open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audio-Zubehör
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Audio-Zubehör Kabel, Audio-Möbel, Reinigungsgerät usw

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.12.2016, 14:08
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.177
Standard Furman AC-210 AE Power Conditioner

Auf dieses Teil aufmerksam geworden bin ich durch Rainer (Eusebius), der in einem anderen Forum darüber ausführlich berichtete und mich vorgestern anrief, ich solle doch das mal an meiner Anlage ausprobieren, das Teil sei in ihrer Auswirkung auf die Musikwiedergabe eine Wucht.

Da ich Rainer kenne und weiß, daß er kaum zu beeindrucken und von Voodoo weit weg entfernt ist - also eher als nüchtern und sachlich gilt - und ich bisher seine Klangeindrücke stets nachvollziehen konnte, wenn er etwas empfohlen hatte, bin ich dem doch gleich mal gefolgt und habe mir 2 dieser Kästchen mit den passenden Adaptern besorgt, damit ich meine Netzkabel auch weiterhin verwenden kann:



https://www.thomann.de/de/furman_ac2...onditioner.htm

Ich mach`s kurz: Kann Rainers Eindrücke damit, die man ab hier nachlesen kann: http://www.hoerspass.net/forum/showt...Sixpack/page38 voll und ganz bestätigen und möchte meinerseits anmerken, daß ich geradezu erschrocken war, wie sehr die Wiedergabe in Punkto Klarheit, Durchzeichnung, Kontur im Bass, Tiefenstaffelung und vor allem Ruhe in der Wiedergabe in einem Maße dazugewinnt, auch wenn ich vorher schon dachte, da ginge diesbezüglich kaum noch was, nur staunen ließ. Ich könnte auch sagen, das Ding hat Komponentenstatus, und ich empfehle, jeder Komponente sowas vorzuschalten. Ich hätt`s vorher nicht für möglich gehalten.

Bei mir spielen jetzt 2 dieser Furmans. Ein Gerät beherbergt den La Rosita Streamer und den Oppo Bluray-Spieler, ein anderes widmet sich der Stromversorgung des Mac Books und dem Beamer. Werde auf jeden Fall noch ein Gerät nachordern, um auch meine Aktivlautsprecher damit noch zu versorgen, wenngleich dort und bei der Tessendorf-Vorstufe am wenigsten zu bemerken war (liegt wahrscheinlich daran, daß die Silbersand-LS intern schon einen Netzfilter verbaut haben und das separate Netzteil der Tessendorf auch als Trenntrafo fungiert).

Die größte Wirkung zeigte der Power Conditioner an den Quellgeräten und beim Stromkabel des Mac Books.

Fazit: Ohne diese Teile will ich gar nicht mehr hören. Mein Dank geht wieder mal an Rainer, der mich darauf aufmerksam gemacht hat.

Von mir darum nach der Erprobung eine ganz dicke Weiterempfehlung.

Ach ja, zum Schluß: Das Ganze ist relativ erschwinglich. Die Teile kosten 199 €, die Adapter weniger als 10 €. Unter`m Strich bekommt man hier für sein Geld eine Leistung, die man sonst nrgends bekommt. Das möchte ich ausdrücklich betonen.

Geändert von Franz (15.12.2016 um 14:51 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.12.2016, 16:27
icarni icarni ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2015
Beiträge: 203
Standard

Ich bin vor einigen Wochen durch die hohen Dämpfungswerte, das hochwertig aussehende Innenleben und den günstigen Preis auch auf diesen Filter aufmerksam geworden. Im amerikanischen Amazon finden sich neben sehr vielen positiven auch 1-2 negative Berichte. Einerseits aber entspricht die Dämpfung um -60dB aufgrund der log. Skala bereits einer Rauschreduktion um 1000%, weshalb höhere Werte eigentlich unnötig sind. Und andererseits beeinflusst bzw. begradigt der Filter einen schwankenden Stromsinus nicht. Das leisten erst die Geräte um €1.100,-- Furman Elite 16 etwa, die den Strom neu mappen und mittels Pufferfunktion frei von Schwankungen wieder abgeben.

