open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Quellgeräte analog und digital
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Quellgeräte analog und digital Alles über sämtliche Abspielgeräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 13.10.2016, 20:58
Bocki Bocki ist offline
 
Registriert seit: 17.04.2016
Beiträge: 105
Standard

Hallo Sören,

den Raspy als DAC ist einfach "der helle Wahnsinn"; was da an Klang "raus kommt"!!!
Das paradoxe ist, aber nur mit dem ifi-Netzeil...(??)!
Ich hoffe Du erlebst ebenfalls ein "Wunder" mit dem Mini...+ ifi-Netzteil!

Holger
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 09.11.2016, 11:12
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.274
Standard

Habe mir nun einen "günstigen" Raspberry Pi 3 gekauft und betreibe diesen mit einem hochwertigen 5V 3,5A Linearnetzteil von Audiophonics (Gesamtkosten etwa 150€). Installiert ist ein absolutes Minimal Linux (DietPi) und er dient als reine Roon Bridge mit Anschluß per USB an meinen Audiobyte Hydra-Z Reclocker. Der Roon Core läuft auf einer NAS die über einen Switch eine Ethernetverbindung zum Raspberry hat.

Klanglich ist dies überraschenderweise eine echte Hausnummer (klar, dynamisch, sauber) und noch einmal eine Steigerung zu der Cubox-i die im Vergleich tendenziell einen eher wärmeren leicht bedeckten Klangcharakter hat, getestet bis hin zu DSD64. Mein MacMini ist nun qualitativ deutlich abgeschlagen (gröber, weniger Dynamik). Ein Vergleich mit dem "großen" Auralic Aries steht noch aus, der Raspi könnte aber durchaus ebenbürdig dazu sein. Hätte nicht gedacht das der "kleine" Raspberry so ein Potential besitzt, war schon skeptisch nach lesen einiger Berichte im Netz bzgl. der USB Schnittstelle und deren Qualität, aber das Linearnetzteil reißt es hier wohl raus. Auch vermute ich immer mehr das die klangliche Wahrheit im digitalen Bereich neben sauberer Clocks und qualitativ hochwertiger Stromversorgung im absoluten Minimalismus bezogen auf Hard- und Software liegt. Im Grunde macht ja Auralic beim Aries nichts anderes.
__________________
Viele Grüße!

Sören


Stax Gebrauchtgeräte An- und Verkauf / Zubehör / Wartung und Service

Geändert von Inexxon (09.11.2016 um 11:35 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 09.11.2016, 11:34
Bocki Bocki ist offline
 
Registriert seit: 17.04.2016
Beiträge: 105
Standard

Hallo Innexxon

Ich verstehe ebenfalls die Welt nicht mehr bezüglich iPower von ifi und Raspberry 3 (Hifiberry)...!
Meinen iDSD micro habe ich deswegen schon verkauft!
Vor allem der dynamische Zugewinn ist vehement!!!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 10.11.2016, 08:04
Lani Lani ist offline
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 1.045
Standard

Was genau braucht man da alles?

PI3B
https://www.amazon.de/Raspberry-Pi-3...raspberry+pi+3
5V
http://www.ifi-audio.de/iFi-Audio/Zu...Power::44.html

Und welche Platine genau noch? Danke


Und warum wurde alternativ eine CUBox-i4pro genommen - was sind die Vor/Nachteile?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 10.11.2016, 08:51
Firefox1 Firefox1 ist offline
 
Registriert seit: 19.02.2012
Beiträge: 1.023
Standard

Ich lese hier mal aufmerksam mit .
Ich betreibe immer noch eine Squeezebox Touch.
Die reagiert auch sehr hörbar auf die Güte ihrer Stromquelle.
Das mit dem besseren Netzteil kann daher absolut nachvollziehen.

Meine SQT hängt mittlerweile an einer größeren Powerbank . Idealer Weise, liefert diese die benötigten 5V super sauber.
Mit der Powerbank klingt die Touch nochmal besser als mit einem BOTW Netzteil.
Habt ihr mit der HifiBerry auch mal den Vergleich zwischen einem guten Netzteil und einer Powerbank angestellt ?
__________________
Gruß,
Oliver
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 10.11.2016, 09:12
Bocki Bocki ist offline
 
Registriert seit: 17.04.2016
Beiträge: 105
Standard

Hallo Lani

Du brauchst für die Lösung mit Dac:

1. Paspberry Pi 3
2. Hifiberry Dac+Pro (ist eine Platine zum draufstecken)
3. ifi iPower-Netzteil (erhältlich bei WOD Audio, Herr Obst oder Hifinesse Zweibrücken z.B.)
4. ordentliches Cinchkabel vom Raspi-Dac zum Verstärker oder Kopfhörerverstärker

Falls Du die Lösung mit einem anderen externen Dac möchtest:

1. Raspberry Pi 3
2. Hifiberry Digi+
3. ifi iPower-Netzteil
4. ordentliches Digitalkabel (koax. oder optisch oder die beste Lösung,wenn der ext.Dac einen USB-Eingang hat,ein, wenn möglich hochwertiges USB-Kabel)!

