open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Verstärker und Vorverstärker
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Verstärker und Vorverstärker Alles über Geräte, die elektronisch Signale verstärken

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 23.11.2016, 14:29
Röhrenheizer
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Bene Beitrag anzeigen

Ansonsten waren die NAT Transmitter klanglich schon eine Hausnummer, aber nicht ganz billig
und mit Baby im Haus keine Alternative für mich (gilt im Grunde genommen leider nun für alle Röhrengeräte...).
Es gibt doch Röhrengeräte wo die Röhren zwar sichtbar, jedoch auch kleinkindsicher geschützt sind.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 23.11.2016, 18:14
Bene Bene ist offline
 
Registriert seit: 24.06.2008
Beiträge: 116
Standard

Klar, die würden natürlich gehen Aber das sind vergleichsweise wenige Exemplare und sie sehen nicht so schön aus

Danke für den Tipp mit dem Burmester. Da ich indes seit mehr als einem Jahrzehnt immer mit Vorstufe und Monos höre, bezweifele ich, dass ich diesen "Vollformatsound mit ausufernder Räumlichkeit" in derselben Quali von einem Vollverstärker erhalten kann. Der Devialet wäre ein Versuch wert, ansonsten werde ich wohl bei getrennten Bausteinen bleiben. Sieht zudem geiler aus Ich stehe halt auch den "Hifi Altar".
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 23.11.2016, 19:01
Röhrenheizer
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Bene Beitrag anzeigen
Klar, die würden natürlich gehen Aber das sind vergleichsweise wenige Exemplare und sie sehen nicht so schön aus
Wie müssten die denn aussehen? Ich finde auch, dass es wenige Exemplare gibt, die angenehm untechnisch !! aussehen, kindersicher sind und trotzdem einen hohen WAF haben.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 23.11.2016, 19:51
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.834
Standard

Zitat:
Zitat von Bene Beitrag anzeigen
Klar, die würden natürlich gehen Aber das sind vergleichsweise wenige Exemplare und sie sehen nicht so schön aus

Danke für den Tipp mit dem Burmester. Da ich indes seit mehr als einem Jahrzehnt immer mit Vorstufe und Monos höre, bezweifele ich, dass ich diesen "Vollformatsound mit ausufernder Räumlichkeit" in derselben Quali von einem Vollverstärker erhalten kann. Der Devialet wäre ein Versuch wert, ansonsten werde ich wohl bei getrennten Bausteinen bleiben. Sieht zudem geiler aus Ich stehe halt auch den "Hifi Altar".
Hallo Bene,

mein Tipp Emitter oder Valvet A4 Monos

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 23.11.2016, 22:25
Bene Bene ist offline
 
Registriert seit: 24.06.2008
Beiträge: 116
Standard

Habe ich Beides schon gehabt Emitter 2 Exclusive Akku sogar zweimal...

Und von Valvet sowohl die großen als auch die kleinen Vor- und Endstufen.

Ich muss mich auch nicht zwingend verändern. Ich bin halt einfach nach wie vor infiziert und hab mal wieder Bock auf was Neues. Ist aber nicht so, dass ich jetzt zwingend Druck hätte oder den zu Hause bekäme. Im Gegenteil: Meine Frau verbietet mir, die Alchemisten zu verkaufen Werde ich also einlagern. Die Alchemist Vorstufe lagert bspw. jetzt schon sechs Jahre ein
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 23.11.2016, 22:46
Röhrenheizer
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Bene Beitrag anzeigen
Im Gegenteil: Meine Frau verbietet mir, die Alchemisten zu verkaufen Werde ich also einlagern. Die Alchemist Vorstufe lagert bspw. jetzt schon sechs Jahre ein
...das Lautstärkepoti würde ich zwischendurch regelmäßig bewegen
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 23.11.2016, 23:07
shovelxl shovelxl ist offline
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 561
Standard

Und man sollte zwischendurch mal Saft auf die Leitung geben.
Zu lange Saft-Abstinenz kann bei erneutem Anschalten gealterte Teile Schößen.
Zumindest nach Jahren vorsichtig hochfahren (in Stufen, nicht voll 240V).
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 23.11.2016, 23:17
Röhrenheizer
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen
Und man sollte zwischendurch mal Saft auf die Leitung geben.
Zu lange Saft-Abstinenz kann bei erneutem Anschalten gealterte Teile Schößen.
Zumindest nach Jahren vorsichtig hochfahren (in Stufen, nicht voll 240V).
ich würde sie nicht ewig einlagern, wozu??? sondern mich von den Dingern trennen, sie verkaufen

Der Preamp hat meines Wissens eine ausgelagerte Stromversorgung, die kann ja wenn der Rest eingelagert wird zwischendurch vielleicht mal betrieben werden. Im Preampgehäuse sind die OPV mit Linearreglern, da sollte im Ruhestand kaum was schiefgehen. Das ALPS-Poti würde ich bewegen, auch wenn ich mit diesen Potis bisher gute Erfahrungen habe.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 23.11.2016, 23:47
Efreak0314 Efreak0314 ist offline
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 57
Standard

ähm, geht es immer noch um das eigentliche Thema?
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 23.11.2016, 23:53
Röhrenheizer
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Efreak0314 Beitrag anzeigen
ähm, geht es immer noch um das eigentliche Thema?
nee gehts nich mehr, meiner Meinung nach ist dazu wohl alles gesagt und mitreden können auch nur die die anwesend waren - klangliches Fazit wurde auch schon gesagt - also von daher ists glaub ich durch
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Digitaler AktivLS gegen Horn mit RöhrenAmp Vergleich am 9.7.2016 bei "shakti" shakti Interne Forenveranstaltungen 18 11.07.2016 23:37
"High End" PhonoPre workshop im Kölner Westen am 9.7.2016 bei "shakti" shakti Interne Forenveranstaltungen 17 10.07.2016 23:06
"Musik erfahren" als ein Stück Kulturgut für alle erreichbar OpenEnd Diverses 34 02.03.2010 17:56
Habt ihr klangliche "Referenzaufnahmen" oder "Produktionen" ? replace_03 Hörempfindung 52 07.07.2009 13:24



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de