Lange Rede, kurzer Sinn: Bei mir hat der Filter inkl. 4x 24h des Einbrennens keine positiven Auswirkungen gehabt. Am Kopfhörerequipment hatte ich anfangs den Eindruck, alles was Schlagzeugläufe sind, also nur die Trommeln, nicht die Becken, dass sie schon irgendwie dicker und fetziger (angenehmer) zu hören sind. Das war's dann auch. Und selbst am TV, wo ich eine Veränderung am ehesten dachte wahrzunehmen, war sie nicht direkt günstig. Die Farbbild erschien blasser, Gesichter wie blutleer, irgendwie nicht so schön.

Vermutlich profitieren erst höherwertigere Gerätschaften von den Filtereigenschaften, jedenfalls ging gestern das Teil zurück zum Händler.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.12.2016, 19:10
Realist Realist ist offline
 
Registriert seit: 06.01.2015
Beiträge: 427
Standard Störfrei

Hallo,

eventuell hast Du kaum Störungen in Deinem Netz. Dann sei froh darüber.

Gruss Stefan.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.12.2016, 19:43
icarni icarni ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2015
Beiträge: 203
Standard

Tja, meine Hörecke liegt am Kabelstrang mit der Kücheneinrichtung zusammen, man will sich die möglichen letzten 5% nicht von "schmutzigem Strom" ruinieren lassen, und dann ist da noch der Spieltrieb im Manne, der war eben stärker. Jetzt gehen wir es mit einem ifi Power-Netzteil an, mal schauen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.12.2016, 22:53
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.177
Standard

Wer sowas nicht braucht, kann ja froh sein. Ich war verblüfft - um nicht zu sagen von den Socken - wie die Teile sich bei mir auswirkten. Hab sie vorurteilsfrei probiert und will sie nicht mehr missen. Und ich dachte, ich hätte schon eine gute Stromqualität vor Ort. Es scheint aber so zu sein, daß das Stromnetz verseucht ist von den vielen Geräten, die daran angeschlossen sind. Und wieder einmal ist mir bewußt geworden, was eine saubere Stromversorgung ausmacht.

Die Auswirkungen konnte ich über ausgesuchte Musikstücke, die ich in- und auswendig kenne, genau feststellen. Nicht der Hauch eines Zweifels ob der positiven Wirkung.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.12.2016, 23:28
M@rc M@rc ist gerade online
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.561
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Wer sowas nicht braucht, kann ja froh sein. Ich war verblüfft - um nicht zu sagen von den Socken - wie die Teile sich bei mir auswirkten. Hab sie vorurteilsfrei probiert und will sie nicht mehr missen. Und ich dachte, ich hätte schon eine gute Stromqualität vor Ort. Es scheint aber so zu sein, daß das Stromnetz verseucht ist von den vielen Geräten, die daran angeschlossen sind. Und wieder einmal ist mir bewußt geworden, was eine saubere Stromversorgung ausmacht.

Die Auswirkungen konnte ich über ausgesuchte Musikstücke, die ich in- und auswendig kenne, genau feststellen. Nicht der Hauch eines Zweifels ob der positiven Wirkung.
Hallo Franz, grade deine Einschätzung hat mich sehr neugierig gemacht. Habe bei Weidingers Reinhard mal zwei bestellt. Bin gespannt.
__________________
LG
Marc
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.12.2016, 23:33
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.177
Standard

Berichte mal, wenn du eine Meinung dazu hast.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.12.2016, 23:34
M@rc M@rc ist gerade online
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.561
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Berichte mal, wenn du eine Meinung dazu hast.
__________________
LG
Marc
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.12.2016, 00:08
Sam Sam ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.672
Standard

Hallo Franz,
du hast doch bereits eine hochwertige gefilterte Netzleiste?

