open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audio-Zubehör
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Audio-Zubehör Kabel, Audio-Möbel, Reinigungsgerät usw

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.01.2017, 20:16
Pfalzpalme Pfalzpalme ist offline
 
Registriert seit: 27.03.2016
Beiträge: 55
Standard Kontaktmittelchen ?

Hallo, hab da mal ne Frage.
Wie haltet ihr an euren Anlage denn die Kontakte in Schuss?
Gibt ja so einiges am Markt.
Angefangen mit Balistol bis hin zur 200€ -Klasse.
Gibt's da etwas "Preis-wertes"?
Liebe Grüße
Mario
__________________
Liebe Grüße aus der Pfalz (66909)
Mario

Thorens Td160/Musical FidelityV90LPS, mod.Playstation-CDp mit Röhrenstufe, Creek Evo2 CDP modifiziert, Steinmusic Vorstufe, Quint Audio ICE Amp3,
Newtronics Temperance, Klang und Ton Subwoofer.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.01.2017, 20:28
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.176
Standard

Ich reinige die Kontakte von Zeit zu Zeit damit: https://www.dienadel.de/furutech-gol...r/a-353629961/

Geht auch billiger und nicht weniger gut, aber man gönnt sich ja sonst nichts.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.01.2017, 20:30
shovelxl shovelxl ist offline
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 940
Standard

...uff...
Sollte mal nach Dormagen rüber und den Laden überfallen!
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.01.2017, 20:34
TKH TKH ist offline
 
Registriert seit: 29.06.2014
Beiträge: 401
Standard

Seit Jahren sehr zufrieden:

http://acapella-lautsprecher.de/germ...p/autiotop.htm

Rainer
__________________
Netz Treidler Sicherungsmodul mit Direktleitungen in HMS Steckdosen - SolidCore 7N Netzkabel - La Rosita Loreley - SolidCore NF Silber - Line Magnetic 211IA - Black Cat Lectraline LS-Kabel - Q Acoustics Concept 40
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.01.2017, 21:07
jkorn jkorn ist offline
 
Registriert seit: 12.06.2011
Beiträge: 823
Standard

Hallo,
ich benutze das hier (zumindest bisher bei allen vergoldeten Steckern, bei Silber KLE usw. hab ich nicht angewendet)

https://www.dienadel.de/caig-deoxit-...d/a-353628537/

Der Preis mag hoch erscheinen, aber so ein Fläschchen hält bei mir viele Jahre.

Jürgen
__________________
Windows 10 PC mit jplay, fidelizer pro und jriver. Audiobyte Hydra mit Auralic Vega Dac, Marantz SA 14 SE SACD. Auralic Taurus Vorverstärker mit Plinius P8 Endverstärker. Audium Comp 3 Lautsprecher. Kuzma Stabi/Stogi/S und Musical Fidelity MX Vinyl. Kopfhörer AKG 812 Pro und Audeze EL8 closed am Lehmann Black Cube. Verkabelung Wired Audio Conductors, HMS.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.01.2017, 21:45
Lancelot Lancelot ist offline
 
Registriert seit: 14.05.2015
Beiträge: 93
Standard

93%igen Weingeist vom Apotheker
Zitat:
Zitat von Pfalzpalme Beitrag anzeigen
Hallo, hab da mal ne Frage.
Wie haltet ihr an euren Anlage denn die Kontakte in Schuss?
Gibt ja so einiges am Markt.
Angefangen mit Balistol bis hin zur 200€ -Klasse.
Gibt's da etwas "Preis-wertes"?
Liebe Grüße
Mario
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.01.2017, 23:48
Janus525 Janus525 ist offline
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 846
Standard

Zitat:
Zitat von Pfalzpalme Beitrag anzeigen
Angefangen mit Balistol... Liebe Grüße Mario
Hallo Marion,

es gibt da ganz verschiedene Möglichkeiten, aber von Ballistol würde ich Dir dringend abraten. So gut das Zeug im ersten Moment (und bei anderen Anwendungen) auch sein mag, bei elektronischen Geräten lasse ich lieber die Finger davon. Schau mal die ersten beiden Fotos an. So sehen mit Ballistol behandelte Kontakte und Potis nach einiger Zeit aus. Dieses "Verseifen" kenne ich auch von diversen Waffen die mit Ballistol behandelt wurden und länger gelegen haben (sammle und altere Dekowaffen), ein Effekt der nach einiger Zeit praktisch immer eintritt.

Wenn ich Kontaktprobleme habe verwende ich das Tunerspray "Oszillin t6" der Firma Teslanol, damit sprühe ich die Kontakte oder Leiterbahnen sparsam ein, betätige diese 2-3 Mal und lasse das Mittel einige Minuten einwirken. Dann sprühe ich ein zweites Mal, ebenfalls sparsam, und betätige das Poti, den Schalter usw. sehr intensiv. Danach spüle ich das Poti oder den Schalter während des Betätigens (Regeln und Schalten) mit viel Oszillin förmlich aus. Stellen sich bereits nach wenigen Wochen wieder Probleme ein, dann müssen die Leiterbahnen oder Kontakte halt erneuert werden. Oszillin t6 siehst Du auf den Fotos 3 und 4.

