open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Portables HiFi
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Portables HiFi Hier geht es um portable HiFi Geräte, die diese Bezeichnung auch verdienen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.06.2016, 10:11
mannitheear mannitheear ist offline
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 1.249
Standard Bezahlbarer DAP als Alternative zum Smartphone - sinnvoll oder nicht?

Hallo zusammen,

auf der Suche nach einem neuen In Ear für den Alltag stellt sich wieder mal die Frage, ob es nicht sinnvoll wäre, das Musikhören unterwegs vom Smartphone auf ein eigenes Gerät (DAP) auszulagern.

Da die akustischen Bedingungen unterwegs im Zug eh nicht so optimal sind und das Gerät auch nicht mit Samthanschuhen angefasst wird, würde ich dafür kein Vermögen ausgeben wollen. Sagen wir mal optimalerweise unter 300 Euro, maximal 800.

Die Frage ist, ob sich solche Geräte überhaupt klanglich von einem guten Smartphone abheben können, denn die klingen ja keineswegs schlecht.

Die sonstigen Anforderungen sind mir noch nicht ganz klar, aber DSD brauche ich schonmal nicht.

Welche Erfahrungen habt ihr da gemacht und welche Geräte sind da empfehlenswert?
Gerne auch Tipps zu "idealen Kombinationen" aus DAP und In Ear?

Danke schon mal.

LG
Manfred
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.06.2016, 15:38
Martin81 Martin81 ist offline
 
Registriert seit: 16.11.2015
Beiträge: 76
Standard

Hallo Manfred,

in der Preisklasse bis 400 euro gibt es interessante Player von Fiio und Ibasso. Bei Fiio gibt es den x5 und bei ibasso den dx80 und den dx50 die sich klanglich vom Smartphone abheben sofern man gute Kopfhoerer bzw inears hat.Ich selbst habe einen Fiio x3 und ibasso dx90 mit denen ich zufrieden bin.

Gruss

Martin
__________________
Audeze EL-8 open mit Gespann ibasso dx90, jplay am PC
simaudio Moon Cd 3.3/DAC musical fidelity mx,Audeze LCD-2 Beyerdynamic T70p, AKG K551
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.07.2016, 14:24
sonus sonus ist offline
 
Registriert seit: 02.07.2016
Beiträge: 12
Standard

Hallo Manfred,
die Frage ist wie du gutes Smartphone definierst.

Ich habe das Iphone 6 und so sehr ich es auch sonst mag ist der Klang wirklich schlecht.

Ich hatte das mal mit einem Fiio X1 verglichen der schon deutlich besser spielt und da bist du bei unter 300€.

Grüsse
Marc
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.07.2016, 18:07
mannitheear mannitheear ist offline
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 1.249
Standard

Hi Marc,

ich nutze ein Sony Xperia Z3 und kann nicht sagen, daß das schlecht klingt. Mit einem angeschlossenen ifi iDSD nano geht es natürlich noch ein Stück besser, aber das "Stacking" ist im Alltag nicht so praktisch, so daß ich meist aus Bequemlichkeit das Z3 solo nutze. Ob sich da ein Fiio X1 wirklich abheben kann?
LG
Manfred
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.07.2016, 18:16
sonus sonus ist offline
 
Registriert seit: 02.07.2016
Beiträge: 12
Standard

Hallo Manfred,
das kann ich nicht beantworten.
Ich habe nur mit dem Iphone vergleichen können.
Grüsse
Marc
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.07.2016, 18:31
mannitheear mannitheear ist offline
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 1.249
Standard

Hallo Marc,

Welche Kopfhörer hast du da angeschlossen?

