open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Allgemeines > Was macht eigentlich ...
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Was macht eigentlich ... Mal nachgefragt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.11.2016, 15:34
dcmaster dcmaster ist offline
Hifi Bekloppter
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 148
Standard Was macht eigentlich Iron Butterfly (In a Gadda da vida)?

Ja wie der Titel schon sagt. Was macht denn Iron Butterfly? Damals war das für mich eine Kultband. Damals mit dem Track "in a Gadda da Vida" sind die doch bekannt gworden. Mir hat damals das interessante und für diese Zeit sehr ungewöhnliche Schlagzeugsolo unglaublich gut gefallen.

Aber danach wurde es zumindest für mich sehr still um diese Band. Gibts die noch und wenn ja, was machen die heute?

Klausi
__________________
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.
Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid
Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.11.2016, 15:46
Bocki Bocki ist gerade online
 
Registriert seit: 17.04.2016
Beiträge: 153
Standard

Hallo DCmaster

Ja, so ein 17 min-Titel, der wie "April" von Deep Purple, zu meinen ganz großen Stücken zählte, nein zählt!
Da ist man gerne mit dem Kassettenrecorder durch die Stadt gelaufen...und hat richtig aufgedreht wenn jemand aus dem Fenster schaute!
Ich glaube die Band macht nichts mehr, weiß aber nicht genau.
Wenn wir schon dabei sind, auch so ein ellenlanger Titel von Manfred Mans ...mit dem Namen "Father Of Day, Father Of Night...".
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.11.2016, 15:50
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.852
Standard

Es scheint sie noch zu geben, wenn auch kein Gründungsmitglied mehr aktiv ist:

http://www.ironbutterfly.com/

Ich oute mich mal als Fan. Iron Butterfly haben sich mit In A Gadda Da Vida unsterblich gemacht.
Läuft bei mir in der Studio- und Live-Version öfter.

Grüßle vom Charly
__________________
Andersdenkende denken oftmals anders als man denkt
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.11.2016, 15:56
shovelxl shovelxl ist gerade online
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 1.097
Standard

Die scheinen aber nicht international zu "tingeln".
Generell wären das ein ohne-Hit-Wonder, den mit anderen Stücken oder Alben sind sie leider nie richtig hoch gekommen.
Bei den anderen, genannten Bands sieht das anders aus (Jon Lord in Ehren..., Meister der Hammond und ausdauernd wie ein Maratonläufer!)
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.11.2016, 16:30
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.279
Standard

Zum song "In-a-gadda-da-vida" vielleicht ein lustiges Detail: Das Stück wurde geschrieben von Doug Ingle, dessen Vater ein Kirchenorganist war. Der Titel sollte eigentlich "In the garden of Eden" heißen. Jemand, der wahrscheinlich ziemlich besoffen war, kritzelte auf ein Demo-Band dann eben dieses "In-a-gadda-da-vida" drauf. Weil es etwas mystisch klang, sah ein Mitarbeiter der Produktionsgesellschaft das als gut zu vermarkten an, zumal sowohl die Stones als auch die Beatles just zu der Zeit indische Einflüsse in ihre Musik einfließen ließen. Die Album-Version ist über 17 Minuten lang, für`s Radio gab es ein wesentlich kürzeres Stück, was aber nicht die Magie des Originals mehr ausstrahlte.

Ein Klassiker ist es geworden, ist wohl in jeder gut sortierten Sammlung enthalten.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.11.2016, 16:54
jkorn jkorn ist offline
 
Registriert seit: 12.06.2011
Beiträge: 849
Standard

Ein Klassiker ist es geworden, ist wohl in jeder gut sortierten Sammlung enthalten.[/quote]

Lief bei uns sogar in der Dorfdisco regelmäßig und beim Drumsolo gabs Strobo-Licht.
Die LP leg ich manchmal auch noch auf. Ich hatte auch mal die Live-LP mit dem Stück. Der Rest auf der Platte ist aber schon etwas grenzwertig.

Gruß Jürgen
__________________
Windows 10 PC mit jplay, fidelizer pro und jriver. Audiobyte Hydra mit Auralic Vega Dac, Auralic Taurus Vorverstärker mit Plinius P8 Endverstärker. Audium Comp 3 Lautsprecher. Kuzma Stabi/Stogi/S und Musical Fidelity MX Vinyl. Kopfhörer AKG 812 Pro und Denon 7200 am Lehmann Black Cube. Verkabelung Wired Audio Conductors, HMS.SolidCore Digital und USB, 7N.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.11.2016, 16:58
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.279
Standard

Ja, in der damaligen Zeit gar mehr als das. Aber das war ja auch das Interessante an der Zeit der späten Sechziger. So innovativ war Popmusik danach nie mehr. Allein, wenn ich mir nochmal in Erinnerung rufe, wieviele Bands damals gerade in England förmlich aus dem Boden sprossen. Für mich war das seinerzeit musikalisch prägend.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.11.2016, 17:51
shovelxl shovelxl ist gerade online
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 1.097
Standard

Und wie viele Bands es aus der Zeit noch heute gibt, mit Riesen Erfolg!!!!
Ach ja...Freddy in Heaven, hatte gestern 25sten Todestag!
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.11.2016, 18:42
dcmaster dcmaster ist offline
Hifi Bekloppter
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 148
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Ja, in der damaligen Zeit gar mehr als das. Aber das war ja auch das Interessante an der Zeit der späten Sechziger. So innovativ war Popmusik danach nie mehr. Allein, wenn ich mir nochmal in Erinnerung rufe, wieviele Bands damals gerade in England förmlich aus dem Boden sprossen. Für mich war das seinerzeit musikalisch prägend.
Hi Franz,

das würde ich so mal nicht direkt sagen. Es gab da schon noch ein Paar Dinger, die durcaus auch interessant waren. Doch dazu an "anderer Stelle" mehr. Siehe im nächsten Thread......

Klausi
__________________
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.
Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid
Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.11.2016, 18:49
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.279
Standard

Ja, ich bin da voreingenommen, ist mir schon klar. Für mich ist das aber so.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ja was macht eigentlich Rhian Benson? dcmaster Was macht eigentlich ... 0 28.11.2016 16:19
Was machen eigentlich Genesis? OpenEnd Was macht eigentlich ... 7 26.11.2016 12:14
Was macht eigentlich Beverley Craven? dcmaster Was macht eigentlich ... 4 25.11.2016 14:00
Generation Iron Replace-Kellerkind Flimmerkiste 9 01.07.2014 14:51
Iron Maiden - Final Frontier Tour 2011 frankster Konzert-Nachlesen 4 04.06.2011 14:07



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de