzungen und Beiträge würde ich mich freuen!

Ein sonniges Wochende wünscht

Winfried
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.05.2016, 23:19
Nudafreak1 Nudafreak1 ist offline
 
Registriert seit: 30.01.2016
Beiträge: 132
Standard Hmmmm..

Grüß dich,

In zwei Punkten ähneln wir uns stark:
- habe den gleichen DAC
- habe keine Ahnung von der Technik :-(

Da ich den Anbieter/ Tuner nicht kenne, wäre ich da erst einmal skeptisch, wenn mir eine Verbesserung "in Aussicht gestellt wird".
Bevor ich da wen für sicherlich nicht kleines Geld an meine Gerätschaft lasse würd ich schon davon ausgehen, mir das Ergebnis anhören zu können. Dazu würden dann ggf auch Messprotokolle gehören.
Sollte dies nicht geboten werden können wäre der Umbau für mich kein Thema.

Sonniger Gruß

Jörg
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.05.2016, 01:03
Wonneproppen Wonneproppen ist gerade online
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 2.965
Standard

Zitat:
Zitat von Nudafreak1 Beitrag anzeigen
- habe keine Ahnung von der Technik :-(

Dazu würden dann ggf auch Messprotokolle gehören.
Was tut jemand, der "keine Ahnung von Technik" hat, mit Messprotokollen?

Welche Aussage treffen die geforderten Messungen über die klanglichen Auswirkungen?
__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.05.2016, 07:53
Nudafreak1 Nudafreak1 ist offline
 
Registriert seit: 30.01.2016
Beiträge: 132
Standard

Moin Kollege,

Da zitierst du aber böse :-(.
Bedingung wäre, da ich den Guten nicht kenne, das Hören.
Von geforderten, also spezifizierten Messungen, ist nicht die Rede.

Sollte es da irgendwelche Messungen geben, so würden diese jedoch die Verbindlichkeit der Maßnahme für mich erhöhen.
Bisher wurden nur Klangverbesserungen in Aussicht gestellt, was mir persönlich deutlich zu dünn ist.
Ohne dem Guten irgendwas zu unterstellen und, damit du meine Sicht besser verstehen kannst, bewusst überspitzt dargestellt: Auf dem Niveau der vorliegenden Informationen (Austausch bestehender Bauteile stellt Verbesserung in Aussicht) tune ich dir jedes Auto, in dem ich u.a. die Plastikhalteclips der Türverkleidung durch hochwertige Titanschrauben ersetzte.

Nun ersma Kaffee

SG

Jörg
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.05.2016, 09:05
Efreak0314 Efreak0314 ist gerade online
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 60
Standard

Die Aussicht auf Klangverbesserung durch Einsetzen von vermeintlich besseren Bauteilen klingt fast für jeden logisch.
Ich würde sagen, dass der Mann evtl. nichts anderes kann, wenn man die Liste seiner Ver(schlimm)Besserungen anschaut. Jemand, der einen DAC mit Oversampling UND Upsampling kreiert und das als Non-Plus-Ultra bezeichnet, hat nicht mal verstanden was Oversamling und Upsamling bedeutet. So jemand sollte sich eigentlich sich nicht anmaßen einen Audio Research zu verbessern oder in dem Fall PS Audio DAC.

Nur meine beschneidende Meinung...

Gruß
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.05.2016, 13:00
Wonneproppen Wonneproppen ist gerade online
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 2.965
Standard

Die Modifikationen klingen im allgemeinen sinnvoll. Wie groß die Verbesserung ist, man kann theoretisch nicht abschätzen.
__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.05.2016, 13:20
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.016
Standard

Hallo zusammen,

ich bin verwundert dass "anders klingend" immer wieder mit "besser klingend" verwechselt wird.
Die Analogie zum Auto passt hier, warum kauft jemand einen 55PS Polo um hinterher einen Turbolader drauf zu setzen?
Wie sieht es danach mit Bremsen und Fahrwerk aus?
Möglicherweise wollte der Hersteller sein Gerät genau so haben wie er es verkauft. Nimmt man die Summe der Tuningteile mal zum Anschaffungspreis dazu kann man auch direkt beim Kauf ein Regal höher zugreifen.
Und ja, nach dem Tuning klingt ein Gerät anders als vorher, aber auch wirklich besser?

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.05.2016, 14:28
Wonneproppen Wonneproppen ist gerade online
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 2.965
Standard

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
Nimmt man die Summe der Tuningteile mal zum Anschaffungspreis dazu kann man auch direkt beim Kauf ein Regal höher zugreifen.
Beim Neukauf ja.
Aber so kann man auch später nachrüsten, wenn man Verbesserung wünscht.
__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.05.2016, 16:51
Nudafreak1 Nudafreak1 ist offline
 
Registriert seit: 30.01.2016
Beiträge: 132
Standard

Die Verbesserungen darf man sich ja wünschen - im vorliegenden Fall werden sie jedoch nicht zugesagt, sondern in Aussicht gestellt.
Ohne Flachs, Ironie oder böse Absicht : wenn Du solch einen pauschalen Austausch der Teile aus Basis der vorliegenden Informationen für sinnvoll hältst, warum hast Du es dann noch nie machen lassen?

Alls PWD Mk 2 Besitzer kann ich bisher nur festhalten:
- Bei mir zu Hause spielt er wunderbar "analog", insbesondere im Native X
- zum Spielen/Testen/Anpassen kann ich mich an der USB und Netzstrippe austoben. Neue Netzstrippe ist bestellt (darauf soll er relativ stark reagieren und bedingt durch Neubau des Racks brauch ich eh ne Neue)
- finde es ja schön, wenn ein Tuner feststellt, dass der DAC insgesamt überraschend gut klingt ( wir reden über ne Kiste die über 4 Scheine kostet) - dann aber ein Angebot macht, das Verbesserungen in Aussicht stellt.
- mir unterm Strich deutlich zu dünn.

Falls der TE oder sonst wer da Erfahrungswerte zu berichten weiß... Gerne her damit. Wenns funzt bin ich auch dabei :-)

SG

Jörg
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.05.2016, 23:14
pp.dummy pp.dummy ist offline
 
Registriert seit: 26.09.2012
Beiträge: 239
Standard Lieber gleich auf DSD umrüsten!

Hallo!
Mit einer Umrüstung auf den DSD erreicht man ein Niveau, das mit Modifikationen am Netzteil nicht zu erreichen ist.
Ansonsten ist es sinnvoll, an der Stromversorgung Verbesserungen durchzuführen. Auch Verbesserungen an der Ausgangsstufe sind sinnvoll.
Mir ist die Fa. bekannt. Herr Horwege macht technisch gute Arbeit.
Eine tonale Veränderung, die man als Verbesserung bezeichnen kann, würde ich erwarten. Ob sie für Dich in ausgewogenem Verhältnis zu der vermutlich mehrere hundert Euro teuren Modifikation steht, ist eine offene Frage.
Denn am meisten würde die Nachrüstung auf den DSD bringen.
Gruß Rudi

Geändert von pp.dummy (22.05.2016 um 23:17 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PS Audio Perfect Wave Dac MK 2 mit Bridge vierzigo Audiogeräte und Zubehör 0 28.02.2017 19:31
Biete: PS Audio Perfect Wave DAC MK II darwols Audiogeräte und Zubehör 1 10.02.2017 15:49
Verkaufe PS Audio Perfect Wave DAC MK2 Phonitor Audiogeräte und Zubehör 1 02.11.2014 11:52
PS Audio NuWave & Perfect Wave DAC AktivStudio Aktuelles 3 27.04.2013 17:29



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de