open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audiophile Kopfhörer
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Audiophile Kopfhörer In diesem Forum geht es um jegliche Kopfhörer

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 11.01.2017, 10:15
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.231
Standard

Zitat:
Mir fällt immer wieder in den letzten Monaten auf, daß Leute von neuen KH zum niederknien begeistert sind.
Wenige Wochen oder Monate später wird dann das Goldstück bereits zum Verkauf angeboten.
Manche haben zuviel Geld und können sich das leisten. Ist gut für die Wirtschaft.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.01.2017, 10:17
Oliver Oliver ist offline
 
Registriert seit: 19.02.2012
Beiträge: 1.064
Standard

Hallo Janus.

Deinen Denkansatz und Weg kann ich absolut nachvollziehen.
Nicht alleine der Kopfhörer macht die Musik.
Das ist bei Lautsprechern auch nicht anders.
Alleine diese Tatsache macht verschiedene Aussagen hinsichtlich eines Kopfhörers so schlecht einschätzbar.
Wenn dann Jemand davon schreibt, was Kopfhörer X so alles kann , steigert das natürlich die Erwartungshaltung Interessierter.
An der eigenen Anlage und unter den vorherrschenden Bedingungen, mag die Performance eines Kopfhörers eine andere sein.
Ein möglicher Grund für Enttäuschung.
Es ist schon sehr viel Erfahrung nötig, zu erkennen, was den Kopfhörer letztendlich einbremmst .
Abgesehen von vom Hype angestachelten Schnellkäufen, mit möglichem, hohem Frustfaktor mag dies ein weiterer guter Grund für "gescheiterte Beziehungen" mit letztendlicher Trennung sein.

Im Grunde bleibt es Niemandem erspart selber zu testen und auszuprobieren und Sackgassen frühzeitig zu erkennen .
Bewertungen Anderer können ein guter Anhaltspunkt sein , um ein spezielles Produkt einzuschätzen.
Wichtig ist dann aber auch , daß man den Jenigen , welcher eine bestimmte Aussage getroffen hat , gut einschätzen kann und weiß , welches klangliche Ziel dieser verfolgt und mit welchen Gerätschaften dieser hört.

Bis zur eigenen Traumkombination ist es meist ein langer Weg .
__________________
Gruß,
Oliver
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.01.2017, 10:25
TheDuke TheDuke ist offline
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 1.293
Standard

Zitat:
Zitat von patrykb Beitrag anzeigen
Es gibt noch eine andere Sachen, die ich für sehr wichtig halte, was die Klangbeurteilung angeht.Was viele bis heute nicht verstanden haben und falsch machen ist folgendes: 2-3 KH direkt nebeneinander zu vergleichen. Das geht immer schief und man sollte es niemals tun.
Ich habe gelernt immer nur einen KH zu testen. Niemals 2 oder 3 direkt gegeneinander.
Unterschiedliche Klangeindrücke rein aus der Erinnerung heraus zu vergleichen halte ich für extrem schwierig.

Einen Kopfhörer nach 5 Minuten zu beurteilen macht aber auch keinen Sinn. Eine Meinung/Eindruck kann sich erst langsam bilden. Gerade für die Prüfung auf Langzeittauglichkeit (Nervfaktor) bedarf es mehrere Stunden/Tage.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 11.01.2017, 10:25
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 885
Standard

Damit dürftest Du Recht haben, Firefox1.

Viele Grüße: Janus...
.
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 11.01.2017, 10:27
maasi maasi ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 642
Standard

Zitat:
Zitat von Lani Beitrag anzeigen
Mir fällt immer wieder in den letzten Monaten auf, daß Leute von neuen KH zum niederknien begeistert sind.
Wenige Wochen oder Monate später wird dann das Goldstück bereits zum Verkauf angeboten.
Woran kann das liegen - lassen sich die Leute derart durch den überteuerten Preis oder den Glanz des neuen blenden?
Sind ja alles schon erwachsene Menschen mit genug Lebenserfahrung - warum gefällt plötzlich das Goldstück nach kurzer Zeit nicht mehr?
Meine niemand bestimmten, sind ja etliche, wo man das beobachten kann.
Also ich sehe das positiv. Auf diese Weise erhalten auch andere Interessenten, denen ein bestimmter KH anfänglich noch zu teuer ist, die Gelegenheit, diesen KH nach kurzer Zeit gebraucht ("von einem Neugerät nicht zu unterscheiden") mit einem ordentlichen Preisabschlag erwerben zu können .

