open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > DIY (Do It Yourself) > Aktive Schallwandler
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Aktive Schallwandler Der Königsweg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 06.09.2010, 17:41
192kHz 192kHz ist offline
 
Registriert seit: 24.05.2010
Beiträge: 60
Standard AW: Der dritte (neue) Schallwandler meines Sohnes

Zitat:
Zitat von finest-mastering Beitrag anzeigen
Ich liebe die alten Teile immer noch!
Hätten die damals weiter gemacht und dann statt der Alufolie mit dem Material von Thiel&Partner und noch anderen kleinen Korbdetails weitergemacht, sie wären bestimmt immer noch das Beste im Bass/Mittel- und Mitteltonbereich, wette ich mit dir!

Es soll endlich auch davon ein Hochtöner geben, gleiche Form und Material nur dünner und kleiner, der normale Kalotten einfach stehen lassen soll! Würde mich aber nicht wirklich wundern, damals gab es ja nie HTs von Görlich trotz so vieler Anfragen und man musste immer mit Folien und ähnlichen experimentieren.

Kommen wir wieder auf die 22er und 12 Hz zurück! Beschränke dich auf erst mal auf 16,4 Hz und messe mal deinen LS in 10 cm Abstand im eingebautem Zustand bei 1-2 kHz und bei 16,4 Hz. Dann weißt du, wie viel kompensiert werden muss und mich würde es sehr interessieren. By the Way, mache auch einen Messung auf 12 Hz! Alles einmal bei 1 Watt/10 Watt und bei vielleicht so um die 100Watt um zu sehen wie es mit dem Frequenzgang bei Pegel aussieht. Bin sehr gespannt und sehr interessiert!

LG, Dirk
Mein Brüel & Kjaer habe ich verlegt; suche schon eine ganze Weile, um meine ELS mit DAAS 32 zu messen. Mein Sohn müßte auch seine Boliden dann mal vorbeibringen - das dauert noch etwas. Wenn die Messungen fertig sind, stelle ich sie mal hier rein!
__________________
Beobachtungen - und dazu gehören auch Messungen - zeigen nur einen Teil der Realität; das hat zur Folge, das korrekte Aussagen nur grob oder zufällig getroffen werden können.

Geändert von 192kHz (06.09.2010 um 18:32 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 10.09.2014, 17:23
192kHz 192kHz ist offline
 
Registriert seit: 24.05.2010
Beiträge: 60
Standard

Zitat:
Zitat von finest-mastering Beitrag anzeigen
Kommen wir wieder auf die 22er und 12 Hz zurück! Beschränke dich auf erst mal auf 16,4 Hz und messe mal deinen LS in 10 cm Abstand im eingebautem Zustand bei 1-2 kHz und bei 16,4 Hz. Dann weißt du, wie viel kompensiert werden muss und mich würde es sehr interessieren. By the Way, mache auch einen Messung auf 12 Hz! Alles einmal bei 1 Watt/10 Watt und bei vielleicht so um die 100Watt um zu sehen wie es mit dem Frequenzgang bei Pegel aussieht. Bin sehr gespannt und sehr interessiert!

LG, Dirk

Sooo ... nach allerhand Zeit und viel Stress zwischendurch habe ich meinen immer noch im Studium befindlichen Sohn in Aachen 'mim Fahrrädchen besucht und - ohne Meßpark - ein paar Tests mit dem Excel durchgeführt. 12 Hz ?!? das wird nix. Nicht mit vier und auch nicht mit sechs Stück; der macht viel zu viele Nebengeräusche, wenn's in den Keller soll. Naja, dann bleibt das vorläufige Gehäuse eben vorläufig endgültig, und wenn er dann (hoffentlich) endlich seinen Master hat, kann er ja sechs 25er Görlich pro Seite laufen lassen und macht sich dann vielleicht auch eine große ELS-Folie. Jetzt muß es eben einfach 'normal' bleiben, weil er 1) keine Zeit, B) nicht genug Knete c) nicht genug Ahnung und IV) kein passendes Werkzeug hat. Ungerecht ist das ...

Mit insgesamt vier 25er Görlich als Dipol ohne Entzerrung kann man in einem kleinen Zimmer (20m²) schon etwas anfangen, das soll man ja nicht meinen! Und 6 pro Seite sind wirklich schon ausreichend; rechnerisch sind 100dB bei 20 Hz am Hörplatz drin. Also, ich vermisse nicht wirklich etwas, aber genau betrachtet fehlt dann doch noch der letzte Wumms bei einer Pauke.