Hallo Firefox1

Ich habe das alte BOTW-Netzteil mit SBooster mit dem iPower von ifi getestet und habe eine deutlich bessere Leistung klanglicher Hinsicht mit dem iPower festgestellt!
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 10.11.2016, 10:10
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.274
Standard

Zitat:
Zitat von Bocki Beitrag anzeigen

Falls Du die Lösung mit einem anderen externen Dac möchtest:

1. Raspberry Pi 3
2. Hifiberry Digi+
3. ifi iPower-Netzteil
4. ordentliches Digitalkabel (koax. oder optisch oder die beste Lösung,wenn der ext.Dac einen USB-Eingang hat,ein, wenn möglich hochwertiges USB-Kabel)!
Die Hifiberry Platinen gehen meines Wissens nur wenn man auf DSD verzichten möchte. Ich habe meinen DSD fähigen DAC über meinen Reclocker direkt per USB an den Raspi angeschlossen d.h. meine Liste sieht folgendermaßen aus:

1. Raspberry Pi3 + Gehäuse + MicroSD Karte + BS bzw. Software nach eigener Wahl
2. 5V Netzteil mit mind. 2,5-3A z.B. IfiPower oder Linearnetzteil z.b. das hier http://www.audiophonics.fr/en/hi-fi-...a-p-11364.html
3. solides USB Kabel
4. optional für Maximum ein DSD fähigen USB Reclocker wie z.b. Mutec MC3+ USB oder Audiobyte Hydra-Z

Alles wie gesagt ist bei mir als "reiner" Roon Endpunkt im Einsatz ob die Multimediasoftwaresysteme für den Raspi wie z.B. Volumio, OpenELEC usw. für einen ausreichen muss man selbst entscheiden, ein Auralic Aries ist hier schon eine Hausnummer bzgl. Bedienung.
__________________
Viele Grüße!

Sören


Stax Gebrauchtgeräte An- und Verkauf / Zubehör / Wartung und Service

Geändert von Inexxon (10.11.2016 um 10:23 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 10.11.2016, 10:49
Lani Lani ist offline
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 1.045
Daumen hoch

Fein, danke für die Auflistung !
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 10.11.2016, 17:35
cpjones cpjones ist offline
 
Registriert seit: 17.05.2010
Beiträge: 72
Standard

Hallo zusammen,

möchte mich hier bezüglich des "Klangzuwachses" von Raspi mit dem Hifiberry dac+ pro durch eine bessere Stromversorgung vollends anschliessen. Einen noch weiteren, wenn auch kleinen Schritt, brachte für mich, dieses Netzteil in Bezug auf Räumlichkeit und Transparenz.

http://www.thel-audioworld.de/module/NT1525/NT-25HQ.htm

Gewählt habe ich das NT-25HQ-09 zum Preis von 109.- EURO.

Hatte zuerst Pi 2 und Raspi dac+ pro getrennt verbaut, mittlerweile nutze ich aber die Verbindung über GPIO.

Kann wirklich nur empfehlen, es auszuprobieren.

Gruß
Bernd
__________________
Wer im Sommer Kappes klaut, hat im Winter Sauerkraut!

Geändert von cpjones (10.11.2016 um 17:56 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 11.11.2016, 16:52
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.274
Standard

Zitat:
Zitat von Firefox1 Beitrag anzeigen
Ich lese hier mal aufmerksam mit .
Ich betreibe immer noch eine Squeezebox Touch.
Die reagiert auch sehr hörbar auf die Güte ihrer Stromquelle.
Das mit dem besseren Netzteil kann daher absolut nachvollziehen.

Meine SQT hängt mittlerweile an einer größeren Powerbank . Idealer Weise, liefert diese die benötigten 5V super sauber.
Mit der Powerbank klingt die Touch nochmal besser als mit einem BOTW Netzteil.
Habt ihr mit der HifiBerry auch mal den Vergleich zwischen einem guten Netzteil und einer Powerbank angestellt ?
Welche Powerbänke sind denn empfehlenswert und vor allem wie schaut das dann in der Praxis aus hängt diese permanent per DC Schaltnetzteil am Netz und lädt dauerhaft nach? Die Dinger gibt es ja auch mit 3A das wäre mal ein Versuch mit dem Raspi Pi3 wert.
__________________
Viele Grüße!

Sören


Stax Gebrauchtgeräte An- und Verkauf / Zubehör / Wartung und Service
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
iFi iPower High End Low Noise Netzteil Franz Audio-Zubehör 11 10.02.2017 21:52
HifiBerry DAc+ Pro für Raspberry Pi - neu BerQiL Allerlei Gebrauchtes 2 21.01.2017 17:55
ifi-iPower-Steckernetzteil Andi Audiogeräte und Zubehör 4 07.01.2017 12:01
Suche Raspberry Pi3 inkl. Hifiberry DAC+ Matt Trakker Audiogeräte und Zubehör 1 21.11.2016 00:26
ifi iPower Netzteil 15V / 0.9 A zu verkaufen Music Maniac Audiogeräte und Zubehör 1 16.05.2016 15:29



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de