Melde mich jetzt schon mal als Interessent für einen guten, gebrauchten Mysphere 3.1 für den Herbst 2017 an

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 11.01.2017, 10:52
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.712
Standard

Jetzt bin ich am Überlegen, ob ich mich da angesprochen fühlen muss, wenn es um das Hypen von KH und anderen HIFI- Dingen geht.
Für mich gibt es immer wieder preisbezogen sehr gute KH, über die ich mich sehr freuen, ja teilweise wundern kann. Manche muss ich aber aber auch wieder verkaufen, weil ein Model pro Firma - mit Ausnahme Stax- eigentlich reichen sollte. Es gibt dann für mich gewisse "Meilensteine", die ich nur in höchster Not hergeben würde. Da schlägt der Sammler doch ein bißchen durch.
Fies finde ich, KH mit dem Hintergedanken zu pushen, sie später wieder gut verkaufen zu können. Aber solche Leute sind eh schnell identifiziert. Hab da auch mein Lehrgeld gezahlt.
Leichter ist es halt, die Stärken und Schwächen eines Neuen aufzudecken, wenn man schon ein Referenzsystem zur Hand hat, oder zumindest sein Ideal im Kopf hat. Vorher weiß man ja gar nicht , was überhaupt möglich ist.
Ein Aha-Erlebnis, das Neues nicht immer besser sein muss, ist der AKG K1000. Oder der Thorens 160 in der Kette von Paltauf. Das es im digitalen Bereich ähnlich ist, hab ich lange nicht akzeptiert und tappe da gerne noch in Fallen.
Was die Preise betrifft, habe ich die Erfahrung gemacht, dass in der Regel das teurere Model in einer Produktserie schon (fast) immer auch besser ist. Vergleicht man aber verschiedene Hersteller, schaut das Ganze schon anders aus.
Ganz schwierig ist es zwischen anders und besser zu entscheiden. Zumindest bei den objektiven Kriterien darf man sich nicht täuschen lassen. Über Geschmack läßt sich aber streiten. Da gehört viel Geduld dazu, die ich nicht habe. Aber es wird besser, hoffe ich.
__________________
HP, Roon, HQPlayer, JRiver, JPlay, Tidal, Fidelizer, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Stereovox, KGSS HV , Malvalve Headamp mk4, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, SR404, Lambda Pro, SR 003mkII, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont mod.,HD 540, HD 580, HD 600, Ergo AMT, Oriolus 2nd. , AKG K1000, Hifiman HE6, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; Sony NW ZX2, ifi iusb3, iPower, sBooster
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 11.01.2017, 11:26
LOSAMOL LOSAMOL ist offline
 
Registriert seit: 28.01.2016
Beiträge: 196
Standard

Ich hatte Glück, ich habe hier im Bazar vor knapp 2 Jahren zwei AKG812 für unter 700€ abgestaupt, nigel Nagel neu, oder nur max. 50 Hörstunden. Das Dingens macht seine Sache nirgends herausragend richtig, es kommt sogar noch besser,, auf der Suche nach einem persönlichen hl. Gral, habe ich zum Vergleich KH mit UVP von 2400- 4000€ mir angehört, und bin dadurch zum Entschluß gekommen, der AKG812 macht aber auch nix falsch!!

Warum hier im Bazar die Dinger, gerade im Moment, nicht mal für gute 700 € zu verkaufen sind, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel.

LG. Christoph
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.01.2017, 13:26
TheDuke TheDuke ist offline
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 1.293
Standard

Weil es sie für rund 800 bis 850€ niegelnagelneu gibt. Für manche ist das sehr wichtig. Mir wäre das egal. Lieber einen gebrauchten zu einem guten Preis kaufen und das ersparte in Musik investieren.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 11.01.2017, 14:42
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 2.126
Standard