LG
Manfred
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.07.2016, 19:02
sonus sonus ist offline
 
Registriert seit: 02.07.2016
Beiträge: 12
Standard

Hallo,
RHA T20i und AKG 701.
Passender ist in dem Vergleicht sicher der RHA.
Grüsse
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.07.2016, 19:46
mannitheear mannitheear ist offline
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 1.249
Standard

Ja, wobei der K701 keine unlösbare Last erstellen sollte. Eigentlich waren die iPhones doch immer bekannt für "gute" Klangqualität???

Danke mal an Martin und Marc für die bisherigen Tipps, ein iBasso DX50 oder Fiio X3 stellen sicher einen guten Einstieg dar und können ja bei Bedarf mit einem iDSD nano. micro oder Chord Mojo klanglich aufgewertet werden. (Der X1 hat wohl leider keinen Digitalausgang).
Bei einem DAP wäre ein Stack auch eher praktikabel, da man die ja einfach verbunden lassen kann.

LG
Manfred
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.07.2016, 06:40
LOSAMOL LOSAMOL ist offline
 
Registriert seit: 28.01.2016
Beiträge: 196
Standard

Zitat:
Zitat von mannitheear Beitrag anzeigen
Hi Marc,

ich nutze ein Sony Xperia Z3 und kann nicht sagen, daß das schlecht klingt.
Servus Manfred, ich ebenfalls, allerdings das Compact. Ich habe mir sogar eine 64gb Speicherkarte installiert. Ich rippe nämlich auf nem Windows 7 Mediaplayer im WAV Format. Ja, WAV Format schlucken die Smartphones der neuesten Generation völlig klaglos!! Mein Musikplayer im Sony ist die Version 9.0.2.A.0.0 ! Ob daran ein AKG812, LCD3, Hifiman X-Edition, HE 4- 5, Inear AKG 3003...pupsi egal !

3000€ reine hig- res Player, selbst mein 3000€ stationärer AMP Bakoon HPA21 leuchten die Bühne in die Tiefe noch etwas klarer aus, geben 1a CD Aufnahmen einen tick mehr Dynamik...da aber ca. 90% der CD Aufnahmen eh von Haus aus Schrott sind, bist du mit einem Smartphone tip top bedient!

Flieg da für mit der gesparten Kohle lieber mal mit Deiner Liebsten in einen Liebesurlaub !!

Lg. Chrsitoph
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.07.2016, 07:49
mannitheear mannitheear ist offline
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 1.249
Standard

Hallo Christoph,

eine 64 GB Karte hab ich auch, allerdings noch mit komprimierten Files aus ITunes.

Als Player nutze ich auch den Sony Player, ich habe die vielgerühmten Alternativen Neutron, Poweramp und den Rocket Player getestet, in meinen Ohren sind die keineswegs besser, eher schlechter. Ausnahme ist der USB Player Pro der mit angeschlossenem iDSD nano noch ein bisschen smoother klingt ohne Details zu verlieren
Als in ear derzeit Sennheiser Momentum und CX3.00, beide wirklich sehr schön, nur ein wenig kräftig im Bass.

Zuhause nutze ich einen anTiTon enFase Hybridamp an Henry Audio DAC mit meinem alten Sennheiser HD580 Jubilee. Das klingt in meinen Ohren nochmal deutlich besser, bin sehr glücklich mit der Kombination.
Über den in meinen Ohren sensationellen enFase muss ich mal irgendwo was schreiben, da gibt es kaum Infos https://m.facebook.com/Antiton-129547514106666/

Dein Tipp gefällt mir übrigens sehr gut! Diese Dinge sollte man keinesfalls vernachlässigen!

LG
Manfred
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bring Licht ins Dunkel ... oder lieber nicht? OpenEnd Hörempfindung 16 20.07.2011 08:40
Physik - oder nicht? audiohexe Ediths und Charlys Privatforum 4 02.10.2010 19:16
Tuningmaßnahmen, oder doch nicht? wirbeide Hörempfindung 4 02.01.2010 18:11
Der terrestrische Tuner, oder besser nicht? wirbeide Analog 30 13.08.2009 20:34



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de