open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Passive Schallwandler
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Passive Schallwandler Hier geht es um passive Boxen, Flächen, Hörner usw

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #401  
Alt 11.08.2016, 09:52
cyrus0815 cyrus0815 ist offline
 
Registriert seit: 04.08.2016
Beiträge: 2
Standard

Ich hatte über 10 Jahre die Spendor BC1, die ich gebraucht kaufte als sie schon über 20 Jahre alt waren. Zuletzt betrieb ich diese an einer olivenen Naimanlage und Linn LP12. Für mich war diese Kette der Inbegriff stundenlangen engagierten und ermüdungsfreien Hörens. Aber leider hält auch eine alte Spendor aus den 80ern nicht ewig.
Mit Zitat antworten
  #402  
Alt 11.08.2016, 10:17
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.075
Standard

Nichts ist für die Ewigkeit. Die Zufriedenheit mit der Musikwiedergabe spiegelt sich meiner Meinung nach auch darin, daß die Hauptgerätschaften für lange Jahre gleich bleiben. Das ist bei mir auch so. "Never change a winning team" - das wissen auch erfahrene Trainer.
Mit Zitat antworten
  #403  
Alt 11.08.2016, 13:55
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 737
Standard

Nein, Franz, für die Ewigkeit ist natürlich nichts. Aber für eine lange Zeit kann eine HiFi-Komponente sehr wohl "etwas" sein. Und zwar immer dann, wenn man sie nicht wieder hergibt, sondern sie hegt und pflegt und für die Nachwelt erhält. Das setzt "nur" voraus, dass man auf den Verkaufserlös nicht angewiesen ist um sich etwas Neues zu kaufen..., und dass genügend Platz in trockenen, temperierten Räumen vorhanden ist um die Sachen einzulagern.

Ich sammle seit vielen Jahren solche (aus meiner Sicht) Pretiosen / Preziosen (aus den 70er, 80er bis in den Anfang der 90er Jahre hinein) der HiFi - Geschichte. Für mich sind viele dieser Geräte nicht alt sondern bewährt.

Nun ist es natürlich nicht ganz einfach Lautsprecher angemessen einzulagern, insbesondere wenn sich in der Weiche Elektrolytkondensatoren befinden, deren Chassis über Schaumstoffsicken verfügen oder sich im Luftspalt des Hochtöner Ferrofluid befindet. Mit (z.B.) diesen Liesenkötter Boxen (ehemals Fa. Philips) mit der Bezeichnung Carnegie habe ich das auch versucht. Jahrzehnte standen sie ordentlich verpackt in Kartons in einem beheizten, trockenen Raum. Beim Auspacken nach vielen Jahren stellte sich heraus, dass die Schaumstoffsicken trotzdem von einer Art Pilz befallen waren und zu Staub zerbröselten.

Nach Erneuerung der Sicken und nach dem Austausch der Elkos spielen sie jetzt wieder so wie in den frühen 70ern als sie gebaut wurden. Auch die Harbeth LS 3/5, von der ich mehrfach geschrieben habe, hätte ich Einlagern können. Warum ich das nicht gemacht habe...? Keine Ahnung, aus heutiger Sicht war das ein Fehler...

Viele Grüße: Janus...
.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Carnegie-1.jpg
Hits:	23
Größe:	238,6 KB
ID:	12865  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Carnegie-2.jpg
Hits:	41
Größe:	139,0 KB
ID:	12866  

Geändert von Janus525 (11.08.2016 um 14:42 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #404  
Alt 11.08.2016, 15:08
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.075
Standard

Ich versteh dich sehr gut, Janus. Was meine Hauptgerätschaften betrifft, also die Tessendorf-Vorstufe, die Lautsprecher und das digitale Quellgerät, so kann ich sagen, daß ich das nie wieder verkaufen würde, das bleibt, bis es den Gesit aufgibt. Einlagern brauch ich auch nichts, weil das schon seit über 10 Jahren - die Lautsprecher schon seit 14 Jahren - fast täglich spielt. Und das Schöne daran ist, daß ich noch niemals, wirklich niemals, auch nur irgendwas Defektes dran gehabt hätte. Auch diese absolute Langzeit-Zuverlässigkeit ist für mich ein absolutes Qualitätsmerkmal dabei.

Eingelagert hatte ich mal einen Marantz-Receiver und ein ASC-Cassettendeck. Sie dienen aber nur noch als optische Hingucker, mag damit gar nicht mehr hören, rein klanglich haben sie längst ausgedient. Ich kann aber Sammlerleidenschaft auch gut verstehen, hab früher selbst vieles gesammelt. Und rein optisch und was die Verarbeitungsqualität betrifft, so halte ich die früheren Modelle vergangener Jahrzehnte heutigen deutlich überlegen.
Mit Zitat antworten
  #405  
Alt 11.08.2016, 15:55
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 737
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
...also die Tessendorf-Vorstufe...
Ja Franz...*lach*..., das glaube ich Dir unbesehen. Eine TE-1 hatte ich mir bei einem Händler in Mönchengladbach mal ausgeliehen: TRAUMHAFT...! Aber die konnte ich mir damals beim besten Willen nicht leisten.

Viele Grüße: Janus...
.
Mit Zitat antworten
  #406  
Alt 11.08.2016, 17:16
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.075
Standard

Ja, die TE 1 ist schon sehr gut, gelegentlich taucht die im audiomarkt oder anderen Gebrauchtbörsen mal als Angebot auf. Da kann ich nur sagen: Zuschlagen und zu Herrn Tessendorf zur Revision einschicken. Service macht er noch.

Ich nutz die TE 2 Referenz. Das ist dann nochmal eine andere Hausnummer.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
neues Stativ QUATTRO-XS für kleine Monitore D.Liedtke News 0 16.01.2014 13:34
Biete seltenes Paar Rogers LS2 Monitore aus England für schlappe 200,- Euro ! phattomatic Audiogeräte und Zubehör 1 04.07.2012 20:38
Tannoy Monitore (klein) JoDeKo Tannoyforum 10 03.10.2011 14:21
Wird auf Messen wirklich nur über die Optik gefachsimpelt Replace_01 Diverses 6 09.05.2008 01:11



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de