Hallo

Unser Hobby besteht doch wenn wir ehrlich sind, zum großen Teil aus Neugier und auch Sammlerleidenschaft, anders kann ich mir bei vielen Foristen in deren Profile nicht erklären, das da manche manchmal 5 KH oder mehr aufgezählt werden. Und klar, es werden immer wieder die Säue durch die Dörfer getrieben. Als Hobbyist geht man halt dann zu seinem Händler
und schaut und hört sich das vermeintlich "neue Superteil" ,den neuen Superkopfhörer an.Dann ist da auch immer die FRage, wieviel Geld man für so ein Teil ausgeben will. Manche scheinen da grenzenlos schmerzfrei zusein und kaufen sich alles, was da an neuen Teilen angeboten wird.
Ich will aber jetzt an dieser Stelle gar nicht Kritik üben an solchen Hobbyisten und vielmehr auf meine eigenen Interessen verweisen.
Ich habe hier in meinem allernächsten Umfeld 5 HiFi Händler, bei denen ich mir fast alles anhören kann, "was an Säuen durchs Dorf" getrieben wird. Ich habe da aber schon ganz genaue Vorstellungen,was ich dazu bereit bin, finannziell auszugeben. Im Falle meines letzten Grado GH-1 ,
hat z.B. alles gepasst; Klanglich passte alles,finanziel wars auch ok und der Händler war auch superfreundlich.
Wenn mir ein Teil supergut gefällt und es ist neu zu teuer, versuche ich dann über den Gebrauchthandel mein Glück zu finden. Aktuell bin ich beim Focal Elear "angefixt" . Das bedeutet jetzt aber für mich nicht unbedingt, das ich den Elear haben muss, sondern ich vergleiche ihn mit anderen Kopfhörern die evt. klanglich und verarbeitungstechnisch sehr nahe an ihn herankommen, z.B. ein 812AKG, oder ein T1èr Beyerd. die sehr nahe an dem Elear rankommen,dafür aber auch preislich deutlich niedriger angesiedelt sind, gerade auf dem Gebrauchmarkt. Was will ich damit ausdrücken?? Ich MUSS nicht IMMER das NEUSTE VOM NEUEN auf meinem Kopfhörerboard liegen haben um meine Befriedigung erfüllt zu haben, ich jage nicht dem allerletzen Frequenzfünkchen hinterher.Mir reichts auch, ziemlich nahe ans Mögliche heranzukommen, die meisten Kopfhörermodell der Gegenwart sind sowieso schon dermaßen was von Gut und Perfekt, das man es manchmal wirklich nicht versteht, das ein 500EUR.Kopfhörer klanglich so nahe an ein 3000EUR. Modell herankommt. und für diesen minimal Unterschied kann ich gut mit leben, nur den Zweitbesten Kopfhörer am Markt mein Eigen zu nennen, wenn ich dadurch 2500EUR. sparen kann,
und mir am Frequenzende nur ein paar Dezibel fehlen,mal methaforisch
ausgedrückt.
Und was auch immer klarer wird, das es nicht nur den EINEN Überflieger am Markt gibt ( aktuell die Fokalschiene) sondern viele, die ganz nahe herankommen und obendrein auch noch wesentlich günstiger zu haben sind und manchmal sind es klanglich nur Nuancen,die den teuren Überfliegerkopfhörer vom preiswerteren zweitbesten Kopfhörer unterscheidet. Also ich bin da schon öfters ins Staunen gekommen bei Kopfhörervergleichen und es hat bei mir lange gebraucht um zu der Erkenntniss zu kommen, daß das "Teuerste" nicht automatisch auch das "Beste" bedeutet.
Aber gut, es scheint halt Hobbyisten zu geben, denen das Hobby deutlich mehr wert ist, als mir und einigen anderen aus dem Forum. Mir geht es immer darum,das Optimum an Klangergebniss mit meinen finanziellen Möglichkeiten in Einklang zu bringen. und wenn das hinhaut, freue ich mich immer sehr.
in dem Sinne
Rolli
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 11.01.2017, 14:44
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 2.126
Standard

Zitat:
Zitat von TheDuke Beitrag anzeigen
Weil es sie für rund 800 bis 850€ niegelnagelneu gibt. Für manche ist das sehr wichtig. Mir wäre das egal. Lieber einen gebrauchten zu einem guten Preis kaufen und das ersparte in Musik investieren.
Yap, genauso isses, Mr.Duke. Ganz Deiner Meinung!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein neuer PC: Ein Intel NUC Ted Der PC als Ton- und Bildquelle 3 26.10.2015 01:08
Mein neuer Audio-Research DsPre kuno Digital 0 28.04.2012 14:00
HILFEEE! Mein neuer TL51XR spinnt! labskaus C.E.C. 19 16.04.2010 20:35
Mein neuer Vorverstärker OpenEnd Elektronikkomponenten jeder Art 20 14.12.2009 18:45



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de