Nur Interessehalber: bis jetzt habe ich noch KEINEN Lautsprecher wahrgenommen, der das mit dem Tiefgeschoß korrekt hinbekommt ... gibt's da eine Idee? (So ein Horn z.B. müßte ja einen schafzimmergroßen Mund haben; selbst mit Impedanz-Matching, Ecke, Pipapo und Luftikus-Matten bleibt es bei mehreren Zimmertüren. Oder man bräuchte vielleicht 2-3 80er Bässe mit mindestens 2cm Auslenkung - Fostex hatte mal sowas. Aus dem HiFi-Bereich ist mir derartiges nicht bekannt; größere PA-Anlagen haben Fläche, aber unter 30 Hz ist normalerweise Schicht ... Wie hat Kraftwerk den Subschall bei PA eigentlich gelöst?)

Gruß, Helmut
__________________
Beobachtungen - und dazu gehören auch Messungen - zeigen nur einen Teil der Realität; das hat zur Folge, das korrekte Aussagen nur grob oder zufällig getroffen werden können.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 10.09.2014, 18:24
modmix modmix ist offline
 
Registriert seit: 19.07.2012
Beiträge: 255
Standard

Hallo Helmut,
Zitat:
Zitat von 192kHz Beitrag anzeigen
Nur Interessehalber: bis jetzt habe ich noch KEINEN Lautsprecher wahrgenommen, der das mit dem Tiefgeschoß korrekt hinbekommt ... gibt's da eine Idee?
Kennst Du dies: SBA mit 18 x Peerless XXLS12 (-3 dB @ 3,3 Hz)
Hab's selber leider noch nicht gehört
Beste Grüße
Ulli
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 10.09.2014, 18:25
Ted Ted ist offline
 
Registriert seit: 30.10.2013
Beiträge: 1.810
Standard

Hallo Helmut!

In meinem Soulitare Prototyp vom Florat werkeln zwei 20er PA-Treiber, die Florat modifiziert hat.

20Hz sind damit kein Thema. Finde gerade meine Messung nicht, aber ich meine mich zu entsinnen, dass auch 13Hz noch gingen - allerdings mit -6dB oder so.

Es handelt sich dabei aber nicht um ein geschlossenes Gehäuse, sondern um Florats CLUSTERFLEX.

LG
Jörg
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 10.09.2014, 23:22
192kHz 192kHz ist offline
 
Registriert seit: 24.05.2010
Beiträge: 60
Standard

Zum Thema "SBA mit 18 x Peerless XXLS12 (-3 dB @ 3,3 Hz)" ... da gab es doch in den Waffenschmiedenkellern der United States damals in den 80ern 5,5 Hz-Generatoren, die mit riesigen Flügelrädern ggf. Herzkasper bei der Bevölkerung auslösen sollten ...
__________________
Beobachtungen - und dazu gehören auch Messungen - zeigen nur einen Teil der Realität; das hat zur Folge, das korrekte Aussagen nur grob oder zufällig getroffen werden können.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 11.09.2014, 07:44
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Ich habe mich immer für eine kinderlose Ehe entschieden. Bei so einem Sohn tät ich ne Adoption anstreben, also wenn de den mal nicht mehr willst
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 11.09.2014, 09:50
192kHz 192kHz ist offline
 
Registriert seit: 24.05.2010
Beiträge: 60
Standard

Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
Ich habe mich immer für eine kinderlose Ehe entschieden. Bei so einem Sohn tät ich ne Adoption anstreben, also wenn de den mal nicht mehr willst
Den behalte ich, den anderen auch. Und verkauft wird hier auch nix ...
__________________
Beobachtungen - und dazu gehören auch Messungen - zeigen nur einen Teil der Realität; das hat zur Folge, das korrekte Aussagen nur grob oder zufällig getroffen werden können.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24.05.2015, 09:33
192kHz 192kHz ist offline
 
Registriert seit: 24.05.2010
Beiträge: 60
Standard

Hallo nette Musikliebhaber,

es ist wieder mal so weit, daß ich mich verzweifelt und händeringend an Euch wende, um nahezu weinend nach Hilfe zu betteln:

Mein Sohn hat nun den Bachelor endlich geschafft und glaubt nun bis zu seinem Master etwas mehr Zeit zu haben. Deshalb hat er wieder gebastelt. Inzwischen hat er durch sein Studium ein wenig Durchblick bzgl. akustischer Reproduktion erhalten und - wie man es hat kommen sehen - will er die ganze Konstruktion noch bevor sie fertig ist wohl verwerfen, denn er sieht massive Schwierigkeiten bei der Umsetzung seines Wunsches nach 'ordentlicher Musikwiedergabe' mit den vorhandenen Mitteln:

1.) die Abstimmung der Modifikationen für Mittel- und Hochtöner führt - wie mich damals - zur Verzweiflung
2.) Der Excel taugt nicht, weil die Resonanzen der Membran wohl nicht ansatzweise in den Griff zu bekommen sind, der Übergang zum MT nicht funktioniert (auch rechnerisch wohl nicht!), und reichlich Nebengeräusche macht; den Grundton und oberen Baß macht er aber gefühlt satt und knackig - schade
3.) Sechs Verstärker! Wir mögen keine Energiefresser - also wenn es anders gehen würde ... mal abgesehen davon, daß man im Sommer nochmal zusätzlich Energie für die Klimaanlage benötigt oder unfreiwillig im Sessel badet ...

Er hatte den Vorschlag gemacht, ein MEGA-GROSSES Bändchen zu bauen; das schien ihm nicht so schwierig, entpuppte sich aber im Kleinversuch bereits als wirkungsgradschwach. Auch die Endless-Story mit den Übertrager-Geheimnissen (z.B. Schachtelung) gibt eine neue, vermutlich wie immer, umfassende Baustelle.
Eine Alternative sieht er in Magnetostaten. Anders als die vorhandene Fostex-Modifikation soll ein Dipol-Zylinderwellen-Wandler ohne Bedämpfung werkeln. das bedeutet, er ist auf exakt dem selben Trip, wie ich in seinem Alter. Leider blieb meine Suche nach optimalem (bezahlbaren!) Folienmaterial damals auch nach vielen langen Telefonaten mit z.B. Dupont und der Verarbeitung einiger vielversprechender Muster erfolglos. Alternativ bietet sich die Möglichkeit von Elektrostat mit Bassunterstützung an (so wie ich es betreibe, aber leider gern mal wieder mehr hätte) oder - für uns beide ganz neu - etwas Geregeltes auszuprobieren, wie es sein Professor (am Institut) zur Erforschung von räumlicher Darstellung von Schallereignissen betreibt (der braucht ordentlich Rechenleistung aus Jülich :) Auch hier gibt es Neuland, mit dem auch ich noch Erfahrung zu sammeln vorhabe.

NUN DIE FRAGE: Wer von euch netten Enthusiasten kennt sich hier aus, hat Tipps, oder kann gar umfassend weiterhelfen (den Professor wollen wir nicht mit belanglosem Kram nerven :) ?
__________________
Beobachtungen - und dazu gehören auch Messungen - zeigen nur einen Teil der Realität; das hat zur Folge, das korrekte Aussagen nur grob oder zufällig getroffen werden können.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 24.05.2015, 13:52
Speedy Speedy ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 1.156
Standard

Weiß nicht ob das weiterhilft : http://www.dipol-audio.de/

Grüße
Speedy
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 24.05.2015, 16:39
Stefan Stefan ist offline
FlächenFan
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 500
Standard

Oder das: http://www.gaedtke.name/lautsprecher...-selbst-gebaut

Ribbon DIY
__________________
Gruß,
Stefan



´Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Aussergewöhnliche ihren Wert.´ - Oscar Wilde

´Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie´ - Ludwig van Beethoven

http://www.livesound-at-home.de

Genießt Musik in der Stadt am Fluß... Mülheim/Ruhr

Geändert von Stefan (24.05.2015 um 16:43 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
der Händler meines Vertrauens Raumklang? Mal eine Mitteilung machen 11 30.12.2016 21:48
Grado Kopfhörer-Review: Die dritte Generation lotusblüte Otwins Kopfhörer Olymp 111 09.05.2016 17:54
Teil 2 meines KH Systems Caribou Audiophile Kopfhörer 0 24.10.2013 00:07
HILFE! Display meines TL51XR wird schwächer/flackert!! labskaus C.E.C. 8 24.11.2012 10:43
Auf der Suche nach dem passenden Schallwandler Toptwo Passive Schallwandler 39 23.05.2010 18:24



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de