open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Portables HiFi
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Portables HiFi Hier geht es um portable HiFi Geräte, die diese Bezeichnung auch verdienen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 04.07.2016, 15:00
Martin81 Martin81 ist offline
 
Registriert seit: 16.11.2015
Beiträge: 83
Standard

Hallo Manfred,

mit deinem Sennheiser Momentum bist du ja ganz ordentlich aufgestellt dann würde ich beim DAP nicht mehr als 300 € investieren oder bei deinem Smartphone bleiben und dann noch nen ifi dsd micro dranhängen. Ich benutze den ifi dsd micro stationär an meinem Moon CD3.3. Ist ein klasse Gerät und von der Dynamik ist der ifi dsd micro den günstigen DAP Playern überlegen. Ich würde keine teueren DAPs kaufen da sie für unterwegs wenig Sinn machen weil unvermeidlich Aussengeräusche ans Ohr gelangen selbst bei geschlossenen Kopfhörern und dann wird der Klang so oder so verfälscht ist

Gruß

Martin
__________________
Audeze EL-8 open mit Gespann ibasso dx90, jplay am PC
simaudio Moon Cd 3.3/DAC musical fidelity mx-hpa,Audeze LCD-2 Beyerdynamic T70p, AKG K551, Sennheiser HD565 Ovation
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.07.2016, 21:08
Jacks Jacks ist offline
 
Registriert seit: 07.01.2016
Beiträge: 106
Standard

Zitat:
Zitat von LOSAMOL Beitrag anzeigen
Servus Manfred, ich ebenfalls, allerdings das Compact. Ich habe mir sogar eine 64gb Speicherkarte installiert. Ich rippe nämlich auf nem Windows 7 Mediaplayer im WAV Format. Ja, WAV Format schlucken die Smartphones der neuesten Generation völlig klaglos!! Mein Musikplayer im Sony ist die Version 9.0.2.A.0.0 ! Ob daran ein AKG812, LCD3, Hifiman X-Edition, HE 4- 5, Inear AKG 3003...pupsi egal !

3000€ reine hig- res Player, selbst mein 3000€ stationärer AMP Bakoon HPA21 leuchten die Bühne in die Tiefe noch etwas klarer aus, geben 1a CD Aufnahmen einen tick mehr Dynamik...da aber ca. 90% der CD Aufnahmen eh von Haus aus Schrott sind, bist du mit einem Smartphone tip top bedient!

Flieg da für mit der gesparten Kohle lieber mal mit Deiner Liebsten in einen Liebesurlaub !!

Lg. Chrsitoph
Sorry aber wer mit dem Windows Media Player .wav rippt dem ist eh nicht zu helfen da helfen auch die ganzen top Hörer nichts

Einen gewissen Elan sollte man zum Thema schon entwickeln wenn man in HighEnd Hörer investiert oder man bleibt halt beim klassischen CD Player ist ja keine Schande. Bzw. beim Max. 100€ inear
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 05.07.2016, 10:11
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.184
Standard Dap

http://www.open-end-music.de/vb3/sho...postcount=1098
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 05.07.2016, 10:50
mannitheear mannitheear ist offline
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 1.274
Standard

Hallo Truesound,

hab ich gesehen...aber:
in der Vergangenheit hatte ich immer wieder mal mit den EQ von diversen Smarthone Apps experimentiert, vor allem als ich mal einen Etymotic In Ear hatte, der im Bass sehr dünn war. Letztlich habe ich festgestellt, daß das für mich aus 2 Gründen nicht praktikabel ist:
  • erstens würde ich ständig daran rumoptimeren (mein persönliches problem)
  • zweitens hatte ich IMMER und bei JEDER App den Eindruck, daß der Klang ohne EQ besser ist.

LG
Manfred
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 05.07.2016, 13:08
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.184
Standard

...es ist zu erwarten das da in Zukunft deutlich bessere EQs noch kommen bzw. in Mobilplayer wie dem Onkyo eingesetzt werden...

Am Ende ist es auch kein Problem öfter mal ein bisschen am EQ des Mobilplayers zu spielen wenn der EQ gut ist .....Kopfhörermodelle öfter wechseln ist am Ende auch nichts anderes als sich dadurch unterschiedlichen Frequenzgänge sich über die Kopfhörerauswahl zu geben.....

Dann dreht man halt öfter am EQs anstatt das Kophörermodell zu wechseln


Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 05.07.2016, 13:28
LOSAMOL LOSAMOL ist offline
 
Registriert seit: 28.01.2016
Beiträge: 198
Standard

Zitat:
Zitat von Jacks Beitrag anzeigen
Sorry aber wer mit dem Windows Media Player .wav rippt dem ist eh nicht zu helfen da helfen auch die ganzen top Hörer nichts

Jacks, bitte lesen was da steht, und das gelesene auch verstehen. Das WAV Format bezog sich rein auf ein Smartphone. Und klar, daß ist halt das Problem in nem Forum, in welchem sich Privat und Gewerbliche vermischen, die Gewerblichen hören halt Spartips net so gerne...

Jacks, ich prophezeie dir jetzt schon mal, die nächste Smartphone Generation hat reine Audioplayer alà Fiio, ibasso aber sowas klanglich im Griff .
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 05.07.2016, 14:48
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.184
Standard

Bereits ein Galaxy Note 4 spielt hervoragend wenn man entsprechend niederohmige In Ears daran verwendet richtig geradeaus....
und soviel Spannung bringen selbst die teuren DAPs auch nicht das das so toll mit 600 Ohm Kopfhörern von der Lautstärke her geht...
AKG hat mit der niederohmigen 8er Baureihe im Prinzip schon daran gedacht das diese auch in Zukunft an mobilen Geräten spielen....

Wenn man an Ausgangsstufen für Kopfhörer etwas weniger drinne verbaut hat in Premiumhandys dann ist das meistens der Gesamtgröße des Gerätes geschuldet...

Ich käme jetzt auch nicht auf den Gedanken einen 300 Ohm Kopfhörer an ein Samsung Handy anzuschließen...für unterwegs muß das eh alles etwas kompakter und kleiner sein....und Zuhause nehme ich dann einen richtigen KHV für die hochohmigen Hörer der auch ganz andere Spannungen liefern kann als das dieses ein kompaktes Mobilgerät mal so eben könnte....


Würde ich einen Dap suchen dann würde ich den Onkyo nehmen....der läuft auch auf einem vollständigen Android System und ist damit auch offen für richtig gute Apps bezüglich DSPs etc.... mir sind schon ein paar richtige Firmen bekannt die in der Richtung etwas planen....

Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (05.07.2016 um 14:52 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bring Licht ins Dunkel ... oder lieber nicht? OpenEnd Hörempfindung 16 20.07.2011 08:40
Physik - oder nicht? audiohexe Ediths und Charlys Privatforum 4 02.10.2010 19:16
Tuningmaßnahmen, oder doch nicht? wirbeide Hörempfindung 4 02.01.2010 17:11
Der terrestrische Tuner, oder besser nicht? wirbeide Analog 30 13.08.2009 20:34



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de