Viele Grüße: Janus...
.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ballistol-1.JPG
Hits:	66
Größe:	248,4 KB
ID:	13976  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ballistol-2.JPG
Hits:	59
Größe:	96,7 KB
ID:	13977  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Tunerspray-1.jpg
Hits:	65
Größe:	175,4 KB
ID:	13978  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Tunerspray-2.jpg
Hits:	51
Größe:	170,3 KB
ID:	13979  
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.01.2017, 05:27
Sepp Sepp ist offline
 
Registriert seit: 22.09.2008
Beiträge: 1.039
Standard

Hier

http://www.ebay.de/gds/HiFi-ZEILE-In...4659370/g.html

Der Laie staunt, der Fachmann wundert sich. 😎
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.01.2017, 06:00
Pfalzpalme Pfalzpalme ist offline
 
Registriert seit: 27.03.2016
Beiträge: 55
Standard

Hallo, und Danke für die Tipps.
Habe noch nix gekauft und auch Ballistol nicht verwendet.
In der Vergangenheit hatte ich dieses Thema sehr vernachlässigt.
Auswahl an verschiedenen Mittel ist ja gegeben.
Ganz sicher bin ich mir allerdings nur bei der Frage was nicht in frage kommt😩
__________________
Liebe Grüße aus der Pfalz (66909)
Mario

Thorens Td160/Musical FidelityV90LPS, mod.Playstation-CDp mit Röhrenstufe, Creek Evo2 CDP modifiziert, Steinmusic Vorstufe, Quint Audio ICE Amp3,
Newtronics Temperance, Klang und Ton Subwoofer.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.01.2017, 08:21
Janus525 Janus525 ist offline
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 846
Standard

Zitat:
Zitat von Pfalzpalme Beitrag anzeigen
Ganz sicher bin ich mir allerdings nur bei der Frage was nicht in frage kommt😩
Was nicht in Frage kommt ist aggressives Kontaktspray...! Dieses schadet oft mehr als es nutzt. Aus diesem Grund verwende ich Oszillin, das zwar etwas teurer ist als z.B. das weit verbreitete Kontakt 60, dafür aber in der Anwendung nach meiner Erfahrung wirksam und harmlos zugleich ist.

Was den verlinkten Bericht anbelangt. Was da steht wirkt auf mich so ähnlich als würde jemand schreiben: "Sollte Ihnen einmal Wasser in das Türschloss Ihres PKW gelangt sein, weil Sie Ihren Wagen mit einem Hochdruckreiniger abgespritzt haben, dann kann es sein, dass Sie nach frostigen Nächten Ihr Auto nicht aufschließen können. Machen Sie ja nicht den Fehler und sprühen etwas Alkohol ins Schloss. Kommen Sie lieber zu uns, wir bauen das Schloss aus, zerlegen es in alle Einzelteile, reinigen diese im Ultraschallbar, behandeln sie mit einem Pflegemittel, setzen Ihr Schloss wieder zusammen. Das dauert bei einem üblichen Mittelklasse PKW etwa 6-8 Stunden, bei z.B. einem Mercedes Benz der Oberklasse mindestens 12 Stunden."

Aber gut, wenn es meine Firma wäre und ich davon leben wollte/müsste würde ich vielleicht einem Laien gegenüber auch so argumentieren...

Und dann steht dort: "Schon der Elektromechanik-Laie erkennt beim Blick durch die Lüftungsschlitze eines E 205 oder E 206: diese teilweise winzigen Accuphase-Einzelteile verlangen beinahe schon die Sorgfalt eines Uhrmachers bei der Reinigungsarbeit."

Hallooooooo...!??? Ein Accuphase E-205 ist ein simpel konstruierter "Bauernverstärker" (nicht abwertend gemeint sondern die "Komplexität" des Gerätes betreffend) bei dem von oben und unten alles leicht zugänglich ist. Auf den Fotos sieht man einen E-205 bei mir in der Werkstatt bei Überarbeitung von Steckleisten, Reglern und Schaltern, Reparatur (Nachlöten von Lötstellen auf dem Phonoboard), Ruhestromeinstellungen, und (nach Innen- und Außenreinigung) anschließendem Probelauf. Ich wüsste beim besten Willen nicht wo da die "winzigen Einzelteile" stecken sollten welche beinahe die "Sorgfalt eines Uhrmachers benötigen". Welch ein (kostspieliges) Brimborium. Aber Schwamm drüber..., und dass sich verbogene Kontakt oder durchgeschabte Poti-Widerstandsbahnen nicht mit Sprays heilen lassen dürfte wohl jedem klar sein.

Viele Grüße: Janus...
.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	205-1.jpg
Hits:	34
Größe:	137,3 KB
ID:	13980  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	205-2.jpg
Hits:	24
Größe:	124,7 KB
ID:	13981  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	205-3.jpg
Hits:	26
Größe:	105,0 KB
ID:	13982  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	205-4.jpg
Hits:	33
Größe:	199,2 KB
ID:	13983  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	205-5.jpg
Hits:	29
Größe:	164,3 KB
ID:	13984  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	205-6.jpg
Hits:	38
Größe:	137,9 KB
ID:	13985  
__________________
________________
www.qas-audio.de

Geändert von Janus525 (03.01.2017 um 08:27 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de