open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Passive Schallwandler
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Passive Schallwandler Hier geht es um passive Boxen, Flächen, Hörner usw

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 17.06.2016, 16:22
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.774
Standard

Zitat:
Zitat von oncle_tom Beitrag anzeigen
Hallo Marc!

Da ist anscheinend viel Licht. Aber wo Licht ist, ist auch Schatten. Oder?

Peter
Hallo Peter,

was ich als Schatten bezeichnen würde?

1. Sehr wilde Gehäusekonstrukte, geschlossen oder BR funktioniert nicht wirklich.
2. kein Tiefbass und wenig Grundton, nicht einfache Ankopplung des Tieftöners zum 3Weg System.
3. Hohe Serienstreuung, praktisch ist jede SABA Box ein Einzelstück.

Dann ist sehr ungewiss wie die Parameter sich in den fast 60 Jahren verändert haben, wir mögen die SABAs in neu geklungen haben?
Wir kennen ja eben nur diese aus alten Radios...

Gruss Marc
__________________
Am Ende einer langen HiFi Entdeckungsreise landet jeder entweder bei einem Breitbänder oder einem Hornsystem
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.06.2016, 18:09
Kay Kay ist gerade online
 
Registriert seit: 11.10.2013
Beiträge: 91
Standard Standort

Rainer du hast eine PN
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.06.2016, 18:12
TKH TKH ist offline
 
Registriert seit: 29.06.2014
Beiträge: 379
Standard

Ja, Danke.
Ich melde mich mal wenn ich in der Gegend bin.
__________________
Netz Treidler Sicherungsmodul mit Direktleitungen in HMS Steckdosen - SolidCore 7N Netzkabel - La Rosita Loreley - SolidCore NF Silber - Line Magnetic 211IA - Belden 9497 LS-Kabel - Q Acoustics Concept 40
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 18.06.2016, 09:50
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.065
Standard

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

ein Zwischenschritt der Entwicklung meiner neuen Lautsprecher war ein Konstrukt mit oben genannten SABAs.
Die SABAs haben die Eigenschaft sagenhaft klar und impulsiv zu klingen.
Da ich ein wenig dieser Eigenschaften in das neue Konstrukt einfliessen lassen wollte habe ich Pärchen SABA Lautsprecher aufgebaut und versucht raus zu finden was da hinter steckt.
Das Ergebniss sah dann so aus wie auf den Bildern.
Eine Frequenzweiche gibt es nicht, der Tieftöner läuft fullrange und der Hochtöner ist mit einem 2,2µF Kondensator getrennt.
Paradox, der Hochtöner muss(!) verpolt werden damit beide Impulse nach oben zeigen. Umso neugieriger war ich, wie sich "sowas" denn messen würde und ob es einen Zusammenhang zum SABA Klang gibt, kurz gibt es nicht!
Die SABA Box misst sich vollkommen unauffällig, klingt aber komplett anders als man es vom HiFi kennt.
Nie gehört klar und impulsiv wie man es normalerweise nur von Hörnern kennt. Die Messungen sind unten zu sehen, und ja, die SABAs sind "zeitrichtig".
Es ist auf jeden Fall eine lehrreiche Erfahrung solch ein Konstrukt einmal gehört zu haben...

LG Marc

". . . und ja, die SABAs sind "zeitrichtig"

Nein, sind sie nicht!






Lieber Marc,

wir führen hier schon seit einer gefühlten Ewigkeit Diskussionen über die Zeitrichtigkeit von Lautsprechern.
Deine Kommentare dazu sind zunehmend abfälliger geworden . . .
. . . und nun reitest du selbst auf dem Thema herum und deklarierst "Zeitrichtigkeit" als hervorgehobene Eigenschaft dieser Konstruktion.

Was denn nun?

Das wäre allerdings nur eine Randbemerkung wert, würdest du nicht eine derart fehlerhafte Signalantwort als "zeitrichtig" deklarieren.
Das stiftet bei all den Lesern, die bemüht sind das Thema zu verstehen, nur Verwirrung!
Entweder, dir sind die Zusammenhänge selbst nicht klar, oder du verbreitest wissend Unwahrheiten.
In beiden Fällen stiftest du Verwirrung, unwissend oder mit Absicht!?
Das Thema wird so verunglimpft.

"Paradox, der Hochtöner muss(!) verpolt werden damit beide Impulse nach oben zeigen."

Wenn du den Hochtöner verpolen musst, damit seine Impulse "nach oben zeigen" (Hochtöner einzeln gemessen), dann stimmt die Kennzeichnung von + und - nicht. So etwas kommt leider bei manchen (oft bei alten) Chassis vor. Anscheinend haben einige Hersteller keine Messgeräte, mit denen sie die Polarität messen können.
Wenn du den Hochtöner verpolen musst, damit es im Übergang zum Tieftöner im Frequenzgang keinen Einbruch gibt, dann stimmen die Lautzeit oder/und die Phase und die Amplituden nicht!
Die Sprungantwort zeigt jedenfalls eine sehr langsame Anstiegsgeschwindigkeit der Startflanke mit verrundetem Anfang und mit einer zeitversetzten Addition, wie man an der verzögerten, deformierten Spitze sehen kann.
Die Energie, die eigentlich zur richtigen Zeit, in Form eines steilen Anstiegs der Startflanke kommen soll, wird verzögert. Die Startflanke ist gekippt und die Spitze türmt sich zeitversetzt auf.
Würdest du umfangreiche Messungen der Signalantworten machen (z.B. mit Sinus-Perioden), würdest du die heftigen Signalverformungen in einem sehr weiten Frequenzbereich erkennen können.
Das ist alles andere, aber nicht zeitrichtig!