Was ich allerdings spannend finde ist die Tatsache das die Adapter ( Standardstromstrippe) anscheinend keine Bremsen darstellen!
Wenn Standardstromkabel so schlecht wären würden die Adapter die Du ja nutzen muss alles zunichte machen. Tun Sie aber offensichtlich nicht.

Aufgrund vielfacher Versuche und Erfahrungen vertrete ich die Meinung, bei der Stromverkabelung beim guten Standard zu bleiben und vor allem ohne zusätzliche Filterung vor den Geräten egal welcher Art zu arbeiten . Alles andere hatte bisher immer auch negative Einflüsse die ich so nicht tolerieren wollte.
Mein Tipp an alle die solche Sachen nutzen ist immer mal alle Stromkabel und Filterleisten zu entfernen (Für den Anfang darf man ruhig auf eine Standardleiste aus dem Baumarkt zurück greifen) und einfach mal komplett mit Standardware verkabeln . Wenn die Geräte zueinander passen wird in der Regel so ein recht gesunder Schnitt erreicht.

Man muss sich halt nur einmal trauen alles zu entfernen. Standardstromstrippen hat man ja wahrscheinlich noch genug im Haus sodass es nur ein wenig Aufwand bedeutet.
__________________
Gruß
Sam

"Limited Sound in any form is not High End!!!"
Alfonso Viladoms
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.12.2016, 00:15
M@rc M@rc ist gerade online
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.561
Standard

Zitat:
Zitat von Sam Beitrag anzeigen
Hallo Franz,
du hast doch bereits eine hochwertige gefilterte Netzleiste?

Was ich allerdings spannend finde ist die Tatsache das die Adapter ( Standardstromstrippe) anscheinend keine Bremsen darstellen!
Wenn Standardstromkabel so schlecht wären würden die Adapter die Du ja nutzen muss alles zunichte machen. Tun Sie aber offensichtlich nicht.

Aufgrund vielfacher Versuche und Erfahrungen vertrete ich die Meinung, bei der Stromverkabelung beim guten Standard zu bleiben und vor allem ohne zusätzliche Filterung vor den Geräten egal welcher Art zu arbeiten . Alles andere hatte bisher immer auch negative Einflüsse die ich so nicht tolerieren wollte.
Mein Tipp an alle die solche Sachen nutzen ist immer mal alle Stromkabel und Filterleisten zu entfernen (Für den Anfang darf man ruhig auf eine Standardleiste aus dem Baumarkt zurück greifen) und einfach mal komplett mit Standardware verkabeln . Wenn die Geräte zueinander passen wird in der Regel so ein recht gesunder Schnitt erreicht.

Man muss sich halt nur einmal trauen alles zu entfernen. Standardstromstrippen hat man ja wahrscheinlich noch genug im Haus sodass es nur ein wenig Aufwand bedeutet.
Hallo, so etwas teste ich immer wenn neue Geräte ins Haus kommen. So habe ich grade vorgestern ein Beipackkabel an den DAC abgeschlossen. Wie immer eigentlich: dünn, nervig, stressig und unmusikalisch. Also wieder "bessere" Netzkabel dran, in meinem Fall ungeschirmte. Einzig die Oehlbach Netzkabel für 15€ bei z.B. Amazon spielen recht gut.
__________________
LG
Marc
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche 2 Furman AC 210AE Andi Audiogeräte und Zubehör 2 23.03.2017 11:38
Verkaufe: FURMAN AC-210 A E Power Conditioner – inkl. 1 Kaltgeräte Anschlusskabel beci Audiogeräte und Zubehör 3 23.12.2016 22:04
Power Conditioner P12C pronatural Stromversorgung 3 11.10.2012 21:45
L'Art du Son CD/DVD Conditioner Franz Was emotionale Hörer bewegt 34 22.02.2010 13:26



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de