open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Der PC als Ton- und Bildquelle
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Der PC als Ton- und Bildquelle Hier geht es um diese interessante Alternative

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 10.12.2016, 17:00
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.020
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Das ist kein Widerspruch. Ich habe geschrieben, daß der Unterschied der Netzwerkisolator macht. Mit ihm wird die Wiedergabe klarer, strukturierter, präziser. So jedenfalls mein Eindruck. Auch andere Netzwerkkabel profitieren vom GISO. Das habe ich feststellen können. Wer Unterschiede bei Netzwerkkabeln feststellt, dem seien sie gegönnt.
Tschuldige, dann habe ich dass falsch verstanden. Den GISO habe ich schon da, und heute ist noch ein Isolator Emosafe EN-70 gekommen. Schöner ist der GISO und mehr für das gute Gewissen. Aber ob es einen Unterschied gibt? Bisher habe ich den Emo nicht geöffnet und überleg, ob ich ihn gleich zurückschicke. Kostet auch 100.-€ und man braucht ein 2 LanKabel, das beim GISO ja schon dabei ist.
__________________
HP, Roon, HQPlayer, JPlay, Tidal, Fidelizer, SOTM to- USBUltra, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Stereovox, Paltauf Stax-Verstärker, Malvalve Headamp mk4, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, SR404, Lambda Pro, Lambda Signature, Nova Signature, SR 003mkII, Audeze XC, Sennheiser HE60, Sennheiser HD 800 DuPont mod.,HD 540, HD 580, Oriolus 2nd. , AKG K1000, AKG 812, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 10.12.2016, 17:06
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.680
Standard

Ich hatte den Emo EN- 30 und den GISO bei mir ausprobiert und mich danach für den GISO entschieden. Der Unterschied war gering, für mich aber dennoch vorhanden zugunsten des GISO. Dafür war der GISO doppelt so teuer, war es mir jedoch wert.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 10.12.2016, 21:27
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.020
Standard

Hab mir jetzt das Meichord bestellt. Danke für Eure Tips.
__________________
HP, Roon, HQPlayer, JPlay, Tidal, Fidelizer, SOTM to- USBUltra, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Stereovox, Paltauf Stax-Verstärker, Malvalve Headamp mk4, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, SR404, Lambda Pro, Lambda Signature, Nova Signature, SR 003mkII, Audeze XC, Sennheiser HE60, Sennheiser HD 800 DuPont mod.,HD 540, HD 580, Oriolus 2nd. , AKG K1000, AKG 812, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 10.12.2016, 21:41
Killkill Killkill ist offline
Mag Musik
 
Registriert seit: 17.05.2014
Beiträge: 37
Standard

Wenn ihr LAN-Kabel sagt, meint ihr dann die Verbindung zwischen NAS und Router, ode zwischen Router und Bridge - oder beide?

Gruß,

KK
__________________
"Guns Dont kill People! - Death kills People!"
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 10.12.2016, 21:54
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.680
Standard

Hängt je nach Art der Anwendung ab. Bei mir verbindet das LAN-Kabel das Mac Book Pro mit dem Netzwerkplayer La Rosita Pi-R.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 11.12.2016, 04:51
Oliver Oliver ist offline
 
Registriert seit: 19.02.2012
Beiträge: 1.140
Standard

MacBook=>Meicord Opal=>Switch=>Meicord Opal=>Netzwerkplayer
__________________
Gruß,
Oliver
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 11.12.2016, 14:32
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.020
Standard

Habe heute noch einmal LAN Kabel getauscht. Das mit den schönen Steckern gegen ein trittfestes, da nco in einer Lade lag. Und ich bilde mir ein, dass die von mir weiter vorne angesprochene Schärfe weg ist. Mal schauen, wie das Meichord im Vergleich klingt. Wird aber noch ein paar Tage dauern.
Ich hoffe nicht, dass das jetzt in einen LanKabel- Vergleich ausartet.
__________________
HP, Roon, HQPlayer, JPlay, Tidal, Fidelizer, SOTM to- USBUltra, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Stereovox, Paltauf Stax-Verstärker, Malvalve Headamp mk4, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, SR404, Lambda Pro, Lambda Signature, Nova Signature, SR 003mkII, Audeze XC, Sennheiser HE60, Sennheiser HD 800 DuPont mod.,HD 540, HD 580, Oriolus 2nd. , AKG K1000, AKG 812, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.12.2016, 15:12
MuSiGo MuSiGo ist offline
 
Registriert seit: 02.08.2014
Beiträge: 234
Standard

Ich habe mir ein Acoustic Revive mit Leitern aus UPOCC Kupfer gegönnt und es zwischen die Lan Switch und den Linn ADSM gesetzt.
Die Verbesserung ist so gravierend, als wenn man ein Audioquest Sidewinder gegen ein Pyhton tauscht.
__________________
Gruß Harald

zu Hause: PS Audio P5, Linn ADSM, Dynaudio XD 600, OPPO UDP 205, RipNas
unterwegs: HUAWEI P 10 plus und Nuforce Primo 8 Inear
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 11.12.2016, 20:45
Oliver Oliver ist offline
 
Registriert seit: 19.02.2012
Beiträge: 1.140
Standard

Zitat:
Zitat von MuSiGo Beitrag anzeigen
Ich habe mir ein Acoustic Revive mit Leitern aus UPOCC Kupfer gegönnt und es zwischen die Lan Switch und den Linn ADSM gesetzt.
Die Verbesserung ist so gravierend, als wenn man ein Audioquest Sidewinder gegen ein Pyhton tauscht.
Das kann doch nicht sein !
Nein, Blödsinn , ich kann mir den Effekt gut vorstellen.
Bei mir laufen zwar "nur" MeiCord Opal, aber das aus Überzeugung hinsichtlich Klanggewinn.
Das es da noch bessere Kabel gibt , glaube ich gerne .
Danke für den Tip
__________________
Gruß,
Oliver
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 21.12.2016, 11:39
Bocki Bocki ist offline
 
Registriert seit: 17.04.2016
Beiträge: 173
Standard Laufrichtung bei Netzwerkkabeln?

Hallo

Nach einem Telefongespräch mit Meicord, Herrn Friedrich Müller (Ehemann der Chefin), wurde ich darauf hingewiesen, daß die Laufrichtung bei den Meicord-Netzwerkkabeln eine klangrelevante Rolle spielen!
Leider sind die Kabel nicht gekennzeichnet, da der Aufwand zu groß ist und dadurch der Preis sich dadurch drastisch erhöhen würde! Die Kunden sollten diese Maßnahme durch Hören selbst herausfinden!
Ich selbst habe dies bei meiner kompletten NWK-Verkabelung mit den Meicord durchgeführt und festgestellt, daß ich zum Beispiel das Kabel am NAS laufrichtungsmäßig ändern mußte, was sich als klanglich fördernde Maßnahme auswirkte!
Meßtechnisch kann man aber keine Veränderungen ersehen, leider nur durch das Hören.

Gruß

Holger
Ich hoffe, das dieses Thema hier richtig aufgehoben ist...?!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welches USB Kabel benutzt ihr? jpetek Der PC als Ton- und Bildquelle 107 23.05.2016 11:32
Welches Kabel für Audeze LCD? patrykb Kopfhörer Equipment 26 12.02.2014 16:10
Welches (kurzes) TOSLINK Kabel? atap Audio-Zubehör 0 13.08.2013 16:33
Welches XLR Kabel...? Sam Audio-Zubehör 44 27.05.2010 14:30
Welches Lageröl? OpenEnd Analog 2 28.01.2008 08:49



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de