"Die SABA Box misst sich vollkommen unauffällig, klingt aber komplett anders als man es vom HiFi kennt."

Die SABA misst sich vollkommen auffällig!
Das sie komplett anders klingt, als man es vom HIFI kennt, glaube ich dir gerne! . . . bei der derart überhöhten Spitze liegen Assoziationen zu Hörnern nahe, die i.d.R. auch falsche Signale mit viel Energie in den Raum schmettern. Wenn es dir Spaß macht, dann lasse die Konstruktion so wie sie ist . . . aber bitte, bring das nicht mit Zeitrichtigkeit in Zusammenhang!





Glaube mir, mir wäre es lieber, ich müsste dir das nicht schreiben . . .


AIR











__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 18.06.2016, 10:13
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.774
Standard

Hallo Michael,

stelle hier folgende Messungen ein:

1. Sprungantwort der Amur mit Mikro auf Hochtonhöhe

2. Sprungantwort der Amur mit Mikro auf Mitteltonhöhe

3. Sprungantwort der Amur mit Mikro auf Höhe oberer Tieftöner

DANN (!) kömmen wir uns hier sehr gerne weiter über Zeitrichtigkeit unterhalten!

UND! wie die SABA Box gemessen wurde, das alles auf 1m Entfernung.

Gruss Marc
__________________
Am Ende einer langen HiFi Entdeckungsreise landet jeder entweder bei einem Breitbänder oder einem Hornsystem
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 18.06.2016, 10:21
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.774
Standard

noch mal zur AIRinnerung was alles so zeitrichtig ist:

http://www.hifi-wiki.de/images/8/84/PS61.pdf

und auch mal die Zeitauflösung der Sprungantwort zwischen PS61 und SABA beachten!
__________________
Am Ende einer langen HiFi Entdeckungsreise landet jeder entweder bei einem Breitbänder oder einem Hornsystem
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 18.06.2016, 11:08
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.065
Standard Verwirrung stiften

.
Was hat das womit zu tun?

Baue einen Lautsprecher, der dem Zuhörer (am üblichen Hörplatz) eine saubere Signalantwort zu hören gibt, dann reden wir weiter!
Was soll er Blödsinn mit dem Messen in 1 m Entfernung!
Es geht hier nicht um Nearfield-Studio-Monitore.
Deine SABA-Konstruktion ist auch ein Mehrwege-LS mit nicht nur auf Achse zeitfalschem Verhalten.

Die Diskussionen sind anscheinend völlig sinnlos.
Das ist so, als sage ich dem Verkäufe "die Butter ist ranzig" und er verweist auf die Temperatur in der Wurst-Theke.



__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 18.06.2016, 11:31
KSTR KSTR ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 1.430
Standard

Aber natürlich ist das ein zeitrichtiger LS. Die Startflanke ist innerhalb von 2 Samples oben, und der weiche Übergang in diese Flanke kommt von einem minimalst(!) voreilenden tieferen Frequenzbereich, was sich aus der Konstruktion der Chassis ja auch zwangsläufig ergibt.
Die abfallende Flanke ist in guter Näherung exponentiell, genau so wie es sein muss. Die Welligkeit ist wohl eher dem unruhigen Frequenzgang geschuldet als einem Zeitfehler (auch wenn ganz kleine solche vorliegen mögen).

Wie immer sind genau Aussagen nur möglich, wenn mehr Daten vorliegen. Die Zeitrichtigkeit der Trennung kann man zB dadurch nachprüfen, dass der Phasengang nach Umwandlung in das minimalphasige Pendant sich nicht ändern darf, wenn man sie im obersten Hochtonbereich zur Deckung bringt, d.h. wenn kein deutliches Allpassverhalten vorliegt. Dazu sollte man aber reflexionsfrei/gefenstert messen, was bei hoch liegender Trennung ja machbar ist.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 18.06.2016, 11:43
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.774
Standard

Na, dann möchte ich dir mal erklären was der Blödsinn soll.

Ich habe geschrieben das der SABA Hochtöner verpolt werden muss weil er anscheinend falsch deklariert wurde, von SABA selbst (warum auch immer).
Geschrieben aus dem Grund falls es jemand nachbauen möchte.

Warum 1m? Weil du die SABA Box anhand einer Messung auf 1m bewertet hast ohne (!) die Mikrofonposition zu kennen!
Solche Aussagen sind an Laienhaftigkeit nicht mehr zu überbieten!

Weil meine Komentare zu zeitrichtigen Lautsprechern in keinster Weise "immer abfälliger" werden, sondern lediglich der Hinweis erlaubt sein muss das die Zeitrichtigkeit NICHT der Grund für den Myro Klang ist, sondern eine Vielzahl von Eigenschaften die sich aus der nötigen Weichenkonfiguration ergeben.

Ich habe die Zeitrichtigkeit der SABA Konstrukte auch nicht als besonders hervorgehoben, es hat sich ergeben, würde es anders besser klingen wäre sie anders geworden.

Bleibe doch mal auf dem Teppich!

Meinst du wirklich es wäre ein Geheimniss warum man hier eine verschmolzene Sprungantwort von Hoch-/ und Mitteltöner misst?



Ist das dann zeitrichtig?
__________________
Am Ende einer langen HiFi Entdeckungsreise landet jeder entweder bei einem Breitbänder oder einem Hornsystem
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 18.06.2016, 11:48
KSTR KSTR ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 1.430
Standard

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen

Ist das dann zeitrichtig?
OMG, was für eine Fehlkonstruktion -- ist das wirklich als Floorstander gedacht? HT auf Ohrhöhe einer Hundes?
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MPS Records / Saba - Nathan Davis Quintet Höhlenmaler Monk-Audio 0 21.05.2011 11:56



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de